The China Study und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,80
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The China Study: The Most... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The China Study: The Most Comprehensive Study of Nutrition Ever Conducted and the Startling Implications for Diet, Weight Loss and Long-term Health (Englisch) Taschenbuch – 1. August 2006


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 6,24 EUR 9,14
64 neu ab EUR 6,24 9 gebraucht ab EUR 9,14

Hinweise und Aktionen

  • Studienbücher: Ob neu oder gebraucht, alle wichtigen Bücher für Ihr Studium finden Sie im großen Studium Special. Natürlich portofrei.


Wird oft zusammen gekauft

The China Study: The Most Comprehensive Study of Nutrition Ever Conducted and the Startling Implications for Diet, Weight Loss and Long-term Health + The China Study Cookbook: Over 120 Whole Food, Plant-Based Recipes + Whole: Rethinking the Science of Nutrition
Preis für alle drei: EUR 42,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"...findings from the most comprehensive large study ever undertaken of the relationship between diet and the risk of developing disease are challenging much of American dietary dogma." - The New York Times"

Synopsis

Part Medical Thriller, Part Governmental Expose and Part Nutrition Manual. Dr. Campbell issues a stark warning against the imminent "Atkins Backlash". This is NOT a diet book. Consumers are bombarded with conflicting messages regarding health and nutrition; the market is flooded with popular titles like "The Atkins Diet" and "The South Beach Diet". Dr. Campbell cuts through the haze of misinformation and delivers an insightful message to anyone living with cancer, diabetes, heart disease, obesity and those concerned with the effect of ageing. Dr. Campbell challenges the validity of these low-carb fad diets and issues a startling warning to their followers. "The New York Times" has recognised the study ("China-Oxford-Cornell Diet and Health Project") as the "Grand Prix of epidemiology" and the "most comprehensive large study ever undertaken of the relationship between diet and the risk of developing disease".

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
THE PUBLIC'S HUNGER for nutrition information never ceases to amaze me, even after devoting my entire working life to conducting experimental research into nutrition and health. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

63 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "Gera" am 6. März 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als im Jahr 2000 die britische Geochemikerin Jane Plant ihr Konzept zur Prävention und Behandlung von Brustkrebs vorlegte ("Dein Leben in deiner Hand"), welches die strikte Vermeidung von Milchprodukten und eine insgesamt vegane Lebensweise als unterstützende Maßnahme zur konventionellen Krebstherapie empfiehlt, erschien die Idee noch ziemlich schräg.

Das ist nun vorbei, denn Buch von Colin und Thomas Campbell "Die China Studie" bestätigt eindrucksvoll:
Es ist das tierische Eiweiß, welches mit so gut wie sämtlichen Zivilisationskrankheiten in Verbindung gebracht werden muss.

Eine Art kopernikanische Wende, denn damit kippt ein Dogma, welches ewig lange die westliche Ernährungsphilosophie bestimmt hat: Das vom angeblich lebensnotwendigen tierischen Eiweiß.

Und es führt kein Weg an dieser Erkenntnis vorbei:
Die bislang größte Studie zum Ernährungsverhalten von Menschen und dessen Folgen belegt klar und eindeutig, dass sämtliche "Zivilisationskrankheiten" von Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und Diabetes bis hin zur Altersdemenz direkt von der Höhe des Fleischkonsums (bzw. dem Konsum von Tierprodukten allgemein) abhängen. Der Mensch ist eben, so Campbell, von Natur aus Veganer, und verträgt Fleisch allenfalls in einer Größenordnung von 5% der Gesamternährung.

Eine unbequeme Wahrheit, gewiss ... und für Europäer schwer verdaulich.
Aber unter Umständen (Campbell empfiehlt Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten eine sofortige Umstellung der Ernährung) lebensrettend.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Beßler TOP 1000 REZENSENT am 6. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Für diejenigen, welche den Wirkungszusammenhang unserer Ernährung auf Gesundheit und Krankheit herauszufinden bemüht sind, waren die vergangenen beiden Jahrzehnte ein wissenschaftlich außerordentlich spannender Zeitraum. In dieser Zeit habe ich gelernt, dass nichts was wir essen mehr riskant für unsere Gesundheit ist als Tierprodukte! Forschungsergebnisse bestätigen dies immer aufs Neue - und zwar unabhängig davon, ob es sich um biologische oder konventionelle Produkte handelt.

Wer das im Januar dieses Jahres erschienene Buch "The China Study" des Ernährungswissenschaftlers Dr. T. Colin Campbell noch nicht kennt, sollte es jetzt lesen. Der von mir fachlich wie persönlich sehr geschätzte Autor hat die meiste Zeit seines Lebens mit der Erforschung von Ernährung und Gesundheit verbracht und ist nach mehr als vierzig Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit zu dem Schluss gekommen: "Selbst geringe Mengen tierischer Produkte haben erwiesenermaßen Einfluss auf die signifikant steigende Zahl chronischer Erkrankungen."

In seinem Buch veranschaulicht der Hochschullehrer von der Cornell-Universität im US-Bundesstaat New York, dass es gelungen ist, den Krebs bei Versuchstieren unter Kontrolle zu halten, solange sie mit einer nur zu fünf Prozent eiweißhaltigen Nahrung in Form von Kasein gefüttert wurden; wohingegen sich der Krebs wie ein Buschfeuer ausbreitete, sobald ihre Nahrung zu 20 Prozent aus Kasein bestand.

"The China Study" ist eine faktenreiche und aufrüttelnde Pflichtlektüre für alle, die meinen, Tierprodukte seien richtig und notwendig für die menschliche Ernährung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kein KAUF-Maul/Schönschwätzer am 24. April 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe nie viel auf Ernährung bei Erkrankungen gegeben, bis jetzt: Wer die erdrückende wissenschaftliche Beweislast der in diesem Buch zitierten Studien erkennt, weiß das der Inhalt Sprengstoff ist: Kein Arzt, kein Epidemiologe, kein Kranker mit Zivlisationskrankheiten sollte es versäumen, dieses unglaubliche Werk zu lesen. Von den 4-5 wissenschaftlichen Büchern pro Woche die mir zu Augen kommen, hat mich keines so erschüttert und beinflußt wie dieses. Ich hoffe, daß es bald in viele Sprachen übersetzt wird. Ich empfehle es meinen Studenten und Patienten als Pflichtlektüre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
71 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmfan am 17. November 2012
Format: Taschenbuch
Wäre das Buch als erster Teil einer wissenschaftlichen Studie zu verstehen, könnte man mehr als 1 Stern in Erwägung ziehen. Da Prof. Campbell aber nur jene Daten der China Study für seine Analysen berücksichtigt, welche seine eigenen Thesen untermauern (es werden ausschließlich univariate Korrelationen von tierischen Proteinen, tierischem Fett und Krebs, Herzkreislauferkrankungen, etc. berechnet), fehlt ein wesentlicher Teil um dem Anspruch einer wissenschaftlichen Studie gerecht zu werden, nämlich der Test mit Vergleichsgruppen. Am schlimmsten ist, dass erschreckenderweise aufgrund von deskriptiven univariaten(!) Korrelationen kausale Zusammenhänge abgeleitet werden, was wissenschaftlich vollkommen untragbar ist.

1.) Zur selektiven Auswahl der Daten:
Auf keiner einzigen Seite des Buches sind Thesen und darauf anschließende Korrelationen über Blutzucker, Alkohol, Weizen, Konsum von Früchten, Gemüse, überhaupt vor allem Konsum pflanzlicher Fette und pflanzlicher Proteine mit Krankheiten zu finden. Um ersten wissenschaftlichen Grundregeln standzuhalten, hätte er vergleichsweise - wenn schon unbedingt ceteris paribus univariat - auch Korrelationen mit pflanzlichen Bestandteilen gegenüberstellen müssen.

2.) Univariate Korrelationen und Ableitung von kausalen Zusammenhängen:
An seine univariaten Korrelationen schließen keine(!) statistischen Tests an und werden sofort, ohne die Thesen mit einer Kontrollgruppe (sollte sich von der Testgruppe idealerweise nur durch die untersuchte Eigenschaft selbst selbst unterscheiden) zu vergleichen, als Kausalzusammenhänge interpretiert.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen