Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
The Blues Brothers: Original Soundtrack Recording

The Blues Brothers: Original Soundtrack Recording

9. August 2011

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 8,88, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 8,88 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
4:09
Nur Album
2
30
3:50
Nur Album
3
30
3:07
Nur Album
4
30
2:50
Nur Album
5
30
3:25
Nur Album
6
30
2:58
Nur Album
7
30
3:15
Nur Album
8
30
2:39
Nur Album
9
30
3:23
Nur Album
10
30
7:53
Nur Album
11
30
3:21
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. August 2011
  • Erscheinungstermin: 9. August 2011
  • Label: Rhino Atlantic
  • Copyright: 1980 Atlantic Recording Corp.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 40:50
  • Genres:
  • ASIN: B005EUBKTQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.457 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 1999
Format: Audio CD
Der Film Blues Brothers lebte (neben den unzähligen Auto-Totalschäden) hauptsächlich von seiner Musik. Die Blues Brothers (John Belushi und Dan Aykroyd) haben fuer ihren Road Movie die Creme de la Creme der Soul- und Bluesszene um sich geschart. James Brown, Aretha Franklin, Ray Charles oder Cab Calloway, der grosse alte Mann aus dem Cotton Club , sind hier die bekannten Namen.
Doch die Blues Brothers leben vor allem von dem, was auch eines der Hauptziele des Filmes ist: "Der Band". Herzstück sind sicher Donald "the Duck" Dunn (Bass) und Steve "the Colonel" Cropper, die schon mit nahezu allen Grossen der Soul-Szene gespielt haben - und ganz nebenbei Klassiker wie "Soul Man" geschrieben haben. Erst die Band bringt "She caught the Katie" oder "Sweet Home Chicago" so richtig zum Grooven. Dies sind übrigens Titel, die mir tausend mal besser gefallen als die ewigen Klassiker "Think" und "Everybody needs somebody to love". Auf jeden Fall: Klasse CD zum Klasse Film! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zane Zaminski TOP 1000 REZENSENT am 14. November 2011
Format: Audio CD
Fassen wir uns so kurz wie nur irgendmöglich - was in diesem Fall nicht schwierig ist !

Der Film :
Absoluter Kult, wobei es zuerst bei der amerikanischen Kinoerstauswertung nach dem größten kommerziellen Flop in der Geschichte der Universal Studios aussah !
Avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem Kinodauerbrenner, der in einigen Kinos von Chicago jahrelang ununterbrochen lief !
DER Film in den Karrieren von dem leider viel zu früh von uns gegangenen John Belushi und von Dan Aykroyd !
Wer ihn noch nicht kennt - NACHHOLEN und zwar ZÜGIG !!!!!

Der Soundtrack :
Wer den Film gesehen hat, will den Soundtrack dazu haben - ohne Wenn und Aber !
Allerfeinster Rhythm & Blues, grandios dargeboten, einfach zeitlos und herrlich !
Und was für ein Aufgebot an Künstlern : Unter anderem James Brown, Ray Charles, Aretha Franklin und Cab Calloway - und natürlich Jake (Belushi) und Elwood (Aykroyd) Blues mit ihrer Band !
Und wenn man die Scheibe einlegt und die ersten Takte hört - da gebe ich Euch Brief und Siegel drauf : Ihr wollt den Film am Besten gleich wieder sehen !

Abschließendes Urteil :
Einer der besten Soundtracks aller Zeiten zu einem der Meilensteine der Filmgeschichte !

Eine absolute Empfehlung für alle, die ihn noch nicht ihr Eigen nennen !
(Und das ist eigentlich nur möglich, wenn Ihr den Film noch nicht kennt.
Mein Kommentar dazu : SIEHE OBEN !!!!!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Somäs am 21. Juli 2004
Format: Audio CD
zugegeben, dan aykroyd ist kein begnadeter saenger. daher haelt er sich auch vornehm zurueck, bzw. macht auf sprechgesang. ansonsten troetet er durchaus beachtenswert in die mundharmonika.
aber sein "bruder" john belushi hat stimmliche qualitaeten was man ihm so gar nicht zutraut.
eine stimme, die gut genug waere fuer eine gesangskarriere.
und wenn es hier und da ein wenig mit der stimme nicht ganz optimal ist bei ihm - das macht er mit (koerper)einsatz und begeisterung fuer die musik um laengen wieder wett!
die truppe macht hier zugegeben wenig blues, wie der name suggerieren will.
es sind meist soul und rock songs die sie hier aufgenommen haben.
dazu haben sie sich hochkaraetige gaeste geholt. aretha franklin gibt als imbissdame das "think" zum besten.
james brown macht auf priester, cab calloway bringt eine satte version von "minnie the moocher" - und nicht zu vergessen ray charles. der laesst die hueftfeder mit den zwei bruedern ordentlich wackeln.
die blues brothers band sind alles topmusiker, die fuer ein mehr-als-nur-solides soundgeruest sorgen. u.a. mit alan rubin + tom malone an der troete, donald dunn am abgrundtiefen bass und und und. hat was!!
der sound ist fuer ende der 70er jahre erstauntlich transparent und knackich. auch hier gibts absolut nixx zu maulen!
allein die laenge der cd koennt a bisserl mehr sein.
der song "shake a tailfeather" von ray charles wird auf der cd leider fruehzeitig ausgeblendet. im film fetzt der noch ein wenig laenger.
auch sonst haetten div. songklassiker (die im film auftauchen) noch locker platz gehabt auf dem silberling. zum beispiel "sam+dave" mit "hold on i`coming", oder das legaendere "boom boom".
schade, hier wurde ne chance vertan, aber zugegeben das ist nur kleinkram am rande. der zwar stoert, aber logo volle sternzahl geben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A.Deckenbach am 2. April 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Wenn man sich nach 20 Jahren endlich den Soundtrack zum Film holt sollte das eigentlich schon von ungehört 5 Punkt wert sein.
Die Musik kennt man schließlich. Aber erstens fehlt John Lee Hookers "Boom Boom Boom" und zweitens sind die Titel nicht in chronologischer Reihenfolge zum Film. Deshalb ein Punkt Abzug
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. November 1999
Format: Audio CD
Ei hier geht es wieder richtig gut ab. Bekannt aus dem Film ist ja sicher noch diese lockere und unter die Haut gehende Musik.
Und damit gleich zu meinem Lieblingstitel. Dem Song Nummer zwei auf der Scheibe. Das "Peter Gunn Theme". Kennt ihr bestimmt alle. Das ist das Lied mit diesem Saxophon unterlegt mit dem Rhythmus des Schlagzeuges, der in vielen Filmen immer wieder leicht angespielt wird. Aber auch die Trompete ist einfach göttlich hier. Der Musiker quetscht wahrhaftig alles heraus aus diesem Instrument.
Und auch die besondere Interpretation von " Everybody needs somebody to love" ist klasse. Am besten erst den Film schauen, dann die CD einlegen und Saft auf die Anlage geben...
Nicht fehlen darf hier in der Tat natürlich nicht der "JAILHOUSE ROCK", der letzte Titel. Ein gelungener Abschluss. Und die Fans von den "BLUES BROTHERS" werden den Kauf nicht bereuen. Noch ein Tip zum Schluss: "Blues Brothers- Briefcase full of Blues"- diese CD ist noch ein wenig besser! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden