Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
The Border: Teil 1 - Der Weg in die Hölle

The Border: Teil 1 - Der Weg in die Hölle

11. April 2014

EUR 6,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
18:58
Nur Album
2
30
10:32
Nur Album
3
30
18:13
Nur Album
4
30
9:01
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. April 2014
  • Erscheinungstermin: 11. April 2014
  • Label: WortArt
  • Copyright: 2014 WortArt AS Media GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:44
  • Genres:
  • ASIN: B00JJEACRY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.256 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ratzi am 30. Juli 2014
Format: Audio CD
Der erste Teil der Serie in sich abgeschlossener Geschichten ist alles andere als abgeschlossen. Er endet derart überraschend, als es gerade so richtig spannend wurde, dass ein sehr unbefriedigendes Gefühl zurück bleibt. Der Versuch, den Hörer mit einer letzten Andeutung seiner Fantasy zu überlassen, hat bei mir nicht recht funktioniert.

Dabei ist die Story, die sich meines Erachtens etwas zu schleppend anbahnt, sehr innovativ und überraschend anders. Auch die Erzählweise weiß zu gefallen, die Idee, manche Passagen durch gestellte Interviews zu überbrücken, ist grandios. Auch die Sprecher sind fantastisch und Effekte und Musik sind - wenn sie eingesetzt werden - sehr passend.

Fazit: ein gelungener Auftakt einer neuen Hörspielreihe. Ich sage zwar grundsätzlich "weiter so", denn das Ende wirkt, als wäre der Produktion spontan das Geld ausgegangen. Es wirkt deplatziert und ist mir viel zu offen. Und das, obwohl ich prinzipiell nichts gegen "offene Enden" habe. Trotzdem: geben wir der Reihe eine Chance, sich zu entwickeln und zu verbessern.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von grand_flo am 25. August 2014
Format: Audio CD
Bei offenen Enden habe ich immer das Gefühl dass die Macher ein wenig Angst vor der eigenen Courage haben eine Geschichte
abzuschliessen, evtl. mit einem für die Hörer/Leser etwas enttäuschenden Ende.
Darum kann ich bis zu einem gewissen Grad sehr gut damit Leben.
Leider ist dieses Hörspiel, was das angeht, eine herbe Enttäuschung. Es werden einfach zuviele Handlungen aufgerissen
und selbst für ein offenes Ende bleiben enfach zu viele Fragen für ein abgeschlossenes Hörspiel.
Wenn die Geschichte als Serie fortgesetzt wird könnte ich gut damit Leben, so aber ärgert mich die unvollständigtkeit der Geschichte doch sehr.

Sound und Musik sind gut, Atmosphäre und Sprecher sind eher Mittelmass, gemessen an "End of Time".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Sölch am 26. Juni 2014
Format: Audio CD
Inhalt: “Wir führen die Ängste bezüglich der Gentechnik ad absurdum, denn wir beherrschen die Technik. Es ist wie beim Computer. Noch in den 80ern war er für die meisten Menschen eine Black-Box mit dem Potential, die Apokalypse heraufzubeschwören. Und was wurde daraus? Die digitale Revolution, die Weiterentwicklung der Maschinen. Wir haben nun die Tür zur genetischen Revolution aufgestoßen. Und damit – vielleicht – eines Tages – zur Weiterentwicklung der Menschen.” (Dr. Penelope Walker)

Handlung: Wirft Oliver Döring eine neue Hörspielserie auf dem Markt, ist die Erwartungshaltung hoch. Döring, der sich mit Geisterjäger John Sinclair, Star Wars, Don Harris und zuletzt End of Time einen Namen in der Szene gemacht hat und neuerdings unter dem Label IMAGA veröffentlicht, testet mit The Border (wörtl. “die Grenze”) seine Fähigkeiten im Science Fiction-Horror-Genre aus. Zugleich ist er für die Idee, das Skript, den Schnitt und die Regie der Produktion verantwortlich. Das Rundum-sorglos-Paket quasi. Wie genau haben sich Hörer nun also den Weg in die Hölle vorzustellen? Offenkundig ruhig und überraschend. Während der Zuhörer mit der Identifikationsfigur Paul Evans gemeinsam in den Serienkosmos und damit die fürchterlich real scheinende Welt eingeführt wird, dreht sich das Skript in allererster Linie um brisante Tagespolitik: Gentechnik und die veränderten Lebenswelten von Mensch und nutzenoptimiertem Tier stehen im Vordergrund, sodass man sich kurzerhand in den Greifarmen eines Vegetarierhörspiels gefangen sieht. Es ist, als liefe man durch einen Produktionsbetrieb, in dem vor lauter Mast an artgerechte Haltung nicht mehr zu denken ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: MP3-Download
Pro:
Tolles hochqualitatives Höhrspiel mit tollen Srechern und einer Top Atmophäre.

Contra:
Es wurde versucht ein Offenes Ende zu erzeugen jedoch ist man dabei über das Ziel hinaus geschossen, so das der Hörer sich völlig unzufrieden und fast schon verscheisert fühlt als gefühl mitten drin der Sprecher die Credits runter leiert. Sehr Ärgerlich.

Wirklich schade... :o(
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silverstar am 27. April 2014
Format: Audio CD
Ich mach's kurz: Bitte machen Sie weiter damit, Herr Döring. Abgeschlossene moderne Horror Stories, die gut inszeniert und originell sind. Leider hätte ich mir das Hörspiel fast nicht gekauft, weil es nur Jubel und Schmährezis gab. Neider und Freunde also? Ich wagte es und muss sagen, Döring geht immer. Was ihn auszeichnet ist, dass er das Händchen für die moderne Dramaturgie hat: Anders als bei Dreamland und Geister Schocker und auch Gruselkabinett passiert immer genau das nicht, was man denkt. Guter Mann. Vier Sterne, weil es schöner wäre, wenn es siebzig Minuten hätte. Dann wäre die Filmillusion perfekt.

Ich habe die Bewertung doch runtergesetzt, weil das Hoerspiel nicht fortgesetzt wird. es hat also kein Ende. Komisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sundowner am 21. Juli 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich weiß gar nicht, was einige Rezensenten hier bemängeln.
Die Story und die Qualität dieses Hörspiels sind dank Oliver Döring wieder einmal herausragend. Habe es mir schon mehrere Mal angehört und kann den 25.7.2014 kaum abwarten. Dann erscheint die Fortsetzung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden