oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Blueprint 3 [Explicit]
 
Größeres Bild
 

The Blueprint 3 [Explicit]

20. August 2011 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 16,83, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:04
30
2
4:09
30
3
4:15
30
4
4:27
30
5
4:36
30
6
4:12
30
7
4:16
30
8
4:06
30
9
3:46
30
10
3:10
30
11
4:29
30
12
2:31
30
13
4:18
30
14
4:12
30
15
4:13


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. September 2009
  • Erscheinungstermin: 1. September 2009
  • Label: Roc Nation
  • Copyright: 2009 Shawn Carter. Manufactured and Distributed by Atlantic Recording Corporation for the United States and WEA International Inc. for the world outside of the United States. A Warner Music Group Com
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:00:44
  • Genres:
  • ASIN: B002OHLD5I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.551 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 11. September 2009
Format: Audio CD
Ganze acht Jahre ist es nun her als sich Jay-Z 2001 mit "The Blueprint" selbst aus dem Schlamassel der "Lifetime" Reihe befreite und gleichzeitig damit einen Platz auf dem Olymp des Rap sicherte. Bis heute folgten Teil 2, das legendäre "Black Album" und diverse Kollaborations- wie Solo-Werke. Nebenbei wurde Jay-Z's eigenes Label Roc-A-Fella, das jahrelang für Hits gesorgt hatte, aufgelöst und eine neue Plattenfirma namens Roc Nation gegründet, welche nun unter den Fittichen von Warner Music steht. Für "The Blueprint 3" hat Jay-Z einiges geändert. Zum einen ist kein einziges Foto von ihm im Artwork vorhanden, zum Anderen fehlt untypischerweise die Farbe blau, noch dazu setzt er im Gegensatz zu seinen letzten Alben wieder mehr auf Guest Features, bei denen man alte Bekannte wie Kanye West, Alicia Keys oder Pharrell Williams, aber auch einige Newcomer wie Luke Steele, Drake oder ein Kid Cudi trifft. Bei den Producer hingegen wurde weniger experimentiert. Timbaland, Kanye, Neptunes oder No I.D. - alles Namen, mit denen der Jigga in der Vergangenheit schon einige Erfolge feiern konnte.

Ohne Intro wird das Album gestartet, sondern gleich mit dem ersten Song "What We Talkin' About". Ein fresher Mix aus synthetischen Elementen mit akustischen Instrumenten sorgt hier für die musikalische Begleitung, sehr melodisch und teilweise auch etwas verträumt, dazu zeigt Jay-Z, dass er mit seinen bald 40 Jahren nichts verlernt hat, Feature Luke Steele bietet dagegen einen nicht all zu wertvollen Beitrag. Insgesamt kein fulminanter, dennoch gelungener Einstand, der mit dem entspannten "Thank You" fortgesetzt wird. "D.O.A.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Daniel am 23. September 2009
Format: Audio CD
Eigentlich höre ich ja generell Rock-Musik, doch Jay-Z ist es gewesen, der mich zum Hip Hop geführt hat. Jay-Z präsentiert uns sein 11. Studioalbum und ich bin immer noch fasziniert von dem Mann, der es immer noch schafft, allerfeinsten Hip Hop zu produzieren.

"The Blueprint 3" schlägt ein wie eine Rakete! Kein Wunder, denn Jay-Z hat sich reichlich Support für sein neues Werk geholt. Größen wie Rihanna, Kanye West, Alicia Keys, Pharrell und noch viele mehr geben sich die Ehre, den Meister zu unterstützen. Mit 15 Songs schafft es Jay-Z, für alle Geschmäcker etwas zu bieten. So sind die Songs rockig/popig, soulig, aber dann gibt es auch Songs, die typisch Jay-Z sind (aggressiv & penetrant)! Zu den Highlights der CD gehören Songs wie D.O.A. / Reminder / Young forever / Run this Town & A star is born. Der einzige Schwachpunkt der CD ist meiner Meinung nach der Mittelteil, der sich von Lied sechs bis acht zieht.

Ich bin von "The Blueprint 3" begeistert und doch habe ich noch einen Song vergessen, der von wirklich herausragender Qualität zeugt: Der gemeinsame Track mit Alicia Keys!

Wertung: 8/10
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von udkee am 10. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein gutes Album zum kleinen Preis mit ein Paar seiner Top Hits wer jay z mag für den ist es auf jeden fall was auch wenn nicht alle Lieder toll sind
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von DES TOP 500 REZENSENT am 4. Oktober 2013
Format: Audio CD
Nach Jay-Zs Rücktritt vom Rücktritt und den Alben ''Kingdom Come'' (2006), was ingesamt durchaus als gelungen zu bezeichnen ist, und dem tollen Konzept-Album ''American Gangster'' (2007) erfolgte 2009 der dritte Teil der ''Blueprint''-Reihe. Dieser lässt den eher unglücklichen zweiten Teil komplett vergessen machen und knüpft qualitativ an Jays stärkere Alben an. In jeder Zeile merkt man, dass Jay-Z der geborene Rapper ist und ihm das Reimen einfach Freude bereitet, er klingt erwachsen und liefert trotz seiner langen Karriere immer noch bombastische Stücke ab. Für die Musik-Untermalung zeigten sich bekannte Größen und Weggefährten wie Kanye West, No I.D., Timberland und Swizz Beatz und liefern zeitgemäße, teils erfrischende Beats ab, die Jay-Z meisterhaft mit seinem Wortwitz und Flow in Szene setzen. Da das Niveau dieser Platte insgesamt sehr hoch ist, gibt es keinen nennenswerten Abstrich, sodass ich heute noch diese Scheibe gerne und oft komplett laufen lasse. Ein sehr starkes Album vom New Yorker Rapper. Super!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. Dezember 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wu-tang Clan, Beastie Boys und Eminem, viel mehr HipHop höre ich nicht. Und die Highlights von Jay-Z's Album The Blueprint 3 sind für mich eindeutig Run this town (mit Rihanna und Kanye West) und Empire state of mind (mit Alicia Keys). Beide Songs sind sehr eingängig und besonders Empire state of mind ist einer der besten Songs des Jahres 2009!
Der Rest des Albums schwankt für mich zwischen anstrengend, aber trotzdem interessant (D.O.A., On to the next one, Reminder), brillant (Run this town und Empire state of mind), seltsam (Young Forever) und eher uninteressant (die restlichen 9 der 15 Songs des Albums).

Das Booklet enthält die kompletten Lyrics und die sind ja wohl auch das interessanteste an Jay-Z's Musik.

Anspieltipps: Empire state of mind, Run this town, On to the next one
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Etienne Garde am 11. September 2009
Format: Audio CD
Jay-Z meldet sich zurück. Album Nummer 3 nach dem vermeintlichen Rücktritt. Mit seiner ersten Single "D.O.A" (Death of Autotune) macht er bereits im Vorfeld eine Kampfansage an den Status Quo in der Rap-Welt. Während Künstler wie T-Pain und Lil' Wayne mit Autotune Millionen verkaufen, lehnt sich Jay-Z weit aus dem Fenster und schwimmt gegen den Strom. Mutig und wie ich finde richtig, denn nationale und internationale Rap-Musik ist in der Krise. Doch was ist so ein Track und die damit beinhaltende Kritik letztendlich wert? Er muss sich am Album messen lassen, denn wer so gegen den Mainstream und die aktuelle Rapwelle ausholt, der muss auch was bieten. Zum Glück gelingt das mit Blueprint 3 von vorne bis fast ganz hinten. Das Album ist nahezu perfekt produziert. Es gibt im Gegensatz zu anderen Jay-Z Alben eigentlich keine richtig schlechten Tracks. Okay, "Young Forever" mit dem abegnudelten Alphaville Sample ist wirklich ganz furchtbar und passt so überhaupt nicht zum Rest des Albums. Aber selbst das, wird wohl seine Fans finden. Alle anderen 14 Tracks sind top notch! Da wäre zum Beispiel die 2. Single "Run this town" mit Kanye West und Rihanna. Sehr poppig, krasser Ohrwurm, absolutes Chart-Potenzial und klassischer Rap-R'n'B Mix, wie ich ihn in den 90ern geliebt habe. Der absolute Party-Track, der mich total vom Hocker reisst ist aber "On to the next one" (produziert) von und mit Swizz Beats. Boxen aufdrehen und ab geht die Post. Wow! Bei "A Star is born" gibt Jay-Z Credit an viele Größen der Rapgeschichte. Von Snoop über "the white Boy" Eminem bis hin zu Puffy.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden