The Breakfast Club 1984

Amazon Instant Video

(154)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Andrew, John, Allison, Brian und Claire, fünf scheinbar grundverschiedene Schüler einer High School, müssen an einem Samstag nachsitzen und sollen einen Aufsatz verfassen. Anfangs misstrauen sie sich gegenseitig, doch nach dem gemeinsamen Genuss eines Joints fassen sie Zuneigung zu einander und berichten sich von ihren Ängsten und Problemen.

Darsteller:
Judd Nelson,Anthony Michael Hall
Laufzeit:
1 Stunde, 36 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

The Breakfast Club

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur John Hughes
Darsteller Judd Nelson, Anthony Michael Hall
Nebendarsteller Molly Ringwald, Emilio Estevez, Paul Gleason
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von shaq34_at am 5. April 2007
Format: DVD
Als ich "Breakfast Club" zum ersten mal gesehen habe, wußte ich sofort, dieser Film wird mich mein Leben lang begleiten. Und bis heute hat es kein anderer Film geschafft, mich so zu berühren wie dieser. John Hughes hat es irgendwie fertig gebracht, mit minimalem Aufwand das absolute Maximum herauszuholen. 5 Schüler beim Nachsitzen am Samstagnachmittag. 5 Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch alle etwas gemeinsam haben. Jeder kämpft mit dem Erwachsenwerden und den damit verbundenen Problemen und sucht seinen Platz in der Gesellschaft. Nachdem ich den Film bis jetzt über 200x gesehen habe und wirklich jede Nuance in und auswendig kenne, liebe ich ihn fast noch mehr als beim ersten mal!
Ein absolutes Highlight der 80er Jahre und eine Hommage an die Generation X!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Francesco VINE-PRODUKTTESTER am 24. März 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es gibt wohl kaum einen 80er Film der so intensiv den Geist der 80er transportiert, wie dieses Juwel von einem Film. Dieser Film wurde schon früh bei meiner Schwester, meinem besten Freund und mir zum absoluten Kultfilm und wir können auch heute noch viele Passagen mitsprechen.
Aber warum ist das so?
Vielleicht liegt es an dem Charme, mit dem die einzelnen Charaktere diesen Film tragen, vielleicht sind es die absolut genialen und zeitlosen Dialoge, vielleicht ist es das Wunder der Zusammenführung unterschiedlichster Jugendgruppierungen, vielleicht ist es die Lehre, die man aus diesem sehr witzigen und dennoch ernsten Film ziehen kann, vielleicht ist es aber auch einfach von all dem ein bisschen.
Tatsache ist, dass es nie wieder ein Teenie Film geschafft hat, mich dermaßen in den Bann zu ziehen, wie dieses Meisterwerk.

Besondere Empfehlung: Auf jeden Fall auf Englisch anschauen!

Kurz am Rande: DVD Qualität top, leider keine Extras.

Trotzdem: Allein wegen dem Film: 5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 29. Dezember 2005
Format: DVD
Fünf Schüler, drei Jungen und zwei Mädchen müssen an einem Samstag den ganzen Tag nachsitzen. Daneben gibt es einen beaufsichtigen Lehrer und einen Hausmeister. Diese sieben Personen, meist aber nur die fünf Schüler, liefern sich durchaus ansprechende Kontroversen auf hohen Niveau.
Die fünf, die sich zunächst nicht kennen und auch nicht sonderlich mögen, repräsentieren Klischees wie Hübsch und wohlhabend, Klug und strebsam, Durchtrainiert und sportlich, Bizarr und distanziert, sowie Rebell und arm. Sie kennen sich nicht, mögen sich nicht, leben zunächst ihre Vorurteile aus. Nach und nach, nicht zuletzt um die Zeit tot zuschlagen, folgen leichte Kontroversen, die aber zunehmend an Tiefgang gewinnen. Die aktive Auseinandersetzung mit dem Andersdenkenden hat begonnen.
Werte der Elternhäuser, des Einzelnen und Zukunftswünsche werden in guten Dialogen ausgetauscht. Allianzen entstehen und vergehen. Etwas in ihren Köpfen ist in Fluss geraten. Am Ende erkennen alle Beteiligten, das sie als eine Generation viel miteinander gemein haben, ohne ihre Persönlichkeit und das für was sie stehen verleugnen zu müssen.
Der Film lebt von guten Dialogen und könnte auch als Bühnenstück aufgeführt werden. Die abgearbeiteten Themen sind Evergreens und wirken deshalb zeitlos interessant auf den Betrachter. Durch geschickten Aufbau wird die Auseinandersetzung zunehmend spannender. Beste Filmunterhaltung mit Anspruch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucy am 14. Dezember 2005
Format: DVD
Eigentlich müsste man nicht mehr sagen, als diese Überschrift! Schon als Jugendliche habe ich den Film geliebt, was ihm schon einen der fünf Sterne einbringt. Denn obwohl der Film in dem Jahr spielt, in dem ich geboren wurde, gibt er die Gefühle von Jugendlichen treffend wieder. Es ist kein üblicher "80er Jahre Kitsch-Film". Nach jeder lustigen Szene kommt eine unerwartete, ernsthafte Wendung, die dem Film tiefe verleiht. Dafür einen weiteren Stern.
Den dritten Stern gibt es für die hervorragenden Schauspieler, die man leider nicht mehr (oder nur selten) auf der Leinwand sieht. Molly Ringwald, Emilio Estevez und die anderen des "Clubs" spielen ihre Rollen nicht nur, man nimmt sie ihnen glaubwürdig ab. Da kann sich eine Möchtegern-Teenie-Schauspielerin vom Schlage einer Lindsay Lohan noch eine Scheibe von Abschneiden.
Einen weiteren Stern für die hervorragende Filmmusik: Man bekommt "Don`t you forget about me" für Tage nicht aus dem Kopf!
Den letzten Stern natürlich dafür, dass es diesen Film jetzt auch endlich auf DVD gibt. Obwohl keine Specials ausser dem Trailer. Denn das ist nicht so schlimm - schließlich, wer hätte in den 80ern geglaubt, ein Special für eine DVD drehen zu müssen?
Abschließend noch - unbedingt gucken... und wieder... und wieder!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schneckle am 17. April 2006
Format: DVD
Wir schreiben das Jahr 1984. An einem Samstag müssen fünf Schüler an Ihrer Highschool nachsitzen und einen Aufsatz über sich selbst schreiben. Die fünf könnten unterscheidlicher nicht sein - neben dem ständig provozierenden John und der scheinbar psychisch nicht ganz intakten Allison müssen auch Streber Brian, Sportskanone Andrew und die beliebte Claire ihre Strafe absitzen.
Zunächst streiten die fünf und versuchen sich gegenseitig zu provozieren, doch sie finden schnell heraus, dass sie Eines gemeinsam haben: die Abneigung gegenüber Lehrer Richard Vernon, der es sichtlich geniesst, seine Schüler herumzukommandieren und herabzusetzen. Sie fangen an zu reden - über ihre Probleme mit den Eltern, warum sie nachsitzen müssen, und nach und nach stellen sie fest, dass sie eigentlich mehr oder weniger alle die gleichen Probleme haben. Sie beginnen ihre Vorurteile einander gegenüber ab- und eine Freundschaft aufzubauen - in der Hoffnung, aich auch dann noch in die Augen sehen zu können, wenn ihre High-School-Gruppen sie wieder haben ...
Ein sehr gelungener Film, der einen nachdenklich stimmt und nicht nur ein Muss für alle Teenies der 80er ist! Sehr schön ist auch die Musikauswahl, die den Film perfekt abrundet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen