EUR 22,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von mario-mariani

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 42,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: OUT OF PRINT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Chainheart Machine


Preis: EUR 22,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch mario-mariani. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 9,90 5 gebraucht ab EUR 0,84

Soilwork-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Soilwork

Fotos

Abbildung von Soilwork

Biografie

Die Rückkehr des verlorenen Sohnes
Als Gitarrist, Bandmitbegründer und Hauptsongwriter Peter Wichers SOILWORK Ende 2005 kurz nach der Veröffentlichung des Quasi-Durchbruchalbums »Stabbing The Drama« verließ, stand die Zukunft der Band auf wackeligen Beinen. Die restlichen Bandmitglieder rauften sich zwar zusammen und veröffentlichten unter Mithilfe von ... Lesen Sie mehr im Soilwork-Shop

Besuchen Sie den Soilwork-Shop bei Amazon.de
mit 24 Alben, 24 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Chainheart Machine + Steelbath Suicide + A Predator's Portrait (Spec.Edition)
Preis für alle drei: EUR 55,74

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. April 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Listenable Records (Soulfood)
  • ASIN: B00002ZZ2M
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 427.513 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Chainheart Machine 4:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Bulletbeast 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Millionflame 4:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Generation Speedkill ( Nice Day For A Public Suicide ) 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Neon Rebels 3:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Possessing The Angels 3:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Spirits Of The Future Sun 6:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Machine Gun Majesty 5:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Room N 99 7:39EUR 1,29  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. Januar 2011
Format: Audio CD
Was war ich doch aufgeregt, als ich erfahren habe, dass SOILWORK nach ihrem grandiosen Debutalbum "Steelbath Suicide", mit "The Chainheart Machine" mittlerweile schon ihr Nachfolgewerk in den Startlöchern haben. Doch hatte ich ehrlich gesagt einige Bedenken, denn wie war es zuvor bei NAGLFAR ("Vittra") oder SACRILEGE ("Lost in the Beauty you slay")? Auch damals hatten beide Bands grandiose Erstlingswerke zu vermelden und wie waren ihre Nachfolgealben ("Diabolical" & "The Fifth Season")? Zwar immer noch herausragend genial, aber leider nicht so , naja wollen wir mal sagen, perfekt wie ihre Debutalben, auch wenn ich damals bei "Diabolical" und "The fifth Season" zugegebenermaßen ein wenig zu schnell 12 Punkte vergeben habe. Und wie wird es in diesem Falle bei SOILWORK sein? Die Spannung war groß, als ich mir den Opener und zugleich Titeltrack "The Chainheart Machine" zum ersten Mal anhörte. Hm, seltsame Industrialklänge schwingen mir entgegen, aber Entwarnung: Es war nur das 10 sekündige Intro. Puh, noch mal Glück gehabt. Aber dann geht es los, der Song beginnt und es wurde auf Anhieb ein Schlag Endorphine freigesetzt. SOILWORK haben den ersten Test bestanden. Herrlich boltzend beginnt "The Chainheart Machine", wobei die Blastbeats in der Bridge und erst der mega melodiöse Refrain wirklich unglaublich genial sind. "Bulletbeast" steht seinem Vorgänger ebenfalls in Nichts nach, denn auch er geht wunderbar aggressiv und Harmonien gefüllt zur Sache, wobei mir hier am besten die genialen Soli-Parts im Mittelteil gefallen. Mal schauen, wie es da mit "Millionflame" steht? Mann, verdammt geile Licks leiten, den Song ein bevor man von einer Doublebass Walze überrollt wird unterlegt mit einem wahren Sägeriff.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von drfontaine am 29. Juni 2010
Format: Audio CD
ein Wort: Insane!
ein perfekt durchkomponiertes, hammerhartes und (!) melodisches Meisterwerk von einem Album! Brilliante Soli, ultra groovige Beats und musikalisch einfach höchstes Niveau. Man hat den Eindruck dass sich Speed mit jedem Lied auf dieser Platte die Seele aus dem Leib schreit. Henry Ranta am Drumset packt's auch bei einem Tempo jenseits der 170er Marke noch derart zu grooven, dass man kaum noch ruhig sitzen kann. Wenn dann spätestens im 2. Drittel eines jeden Songs das Solo von Wichers einsetzt, läuft mir nur noch ein Schauer über den Rücken. Im positiven Sinne! Ich persönlich frage mich wie lange man doch an so einem Album gesessen haben muss... Das war anno 2000 keine Geldmacherei! Das ist Melodic-Death-Metal aus Leidenschaft, ohne einen einzigen Gedanken an die Masse zu verschwenden - und das merkt man! Absolut kompromisslos! Just do it!

Es gibt nur einen Gott: Soilwork!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thiemo am 21. Februar 2001
Format: Audio CD
Wow, nur durch einen Zufall bin ich auf das Album dieser genialen Schweden Combo gestoßen und bin absolut begeistert !
Im Stile von Arch Enemy und The Haunted prügeln sich die Jungs durch Ihr Set, dass man die helle Freude daran hat. Schöne Melodien kombiniert mit gnadenloser Härte...geiler Sänger...absolut kaufenswert!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das zweite Album im Sinne des ersten vom Stil.harte, brachiale riffs, die jedes metalerherz höher schlagen lässt.der grundstein für "a predator's portrait".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen