Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,92

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Cherry Thing (+ CD) [Vinyl LP]


Preis: EUR 21,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 17,09

Hinweise und Aktionen


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

The Cherry Thing (+ CD) [Vinyl LP] + Blank Project
Preis für beide: EUR 36,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (22. Juni 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smalltown Supersound (rough trade)
  • ASIN: B007NWCY8Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.507 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Cashback - Neneh Cherry
2. Dream Baby Dream - Suicide
3. Too Tough To Die - Martina Topley-Bird
4. Sudden Movement - Mats Gustafsson
5. Accordion - MF Doom
6. Golden Heart - Don Cherry
7. Dirt - The Stooges
8. What Reason - Ornette Coleman

Produktbeschreibungen

Mit Neneh Cherry hätte wohl kaum noch jemand gerechnet. Erst recht nicht damit, dass die Stimme von 7 Seconds an der Seite eines Free-Jazz-Trios Suicide covert.
Zwischen Neneh Cherry und The Thing hat es offenbar gefunkt. Vor zwei Jahren trafen die prominente Sängerin und das radikale Free-Jazz-Trio erstmals zusammen, nun haben sie gemeinsam ein Album eingespielt. Angesichts der Hits von Neneh Cherry, die sich zwischen HipHop, Soul und Ethno bewegten, mutet ihr Comeback-Projekt abwegig an. Betrachtet man jedoch die familiären Hintergründe, liegt die Kollaboration eigentlich auf der Hand: Neneh Cherry ist die Tochter des Jazzmusikers Don Cherry, der The Thing mit einem seiner Stücke zu ihrem Namen inspiriert hat.
Der renommierte schwedische Saxophonist Mats Gustafsson und das norwegische Rhythmus-Duo Ingebrigt Håker Flaten und Paal Nilssen-Love transzendieren das Spektrum herkömmlicher Jazz-Trios.
Neben einem Cover von Don Cherry finden sich darauf Songs von The Stooges, MF Doom, Martina Topley-Bird und Ornette Coleman.
Wenn nicht alles täuscht, steht mit diesem Album die Überraschung des Jahres ins Haus. (78sFM)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 3. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ist das jetzt Fusion, Free Style oder Avantgarde? Ich weiß es nicht und es ist mir ehrlich gesagt auch vollkommen egal, denn das was Hip-Hop-Ikone Neneh Cherry mit der Band The Thing aus dem Hut zaubert ist einfach nur spitzenmäßig.

Ich werde jetzt den Teufel tun und die Scheibe loben wie den sprichwörtlichen Schellen-König (hochdeutsch: über den grünen Klee), denn es gibt rein gar nichts was hier auch nur annähernd innovativ sein könnte. Aber The Thing und Neneh Cherry beweissen das man durchaus das zusammen fügen kann, was überhaupt nicht zusammen paßt und das daraus ein einmaliges klangliches Erlebnis erwachsen kann.

Ein satte Drums gibt den Rhytmus für die mit allerlei Spielereien versehen acht Songs vor und das bietet die beste Basis für die dunkle Stimme von Neneh Cherry. Und mehr als einmal werden bei mir Erinnerungen an die besten Momente von The Soft Machine oder Nucleus aus den 70er Jahren wach, die man durchaus als Fusion-König bezeichnen kann. Diesen Vergleich muß zwar keiner mit mir teilen, aber ich empfinde *The Cherry Thing* als extrem spannend.

FAZIT: gefällt nicht jedem - gut so...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Ursel am 30. Juli 2012
Format: Audio CD
Ein Killerbass der die Boxen vibrieren läßt, ein manisches Saxophon, dekonstruktive Perkussion/Schlagzeug der norwegisch-schwedischen Jazz-Kapelle "The Thing" und dazu der intensive Gesang von Neneh Cherry ergeben eins der spannendsten Alben dieses Jahres. Auf acht meist gecoverten Tracks erlebt der geneigte Hörer eine musikalische Abenteuerreise, in der Stücke aus verschiedenen Genres zerlegt und in einem irren freejazzigen oft auch lärmigen Gewand wieder passend zueinander zusammengesetzt werden. Diese furiose Mischung aus Titeln solch unterschiedlicher Künstler wie Neneh Cherry, Mats Gustafson, Don Cherry, Suicide, The Stooges und Ornette Coleman ergibt ein intensives nicht radiotaugliches Hörerlebnis das einen nach dem ersten Hören ein wenig sprachlos zurückläßt. Die immer wieder ausbrechenden instrumentalen dekonstriven Improvisationen rütteln gehörig durch bis Neneh Cherrys souliger Gesang aus dem HipHop-Dunstkreis wieder übernimmt und aus dem lärmigen zerfasernden Track wieder einen Song macht. Eine unglaublich kraftvolle und intensive sehr eigene Klangerfahrung. Sehr geiles lange nachwirkendes Album. Taucht bestimmt in den besseren Bestenlisten des Jahres 2012 auf.

Anspieltipps: Sollte man auf jeden Fall am Stück durchhören. Besonders aufgefallen sind mir aber Too Tough To Die, Accordion, Golden Heart und natürlich Dirt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steppenrocker am 29. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine der besten Platten 2012 (und das ist mein voller Ernst), trotz des angeblichen Lärms und der angeblich schlechten Klangqualität. Für Neneh-Cherry-Fans aus ihrer Pop-Phase ist das aber eher nichts (zumindest sollten sie die Platte nicht blind kaufen), denn es ist keine Neneh-Cherry-Platte, sondern eine Platte von The Thing, die sich Cherry als Sängerin geholt haben. Natürlich sind The Thing ein Free Jazz Trio, nämlich eines der besten überhaupt, ihre Musik als Lärm abzutun, geht am Thema vorbei. Denn wenn man einen Blick auf die Songs dieser Platte wirft, dann erkennt man, dass Jazz hier wieder auf eine seiner Säulen zurückgeworfen wird: Sozialkritik. Die Stücke (zwei Eigenkompositionen und sechs Coverversionen) entwerfen ein düsteres Gesellschaftsbild und halten als mögliche Antwort den Traum dagegen (z.B. in "Dream Baby Dream" oder "Dirt"). Das kann nicht im Hochglanzformat präsentiert werden, weshalb die "schlechte" Klangqualität eindeutig beabsichtigt ist. Vielleicht ist "dreckig" hier der bessere Ausdruck. Eine sehr informative und ausführliche Kritik (wenn auch auf Englisch) findet sich hier: [...]
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 4. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Neneh Cherry, eine meiner Popikonen der 1990er Jahre, mit nur 3 Alben von der quirligen Popgöre zur ernsthaften Künstlerin gereift. Nun war es seit 1998 musikalisch recht ruhig um Neneh geworden, und ich nahm mit großem Interesse diese Veröffentlichung unter dem Namen Neneh Cherry & The Thing zur Kenntnis. Einiges habe ich über dieses Album THE CHERRY THING im Vorfeld gelesen und mir war auch klar, dass die Musik darauf nur wenig mit Nenehs bisherigem musikalischem Schaffen zu tun hat. Ms. Cherry ist mittlerweile zu einer Künstlerin gereift, die einfach das veröffentlicht, wonach ihr grad der Sinn steht. Ähnlich wie beispielsweise Cyndi Lauper macht sie sich damit frei von Zwängen und Erwartungen und zieht konsequent ihr Ding durch, und allein diese Tatsache sichert ihr meinen Respekt und meine Bewunderung.

Die Musik auf diesem Werk ist nun purer Jazz, frei von jeglichen elektronischen Einflüssen wie man das von Popmusik so kennt. Für meine Ohren absolut ungewohnt und auch sehr schwierig. Nun ist das Album nicht absolut unhörbar und Neneh Cherry gibt den Songs mit Ihrer Stimme eine Art Erdung, die die Musik ein Stück weit zugänglicher macht. Ihretwegen hab ich mir die Musik öfter zu Gemüte geführt und mich auf sie eingelassen und entdecke nach und nach auch schöne Seiten an ihr. Es liegt mir nun fern diese Musik als positiv oder negativ zu bewerten, weil ich mir nicht anmaße eine Musikrichtung zu beurteilen, die ich nicht kenne, und die wohl nie gänzlich meinen Geschmack treffen wird. Und so sind diese Zeilen eher dafür gedacht, Menschen vorab zu informieren, die von diesem Album Popmusik erwarten, wie sie diese von Nenehs früheren Werken kennen, denn dem ist mit Nichten so.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen