The Chemistry Of Death und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Chemistry Of Death auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Chemistry Of Death [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Simon Beckett
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,27  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 6,80  
Hörkassette, Audiobook EUR 47,58  

Kurzbeschreibung

27. Februar 2006

When the bizarrely mutilated and long-dead body of a young woman is found in a ditch in Manham, an isolated and insular village in the Norfolk marshlands, it isn't just the fact that she had been a friend that disturbs Dr David Hunter. He was once a high-profile forensic anthropologist and all too familiar with the different faces of death, until a devastating personal tragedy made him turn his back on his former life and career.

Now hidden away as a country doctor, Hunter's past is a secret he hopes will remain buried. So when he's asked by the police to use his arcane skills to help track down the killer, he's reluctant to become involved, knowing this will only stir up the painful memories he's been trying so hard to forget. Then another young woman disappears, and Manham is plunged into a fog of fear and paranoia that threatens to tear it apart. And no one seems exempt from suspicion as the twisted killings continue. And as the once peaceful community is riven by fear and mistrust, David Hunter realises it will take all his knowledge and expertise if the killer is to be stopped. But not even he is prepared for the terrible cost that will exact - or the awful price that failure threatens to bring...


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Bantam Press (27. Februar 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0593055217
  • ISBN-13: 978-0593055212
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 16 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 199.383 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Simon Beckett stammt aus einer englischen Arbeiterfamilie und ist in Sheffield groß geworden. Anders als andere Kollegen lässt der 1968 geborene Autor seine Krimis aber nicht am Ort seiner Herkunft spielen: Er möchte seine Objektivität nicht verlieren. Allerdings ist Beckett schon ziemlich viel herumgekommen. So unterrichtete er in Spanien Englisch, in Nevada versuchte er sich im Schießen. Zurück in England, spielte er Schlagzeug in einer Band und schrieb Reportagen für britische Zeitungen und Magazine. Nicht zuletzt durch diese erhielt er tiefe Einblicke in die dunklen und schmutzigen Ecken des Lebens, die seine vor allem in Deutschland enorm erfolgreichen Geschichten gekonnt ausleuchten. Und mit David Hunter hat er sicherlich einen der aktuell faszinierendsten Krimihelden erschaffen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"The best thriller I've read all year - I just couldn't put it down...fast-paced, fascinating and heart-stoppingly exciting" (TESS GERRITSEN)

"Spine-tinglingly frightening...hits the bull's eye from the word go!" (INDEPENDENT ON SUNDAY)

"Fresh and original...Simon Beckett perfectly captures the claustrophobic horror of a rural community in crisis...absolutely compelling - and deliciously scary" (MO HAYDER)

"Excellent...plotted and written with panache, with high marks for characterisation and shock value...an absorbing, scary tale" (Marcel Berlins THE TIMES)

"In the mould of Patricia Cornwell, but by a Brit...brilliant" (MIRROR)

Werbetext

Terrifying suspense and chillingly authentic forensics come together in this stunning thriller from a frighteningly good British crime-writing talent.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gar nicht soo viel chemie, aber viel spannung 25. März 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Aus der Sicht von Dr. David Hunter erzählt werden besonders dessen Gefühle, Ansichten und Ängste hervorgehoben, was zur Spannung sehr viel beiträgt. Perfekt geschildert und analysiert wird das Leben in dem kleinen Dorf - die Intrigen und das plötzliche gegenseitige Misstrauen.... Das Buch ist toll aufgebaut, man glaubt zu wissen, was als nächstes passiert, wer der Mörder ist etc. aber die Handlung windet sich hin und her und bietet nach jeder Wendung eine neue Überraschung.
In der Erzählhandlung immer schneller werdend, kann man das Buch bei den letzten hundert Seiten gar nicht aus der Hand legen. Sehr empfehlenswert (hätte mir noch eine Spur mehr Chemie erwartet, aber die Infos die drin sind sind ziemlich interessant).
Ich finde das Buch sehr gelungen und auf jeden Fall lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top 3 Thriller 14. Dezember 2008
Von dopejoe
Format:Taschenbuch
Ich habe mittlerweile um die 150 Thriller in meinem Leben gelesen, selten war ich so gefesselt von einem Buch. Die Geschichte eines Arztes der in ein kleines Dorf geht, weil er die Vergangenheit hinter sich lassen will, um dort nach Jahren eben von dieser eingeholt zu werden, ist weder neu noch innovativ. Was aber macht den Reiz des Buches aus?

1. Simon Beckett erschafft eine unheimlich Atmosphere, da der Arzt der sich nach Jahren nicht wirklich in das Dorf integriert hat, dort den Serienmörder der Einwohner dieser Dorfgemeinschaft zu sein scheint, dann den Prediger der es alles kommen sah und der die Morde als Strafe Gottes sieht. Kurz, man wird in die Abgründe hineingezogen in einer Gemeinde, wo immer alles in Ordnung zu sein scheint.
2. Ich Form des Hauptcharakters! Sehr ungewöhnlich einmal den Hauptcharakter die Geschichte aus der Ich-Form erzählen zu lassen. Dadurch gehen gewisse Handlungsstränge des Buches einem noch näher.
3. Der Plot an sich, der weder vorhersehbar noch sonst irgendwie langatmig ist. Außerdem super konstruiert und auch bis zum Ende ist die Chemie des Buches auf pures Adrenalin ausgelegt.
4. Die Sprache ist sehr vielfältig und farbenreich und hält sich mit technischen Details (z.B Obduktion) nicht länger auf als notwendig und auch die Brutalität ist nicht übertrieben im Sinne einer "Effekthascherei"

Wer Karin Slaughter mag, wird Simon Beckett lieben. Kurz ein Serienkillerroman in der Atmosphere eines Dorfes vom Feinsten!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß mit altmodischem Charme 29. Januar 2010
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Krimis in englischen Dörfern kennen wir von Agatha Christie, und bei der bedient sich Beckett auch mindestens so viel wie bei den Klischees der forensischen und Serienmörder-Thriller.
Der Ich-Erzähler Dr. Hunter ist eigentlich forensischer Anthropologe, aber macht seit dem Unfalltod von Frau und Tochter den jungen Landarzt in einem beschaulichen Dörfchen, in dem ein grausiger Frauenmord geschieht (und es bleibt nicht bei dem einen).
Nun darf man raten, wer von den mehr oder minder verschrobenen Einheimischen der Bösewicht ist, zumal die gesuchten Charakteristika ' -- groß, stark, kennt sich mit Fallenstellerei aus ' -- gleich auf mehrere Kandidaten zutreffen. Ausführlich wird beschrieben, wie das Leben im Dorf unter der Bedrohung und den Verdächtigungen weitergeht, wobei viele sehr offensichtliche falsche Fährten gelegt und bald auch viele düstere Prophezeiungen gestreut werden, dass es demnächst Jenny treffen wird, die süße Lehrerin, in die Hunter sich soeben verguckt hat. Ansonsten kann man staunen wie nett es in der Landarztpraxis zugeht, wo Ärzte unaufgeforderte Hausbesuche machen, nur um zu sehen, wie es dem kleinen Jungen geht, der sich gestern so erschrocken hatte, und dergleichen mehr. Mit der heutigen Realität im englischen Nationalen Gesundheitsservice hat das wirklich gar nichts zu tun; es ist eben ein Idyll, das hier beschrieben wird, um den passenden Kontrast zu den Morden zu liefern. In diesem Mittelteil hat mich das Buch ehrlich gesagt gelangweilt, und ich kam nur schleppend weiter. Als die arme Jenny dann tatsächlich vom bösen Mörder geschnappt wird, wird es wieder spannend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen A male Scarpetta, at last 1. Oktober 2007
Format:Taschenbuch
Imagine the light bulb with flies from the cover of the book, mutilated cadavers hanging from the ceiling of a deserted underground air-raid shelter, a horrid smell and a naked young girl bound and tortured by a brutal insane criminal - and you have the gist of this debut thriller. Everything else in the story is built around this central scene. And Beckett knows his job. It took him a long time to write the book, and some more to find a publisher for it, but he invented a convincing, if flawed hero in David Hunter, a former forensic pathologist, who tells the story in the first person. He is now working as a GP in Manham, a small village in Norfolk. Three years ago he had fled there from London, when his wife and daughter were killed in a car crash. And now the mutilated body of a young woman is found in the forest. He very reluctantly agrees to assist the police. At first Beckett builds up suspense slowly. At the end of each chapter portents tell the reader to expect the worst, which, of course, happens. Like in Kleist's famous story “Das Bettelweib von Locarno” Beckett intensifies his description of the victim's ordeal when the second murder happens, and then Hunter's girlfriend Jenny is kidnapped and the reader is right there in this shelter with her and her torturer. Here Beckett abandons the first person narrative, but turns back to it when helpless Hunter comes into view again. Naturally, in the end, it's not the police who find Jenny half-dead in a diabetic coma, but Hunter. It then becomes really nasty and, for this reader here, rather disgusting, but it is a thriller, isn't it?
On Beckett's homepage we can read an interview with the author, in which he talks about his literary models and a visit to the Body Farm in Tennessee, which gave him the idea for his hero. He conveniently forgets to mention Patricia Cornwall as his closest literary ancestor
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Great Book
Like almost each book of the "Hunt-Series", GREAT!
Thrilling sequences and a pleasure to read.
I can only recommend it!
Vor 1 Monat von Manuel Artz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartig :)
Ich kaufte mir das Buch, um es hinsichtlich einer wissenschaftlichen Arbeit für die Uni zu analysieren. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von UlrikeEire veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fantastisch - sofort die drei Nachfolgeromane gekauft!
Ich habe diesen Titel empfohlen bekommen von einer Kollegin, die ihn auf Deutsch gelesen hat. Daraufhin habe ich mir die restlichen drei Nachfolgeromane sofort gekauft und war... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von AB veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Na ja...
Ich habe nun schon drei Anläufe genommen, dieses Buch zu lesen und komme kaum über die Hälfte hinaus. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von N.C. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessante Tatsachen über den menschlichen Körper,...
Interessante Tatsachen über den menschlichen Körper, spannend in einen Krimi verpackt.
Vielleicht habe ich schon zu viele Krimis gelesen - es war schon etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Kaddy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spooky
Another great read from Mr Beckett. Transferred me to the British countryside, somewhere around the Dartmoor, liked the protagonists and the plot is coherent as well. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Jensaddis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Incredible book
One of my favourite books of all time! Its the first book of the Dr. Hunter series and for me it was also the best!
Vor 21 Monaten von A. R. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Great Thriller
I really enjoyed reading Simon Beckett's "The Chemistry of Death" because it turned out to be a real page-turner. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Lena Zimmermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Page-Turner!
Das Buch ist super-spannend, ich habe es binnen kürzester Zeit durchgelesen. Die Geschichte nimmt immer wieder ungeahnte Wendungen und man hat bis zum Schluss keinen Schimmer,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Mai 2012 von Auswanderin
4.0 von 5 Sternen Simon Beckett ein Visionär auf seinem Gebiet
Sehr gutes Buch mit Spannung bis zur letzten Seite, typisch Beckett einfach.
Wem die Englische Sprache nicht so liegt empfehle ich natürlich auch die deutsche Variante.
Veröffentlicht am 22. Januar 2012 von Flo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar