oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 16,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Byzantine-Islamic Transition in Palestine: An Archaeological Approach (Oxford Studies in Byzantium) [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Gideon Avni
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 121,30 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

April 2014 Oxford Studies in Byzantium
Using a comprehensive evaluation of recent archaeological findings, Avni addresses the transformation of local societies in Palestine and Jordan between the sixth and eleventh centuries AD. Arguing that these archaeological findings provide a reliable, though complex, picture, Avni illustrates how the Byzantine-Islamic transition was a much slower and gradual process than previously thought, and that it involved regional variability, different types of populations, and diverse settlement patterns. Based on the results of hundreds of excavations, including Avni's own surveys and excavations in the Negev, Beth Guvrin, Jerusalem, and Ramla, the volume reconstructs patterns of continuity and change in settlements during this turbulent period, evaluating the process of change in a dynamic multicultural society and showing that the coming of Islam had no direct effect on settlement patterns and material culture of the local population. The change in settlement, stemming from internal processes rather than from external political powers, culminated gradually during the Early Islamic period. However, the process of Islamization was slow, and by the eve of the Crusader period Christianity still had an overwhelming majority in Palestine and Jordan.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Oxford Univ Pr (April 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0199684332
  • ISBN-13: 978-0199684335
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 16,6 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 422.562 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gideon Avni is the Head of the Archaeological Division in the Israel Antiquities Authority and a lecturer at the Institute of Archaeology at the Hebrew University, Jerusalem. His academic interests focus on various aspects of Classical, Late Antique and Early Islamic archaeology, the cultural and religious transformation of the Near East from Byzantine to Islamic rule, and the archaeology of desert societies in the Levant. He has conducted extensive fieldwork in the Negev Desert, Beth Guvrin, Jerusalem, and Ramla.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein "state of art" der Feldforschung 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Avni faßt übersichtlich und gut lesbar die Ergebnisse der umfangreichen und vorbildlichen israelischen archäologischen Feldforschung zur Problematik des Wandels in byzantinisch-frühislamischer Zeit der letzten Jahrzehnte zusammen.
Dabei werden nicht nur Zentren wie Caesarea, Jerusalem oder Tiberias, sondern auch der ländliche Raum vorgestellt. Die Ergebnisse werden sowohl in Bezug zu den literarischen Quellen als auch archäologischen Befunden aus Syrien und Jordanien gesetzt. Das Bild was entsteht wird durch einen relativ einheitlichen archäologischen Befund getragen: keine Verwüstungen durch die persische Besatzung (610-629) und keine apokalyptischen Zerstörungsorgien der arabischen Eroberung (629-38). Vielmehr Kontinuität und flexible Anpassung einer vorwiegend christlichen Bevölkerung an veränderte politische und ökonomische Rahmenbedingungen. Erst im 11. Jahrhundert, Jahrzehnte vor den Kreuzzügen, der große Bruch. Dazu stellt Avni einige Hypothesen vor, wobei er auch die von Ellenbloom kürzlich nochmals mit Nachdruck favorisierte Klimahypothese vorsichtig unterstützt. Aber das 11. Jahrhundert ist auch nicht das Thema dieses hochinteressanten Buches, welches einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der spätantiken und frühislamischen Geschichte leistet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar