Jetzt eintauschen
und EUR 4,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Blues - Limited Guitar-Edition (7 DVDs)

Martin Scorsese , Charles Burnett    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Martin Scorsese, Charles Burnett, Richard Pearce, Wim Wenders, Marc Levin
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 7
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. September 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 780 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0002RRRQQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.275 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

DVD 1: FEEL LIKE GOING HOME
Martin Scorsese begibt sich zusammen mit dem jungen Bluesgitarristen Corey Harris auf die Suche nach den Wurzeln des Blues. Die Reise führt das Team vom Mississippi-Delta bis über den Atlantik nach Afrika an die Ufern des Niger in Mali. Bei diesem geographischen und historischen Ausflug offenbart sich, dass der Blues mehr ist als nur ein bestimmter Musikstil: die lebendige und komplexe Ausdrucksform der Lebensumstände eines großen - des schwarzen - Teils der nord-amerikanischen Bevölkerung ...
In FEEL LIKE GOING HOME lässt Starregisseur Martin Scorsese den Zuschauer tief in die Geschichte der schwarzen Musik eintauchen. Eindrucksvoll verknüpft er auf lyrische Weise aktuelle Aufnahmen und spontane Sessions, die sich während der Begegnungen für den Film ergaben. Mit Corey Harris, Willie King, Taj Mahal, Keb' Mo', Otha Turner, Habib Koité, Salif Keita und Ali Farka Toure und gespickt mit seltenen Archivaufnahmen.

Special Features
Martin Scorsese
* Interview
* Biographie
* Filmographie
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Songs
* Taj Mahal & Corey Harris - "Sittin' on Top of the World"
* Willie King & The Liberators - "Spoonful"
* Keb' Mo' & Corey Harris - "Sweet Home Chicago"
* Otha Turner & Corey Harris - "Sittin' on Top of the World"
* Salif Keita - "Folon"
* Corey Harris - "Honeysuckle"
Regie: Martin Scorsese


DVD 2: THE SOUL OF A MAN
Wenders' Werk atmet den Blues - und mit jeder Einstellung vermittelt der Filmemacher etwas von seiner Blues-Begeisterung. Stilvoll verknüpft Wenders Originalaufnahmen mit Nachinszenierungen und folgt den Lebensläufen der Blueskünstler Skip James, Blind Willie Johnson und J.B. Lenoir in einer Montage aus fiktionalen Filmsequenzen, Archivmaterial und aktuellen Coverversionen der Songs der drei Musiker - interpretiert von zeitgenössischen Kollegen, wie Garland Jeffreys, Cassandra Wilson, Nick Cave, Los Lobos, Eagle-Eye Cherry, Lou Reed, The Jon Spencer Blues Explosion, Lucinda Williams und anderen _
In THE SOUL OF A MAN erzählt Wim Wenders die packenden Lebensgeschichten dreier Blues-Urgesteine mit der gleichen Leidenschaft, die auch schon seinen Filmhit BUENA VISTA SOCIAL CLUB auszeichnete - und das Publikum in aller Welt begeisterte.

Special Features
Wim Wenders
* Audiokommentar
* Interview
* Biographie
* Filmographie
Outtake: Besuch auf der Plantage
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Songs
* Lou Reed - "See That My Grave Is Kept Clean"
* Cassandra Wilson - "Slow Down"
* Alvin Youngblood Hart - "Mama Talk To Your Daughter"
* Marc Ribot - "Dark Was The Night, Cold Was The Ground" (electric)
* Chris Thomas King - "Revelations"
Regie: Wim Wenders


DVD 3: THE ROAD TO MEMPHIS
Regisseur Richard Pearce folgt der musikalischen Odyssee der Blues-Legende B.B. King zurück in jene Stadt, die als die Geburtsstätte eines neuen, schnelleren und urbanen Stils des Blues gilt: Memphis, Tennessee. Die Stadt an den Ufern der ,Muddy Waters' des Mississippis wird dominiert von der Allgegenwart von Elvis Presley. Aber Memphis ist weit mehr als nur Elvis-Town. Vor allem in den Sun Studios von Sam Philips, wo auch ,The King' seine ersten Platten produzierte, wurden einige der bekanntesten Blues-Songs aufgenommen und auf Schallplatten gepresst ...
Die mitreißende Hommage zeigt den einstigen musikalischen Hot-Spot, die Beale-Street, aktuelle Performances von B.B. King, Bobby Rush, Rev. Gatemouth Moore, Rosco Gordon, Little Milton und Ike Turner und historische Aufnahmen von Howlin' Wolf und Rufus Thomas.
Richard Pearce: "Der Blues bietet die Chance, eine der letzten wirklich ursprünglichen amerikanischen Kunstformen zu feiern, bevor er verschwindet, geschluckt von der Rock'n'Roll-Generation. Hoffentlich schaffen wir es, bevor es zu spät ist."

Special Features
Richard Pearce
* Audiokommentar
* Biographie
* Filmographie
Interview mit Richard Pearce und Robert Kenner
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Songs
* B.B. King - "Blues Boys Tune"
* B.B. King - "Key To The Highway"
* Hubert Sumlin and David Johansen - "Smokestack Lightning"
Regie: Richard Pearce


DVD 4: WARMING BY THE DEVIL'S FIRE
Charles Burnett reist in seine eigene Vergangenheit, die ihn von Los Angeles zurück nach Mississippi bringt und zeigt die Spannungen zwischen religiösem Gospel und der "Teufelsmusik" Blues in einer besonders eindringlichen Art: Burnetts Film mischt dokumentarische und fiktionale Elemente. Er erzählt die Geschichte der großen Blueslegenden und zugleich die Geschichte eines Jungen. Sie spielt im Jahr 1955 in Burnetts Geburtsstadt Vicksburg, Mississippi.
"Der Blues-Sound war ein fester Bestandteil meines Lebens. Ich wollte schon immer eine Geschichte drehen, die nicht nur die Natur und den Inhalt des Blues beschreibt, sondern auf dessen Form anspielt.", sagt der Regisseur.

Special Features
Charles Burnett
* Audiokommentar
* Interview
* Biographie
* Filmographie
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Song
* Willie Dixon's classic rendition von "Nervous" aus 1966
Regie: Charles Burnett


DVD 5: GODFATHERS AND SONS
Regisseur Marc Levin begleitet die HipHop-Ikone Chuck D (Public Enemy) und Marshall Chess bei der Produktion ihres gemeinsamen Blues-Albums in Chicago. Für dieses Projekt kooperieren Blues-Veteranen mit jungen HipHop- und R'n'B-Künstlern, wie "Common" und "The Roots". Geschickt verknüpft Levin hierbei Hintergrundinfos und bislang unbekanntes Archiv-Material von Howlin' Wolf und Muddy Waters mit Konzertaufzeichnungen von Koko Taylor, Otis Rush und Ike Turner und entführt den Zuschauer in die große Welt des Chicago Blues ...
GODFATHERS AND SONS ist ein einmaliges Erlebnis - selbst für Marc Levin. Als der Regisseur einen Auftritt von Sam Lay und seiner Band beim Chicago Blues Festival filmte, war er wie verzaubert: "Bei dieser Show hörte ich Muddy Waters' Klassiker ,I Got My Mojo Workin' "und machte einen Zeitsprung zurück in meine Jugend", gesteht er. "Ich spürte, dass diese Musik meine Seele berührte."

Special Features
Marc Levin
* Audiokommentar
* Interview
* Biographie
* Filmographie
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Songs
* The ElectriK Mud Kats (aka Electric Mud Band) with vocals by Chuck D, Common, Kyle Jason - "Mannish Boy" (Soundtrack Mix)
* Lonnie Brooks - "You're Using Me"
* Koko Taylor - "Ernestine" (Extended Version)
* Otis Rush - "So Many Roads, So Many Trains"
* Howlin' Wolf - "Evil (Is Going On)" (Extended Version)
Regie: Marc Levin


DVD 6: RED, WHITE & BLUES
In den Sechzigern war England das Herz einer pulsierenden sozialen Revolution. Nachkriegsjazz und Folk-Revival-Bewegungen streuten die Samen für eine neue Art von Blues, der stark vom schwarzen Blues aus den USA beeinflusst war. Die Musiker, die den Kern dieser neuen, britischen Blues- Bewegung bildeten, waren ganz den Urgesteinen des Blues wie Robert Johnson, Muddy Waters, Howlin' Wolf oder Freddie King verpflichtet.
Mike Figgis' Film mischt Interviews mit Dutzenden von Schlüsselfiguren des Brit-Blues mit der neuen Musik einer All-Star-Session. In den berühmten Abbey Road Studios interpretieren Tom Jones, Jeff Beck, Lulu und andere Blues-Standards neu - begleitet von einer fantastischen Band ... "Ich interessiere mich dafür, wie es zu so einer Begeisterung für schwarze Musik unter jungen Europäern kommen konnte. Ich hoffe, dass die daraus entstandenen Aufnahmen und Gespräche ein wenig beleuchten, wie der Blues zu neuem Leben erweckt und in eine weltweit erfolgreiche Form gegossen wurde.", sagt Mike Figgis.

Special Features
Mike Figgis
* Audiokommentar
* Interview
* Biographie
* Filmographie
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Einzelanwahl aller Songs
Bonus Songs
* Lulu with Jeff Beck - "Cry Me A River"
* Pete King - "Lush Life"
* Jeff Beck - "Nadia"
* Jon Cleary - Piano Improvisations
* Band Rehearsal - Blues Jam
* Band Rehearsal - "Who's Sorry Now?" (Instrumental)
* Mike Figgis - Piano Jam
Regie: Mike Figgis


DVD 7: PIANO BLUES
Clint Eastwood, Regisseur und Pianist, verfolgt seine lebenslange Leidenschaft für den Piano-Blues und wählt hierfür die Form einer Schatzsuche: Seltene filmische Dokumente, Interviews und Auftritte von Blues Legenden wie Ray Charles, Fats Domino und Dr. John gerinnen zu einer eindrucksvollen Revue dieser Bluesrichtung. "Eine Piano-Blues-Doku gibt mir die Chance, sehr viel näher an die Musik heranzukommen, als ich es in meiner ganzen Karriere jemals mit einem Spielfilm gemacht habe.", sagt Eastwood, der schon früh von seiner Mutter mit Fats Waller-Platten für den Blues geprägt wurde.
In PIANO BLUES verwirklicht er eine ausgezeichnete Mischung aus alten Fundstücken und neuen Interpretationen - mit Live-Auftritten u.a. von Ray Charles, Dr. John, Marcia Ball, Pinetop Perkins, Dave Brubeck, Jay McShann und seltenem Archivmaterial von Otis Spann, Art Tatum, Albert Ammons, Pete Johnson, Jay McShann, Big Joe Turner, Oscar Peterson, Nat King Cole, Martha Davis, Fats Domino, Professor Longhair, Charles Brown, Duke Ellington u.v.m.

Special Features
Clint Eastwood
* Biographie
* Filmographie
Bildergalerie
Trailer "The Blues"
Regie: Clint Eastwood

Produktbeschreibungen

1

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blues-Bibel 25. Dezember 2005
Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT
so wie der film-regisseur steven spielberg sein geld dafür einsetzte, eine dokumentation des holocaust mit einer langen interview-reihe der überlebenden für sein film-archiv anzulegen, so setzte sich der berühmte regisseur martin scorsese für die dokumentation der anfänge des blues ein - und lieferte somit einen sehr wichtigen baustein beim festhalten einer geschichte der gitarre des letzten jahrhunderts; das sichern der roots des BLUES für alle nachfolgenden generationen ist durchaus tröstlicher als die schockierende dokumentation der juden-verfolgung - aber immerhin: auch die blues-musik ist letztendlich entstanden aus verschleppung und rassisitischer behandlung. natürlich steckt in den blues-songs nicht nur leid, sondern auch lebensfreude, eine mitreißende vitalität der überwindung von unterdrückung, eine kreative umgestaltung in mutgebende rhythmik und dynamik. martin scorsese unterstützte zunächst sammel-CD's zu den blues-veteranen robert johnson, son house, leadbelly, taj mahal, keb'mo', stevie ray vaughan etc. - dann landete er in großbritannien eine TV-reihe zu diesem thema, parallel wurde eine detail-reiche und quellengenaue, die TV-serie begleitende buch-ausgabe publiziert, anschließend kam die angelegenheit in die kinos - und nun liegt es endlich auch als siebenteilige DVD-sammlung vor. jetzt kann man sich zuhause in ruhe und wiederholend (die eigene gitarre hinzunehmend) vertiefen in die mit liebe hergestellten filmwerke von wim wenders (über die väter der blues-gitarre) und clint eastwood (über die urgesteine des PIANO-blues), von marc levin (über die GOD-fathers und ähnlich enthusiasmierte) und martin scorsese höchstselbst. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
39 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein edel verpacktes Stück 15. August 2005
Von Amazon bestätigter Kauf
Über die filmische Qualität der aus 7(!) Filmen bestehenden Reihe brauche ich hier keinen grossen Kommentar abzugeben - sie steht ausser Frage. Für Musik- und Filmliebhaber ist die Reihe ein Muss.
Ich möchte ein paar Worte zur sehr aufwendigen Verpackung dieser Sonderedition schreiben. Hier wird natürlich keine echte Gitarre geleifert, sondern es handelt sich um eine Art DVD-Digipak aus Pappe bzw. Papier in Form einer Gitarre.
Die DVD-Gitarre liegt in einem mit einem Stück dunkelgrauem Schaumstoff gefülltem Karton. Der Schaumstoff wurde für die DVD-Gitarre ausgeschnitten. In der Packung befindet sich noch zusätzlich das normale DVD-Booklet.
Auf dem Rückseite des Kartons (der den Schaumstoff und die DVD-Gitarre enthält), befindet sich dann auch die in Gold geprägte Nummer dieser Edition.
Zum Schutz des genazen dient eine durchsichtige Plastikhülle, die über die gesamte Packung geschoben wird. Insgesamt ist diese etwa 52cm lang, 21cm breit und 3cm tief.
Um an die DVDs heranzukommen, muss man die DVD-Gitarre aus ihrem Schaumstofflager nehmen. Am Hals der DVD-Gitarre befindet sich ein kleines Klettband, dass man offnen muss. Nun kann man die einzelnen Seiten der Gitarre zum Gitarrenboden hin umklappen. Sie bildet ein 16 seitiges Buch. Die DVD-Gitarre sollte immer in der Packung aufbewahrt werden.
Die Sonderedition ist ein echtes Highlight und ein unvergleichlicher Hingucker!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Incredible 24. September 2006
One word. "Incredible". This Compilation contains so much rare material that it is, in my eyes, an absolute must for every Blues-Fan.

Seeing these images, and hearing these sounds will bring joy to you; I have no doubt. If you love the Blues, ya'll love this.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Spitze 28. Februar 2010
Von HansBR
Diese Sammlung von Bluesfilmen ist einfach Spitze. Die muß jeder Bluesfan haben. Die Aufmachung ist ungewöhnlich. Ich werde mir einen Bilderrahmen besorgen um diese Sammlung aufzuhängen und gebührend aufzubewahren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Coole Box 22. März 2013
Von JOMA
Von Amazon bestätigter Kauf
Die Box ist sehr gut!

Schöne Aufmachung und bzgl. der Ausstattung s.o. - vom Feinsten.

Die DVDs sind mit Liebe erstellt worden, das merkt man.

Hochkarätige Regisseure in einem ungewöhnlichen Projekt.

Ich kanns empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9e0e7b00)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar