EUR 10,86 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,18
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ImLaden
In den Einkaufswagen
EUR 12,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 12,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Boy With the Arab Strap


Preis: EUR 10,86
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
12 neu ab EUR 10,86 15 gebraucht ab EUR 1,98

Belle & Sebastian-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Belle & Sebastian

Fotos

Abbildung von Belle & Sebastian
Besuchen Sie den Belle & Sebastian-Shop bei Amazon.de
mit 55 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Boy With the Arab Strap + If You're Feeling Sinister + Tigermilk
Preis für alle drei: EUR 40,84

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. September 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: 6 Delabel (EMI)
  • ASIN: B00002479M
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.154 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. It Could Have Been A Brilliant Career
2. Sleep The Clock Around
3. Is It Wicked Not To Care
4. Ease Your Feet Into The Sea
5. A Summer Wasting
6. Seymour Stein
7. Spaceboy Dream
8. Dirty Dream # 2
9. The Boy With The Arap Strap
10. Chick Factor
11. Simple Things
12. The Rollercoaster Ride

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dieses heiß ersehnte Album von Belle and Sebastian erfüllt alle Erwartungen. Jedes Stück ist eine schlaue Kurzgeschichte, die sich wie eine weiche Decke um den Hörer hüllt. Locker zusammengehalten werden die 12 traumähnlichen Songs von der Thematik der Verführung. Wie ein roter Faden zieht sie sich durch die schläfrigen sexuellen Träumereien der müßigen Helden Stuart Murdochs, des Hauptsongwriters der Band. Ähnlich ist es in den quirligen Songs "Seymour Stein" und "Chickfactor" seines Bandkollegen Stevie Jackson, in denen es um dessen Verzauberung durch die Stadt New York und die dort zu treffenden jungen Mädchen und alten Säufer geht. Durch komplexe Arrangements entsteht eine verrückte Vielfalt von Klängen. Am deutlichsten ist dies in "Sleep the Clock Around" zu hören, wo zwischen Synthesizereinwürfen und Trompeten auch Dudelsacksounds auftauchen. Wer sich bisher noch nicht im klaren darüber ist, warum so viel Trubel um dieses Instrument gemacht wird, der sollte hier mal seine Ohren spitzen und seine Plattensammlung von einem Profi aufmöblen lassen. --Lois Maffeo

Rezension

Hat diese Band aus Glasgow im Studio alles falsch gemacht - oder ist ihr ein minimalistischer Genierstreich gelung? Die Wahrheit liegt in der Mitte: In seltsamem Mix stolpern nette Songs zwischen New Wave und Garagen-Folk aus den Boxen.

© Audio -- Audio

Schon das dritte Album von BELLE & SEBASTIAN, und an mehr als einer Passage wirkt "The Boy With The Arab Strap", als hätten sie sich ein bißchen mehr Zeit nehmen sollen. Es soll an dieser Stelle kein Verriß folgen, denn mit einem Meilenstein wie "If You're Feeling Sinister", der die Schotten aller Verweigerungshaltung zum Trotz (keine Bandphotos, keine Videos, eigenes Label etc.) dankenswerterweise ins Rampenlicht katapultierte, hingen die Trauben in schwindelerregenden Höhen - einen ebenso herausragenden Nachfolger konnte man nicht ernsthaft erwarten, und die Veröffentlichungsflut an 7- und 12-Inches im Fahrwasser besagter Scheibe deutete das auch schon an. Schade, daß eine Band ihr Potential nicht ausreizen konnte, aus welchen Gründen auch immer; den durchweg einfacher arrangierten Songs mangelt es bisweilen an Frische und Esprit, statt der fließend durchkomponierten sind Drei- bis Vier-Akkordsongs die Regel, denen eine bridge, das letzte Quentchen, eine Wegführung fehlt, um aus guten großartige Songs zu machen. "The Boy With The Arab Strap" wirkt keineswegs überproduziert, durchaus eher low, aber dennoch kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, als sei bei der Produktion eher das Bemühen, die Suche nach dem (zweiten) klassischen Popalbum mit getragenen Melodien im Vordergrund gestanden als der Song und so ein bestens funktionierendes Gefüge aus den Angeln gehoben worden. Hier opulente Streicher oder Schweineorgel eine Idee zu dick aufs Auge gedrückt, da ein Drumcomputer - es ließe sich trefflich streiten, ob letzterer in den selbstgesteckten Rahmen paßt. Damit ist auch ein Teil ihrer Stärken auf der Strecke geblieben, gerade die angestaubt wirkende Produktion brachte Songs wie "Dylan In The Movies" oder "Get Me Away From Here" erst so richtig zur Geltung. Auch "The Boy With The Arab Strap" entfaltet sich nicht mit dem ersten Hören, ist dank Stücken wie "Simple Things" oder "Ease Your Feet Into The Sea" kein schlechtes Album, ein zeitloses aber auch nicht.

Joachim Henn / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO

Zu Beginn, im ironischen "It Could Have Been A Brilliant Career", folgt der Kurs noch ganz den musikalishen Koorinaten. Lagerfeuer-Gitarre, die zarte Gesangsstimme von Stuart Murdoch: ein Sound, zu verbuchen unter dem Stichwort "New Folk". Doch schnell, insbesondere bei "Sleep The Clock Around", klingt diese Band aus Glasgow mit analogen Synthies und poppigen Rhythmen wie eine Mischung aus Donovan und Kraftwerk. Schon erstaunlich, in welchem Gewand solch klassisch liebliche Folk-Lieder gegen Ende der 90er Jahre wieder erscheinen. ** M: 7-8

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. August 2000
Format: Audio CD
Endlich ist alles da. Sicherlich sind Tigermilk und Sinister absolut wunderbare Alben, aber dieses ist das berühmte Quentchen voraus. Auffallend straffere Arrangements, ein Haufen brillianter Songs, und bei aller Liebe zum Detail immer noch das angenehm Unfertige, welches B&S zum Antidot allen perfekt produzierten Chartgiftes macht. Da darf Isobel charmant an der richtigen Tonlage vorbeischrammen, das Glockenspiel klimpert etwas neben dem Takt... dennoch haben B&S den wahren Charakter der Musikalität verstanden. Buchhalter dürfen weiterhin Sting und ähnliche Richtigmacher hören, denn sie werden nie kapieren, warum eine solche Musik nicht nur glücklich, sondern auch gesund machen kann, bei aller Galligkeit der Texte. Und wenn der Rollercoaster Ride vorbei ist, wischt man sich die Freudentränen aus den Augen, die Hand wandert wieder zur Playtaste, und man läßt sich von vorn verzaubern. Belle and Sebastian sind nicht wie Donovan, wie Love, nicht einmal wie Nick Drake oder Simon & Garfunkel, was immer so gern kolportiert wird. Ich hänge mich aus dem Fenster: Sie sind einfach besser.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "svenderelefant" am 24. Dezember 2002
Format: Audio CD
Dieses Album ist etwas für die noch träumenden Seelen.
Man möchte beim Hören am liebsten kein Wort sagen, kein Geräusch von sich geben und ganz leis' sein - aus Angst irgendetwas könnte diesen zarten Melodien Leid zufügen.
Einzelne Lieder möchte man gar nicht hervorheben - sie gehören alle zusammen und dieses zusammen ergibt ein wundervolles Bild.
Dazu noch Erinnerungen an die große Liebe im Winter 99. Für mich ein Album für meine kleine Ewigkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Rode am 9. Dezember 2000
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mal eines vorneweg: Belle & Sebastian ist meine Lieblingsband, unter anderem wegen dem "Boy with the arab strap".

Was mir immer wieder gefällt, sind die leichten, traumhaften Melodien wie "It could have been a brilliant career" oder "Ease your feet in the sea", das herrlich verrutschte "A summer wasting" und, am allermeisten "Dirty dream number two". Über das herrliche Zusammenspiel von Stuart und Richard (am Schlagzeug) kann ich mich immer wieder neu begeistern.

Für mich ist "The boy with the arab strap" eines der drei Meisterwerke aus der zweiten Schaffensperiode von Belle & Sebastian. Die anderen beiden sind "Sinister" und "Fold your hands".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen