Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,00 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dividi01
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Blue Gardenia - Eine Frau will vergessen


Preis: EUR 11,69 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 8,30 3 gebraucht ab EUR 4,09
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Blue Gardenia - Eine Frau will vergessen + Heisses Eisen[NON-US FORMAT, PAL] + Gefährliche Begegnung
Preis für alle drei: EUR 33,67

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anne Baxter, Richard Conte, Ann Sothern, Jeff Donnell, Raymond Burr
  • Regisseur(e): Fritz Lang
  • Komponist: Raoul Kraushaar, Bob Russell, Lester Lee
  • Künstler: Edward Mann, Nicholas Musuraca, Charles Hoffman, Alex Gottlieb
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 1953
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0017IK9LE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.432 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Kinowelt The Blue Gardenia - Eine Frau will vergessen, USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 10.06.08

Movieman.de

Vielleicht gehört die blaue Gardenie nicht zu den allerbesten Filmen Fritz Langs, dennoch kann man ihn als äußerst stimmungsvoll, spannungsreich und vibrierend erzählt bezeichnen. Die Handlung dürfte dem heutigen Zuschauer vielleicht etwas vorhersehbar vorkommen und sie ist auch nicht allzu kompliziert gestrickt, aber dennoch ist ihr Unterhaltungswert nicht zu verachten und die schauspielerische Bandbreite der weiblichen Darstellerriege um Anne Baxter und Ann Suthern fällt nicht nur nachvollziehbar, sondern herzzerreißend leidenschaftlich aus. Schade, dass der Auftritt Nat King Coles, der den Titelsong performt, recht kurz kommt. Aber nicht nur diese Szene in der "Blue Gardenia" zeugt von der sagenhaften Stimmung, die der Produktion aus dem Jahre 1953 ihre geradezu magische Ausstrahlung verleiht. Freuen Sie sich auf die DVD und summen Sie mit, wenn es heißt: "Blue Gardenia, Now I'm alone with you, And I'm so blue..."  

Moviemans Kommentar zur DVD: Die DVD bietet griffige Kontraste und auch in dunkleren Einstellungen breit aufgefächerte Schwarzabstufungen. Überbelichtungen lassen sich auch in hellen Räumen nicht bemängeln (Muschelbrunnen, 00:14:31). Die Schärfewerte geben sich präzise und nur leichtes Rauschen zeigt sich auf Wandflächen. Nur hin und wieder lassen sich noch Artefakte, wie kleinere Dropouts oder Moirés auf gemusterten Oberflächen, verzeichnen (Korbsessel bei 00:16:34 oder 00:15:48). Die Originalfassung in Mono rauscht ein wenig mehr als die deutsche Version und die Stimmen klingen im Vergleich zur sehr klaren deutschen Synchro eher knarzig. Somit steht der guten Verständlichkeit im Deutschen ein höherer Nostalgiewert im Englischen gegenüber. Zur Bonusausstattung gehören die Biografie von Fritz Lang und einige Programmtipps. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 12. Januar 2011
Format: DVD
In den 50er Jahren brillierte Fritz Lang vor allem mit dem düsteren Fillm Noir "Heißes Eisen", den er 1953 im Anschluß an den weniger bekannten "The Blue Gardenia" drehte.
Nora Larkin (Anne Baxter) lebt in einer Wohngemeinschaft mit ihren Freundinnen Crystal Carpenter (Ann Sothern) und Rose Miller (Ruth Storey). Im dem Girl-Haushalt geht es etwas chaotsch zu und alles dreht sich um die Männer.
Norah arbeitet als Telefonistin bei der West-Coast Telephone Company, mitten in Downtown Los Angeles. Die junge Frau ist hübsch und blond, auch etwas naiv.
Gemeinsam flirten die drei Frauen mit dem Cartoonist und Zeichner Harry Prebble (Raymond Burr), der als unverbesserlicher Schürzenjäger bekannt ist. Crystal gibt ihm sogar ihre Telefonnummer, denn immer nur mit Exmann Homer (Ray Walker) ausgehen ist auf die Dauer auch etwas öde.
Norahs Freund ist im Koreakrieg und am gleichen Abend erfährt sie per Brief, dass ihr Traummann im Krieg eine Krankenschwester kennen und lieben gelernt hat.
Frustriert nimmt sie den Hörer ab, als es klingelt und am anderen Ende der Leitung Prebble auf ein Rendezvous mit Crystal hofft. Durch diese Verwechslung hockt sie bald mit dem Weiberheld im In-Restaurant "Blue Gardenia", wo sogar Nat KIng Cole auftritt.
Nach ein paar Drinks wird Norah immer betrunkener, so fährt sie auch bereitwillig mit in Prebbles Wohnung. Dort kommt es zu einem Annäherungsversuch, zur heftigen Notwehr und schon liegt Norah auch auf dem Boden und schläft sich den Rausch aus. Als sie aufwacht, verlässt sie die Wohnung. Es regnet in Strömen. Am anderen Tag muss sie aus den Nachrichten erfahren, dass Prebble ermordet wurde. Aber sie kann sich an nichts mehr erinnern. Ist sie eine Mörderin ?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Dezember 2012
Format: DVD
[Vorsicht, Spoiler!]

Die Telephonistin Norah Larkin (Anne Baxter) ist am Boden zerstört, denn just an ihrem Geburtstag bekommt sie einen Brief von ihrem in Korea kämpfenden Verlobten, in dem er ihr mitteilt, daß er sich in eine Krankenschwester verliebt habe und die Verlobung löse. In ihrer Verzweiflung nimmt sie die Einladung des berüchtigten Playboys Harry Prebble (Raymond Burr) zum Abendessen in das Restaurant „The Blue Gardenia“ an, obwohl ihre Freundin, Arbeitskollegin und WG-Genossin, die weltgewandte Crystal (Ann Sothern) den notorischen Aufreißer stets wohlweislich auf Abstand gehalten hat. Prebble überläßt denn auch nichts dem Zufall und macht seine Tischgenossin vorsätzlich betrunken, um sie in seine Wohnung zu locken und dann schließlich zudringlich zu werden. In ihrer Not ergreift Norah einen Feuerhaken und schlägt zu. Am nächsten Morgen wacht sie daheim in ihrem Bett auf und kann sich nicht mehr daran erinnern, wie der vorherige Abend ausgegangen ist. Dumm nur, daß Harry Prebble tot mit einem Poker Face auf dem Boden seines Apartments liegt und sich die Polizei auf die Suche nach der Frau macht, mit der er in der Blauen Gardenie am Abend zuvor zum Essen verabredet gewesen ist. Auch der Erfolgsjournalist Casey Mayo (Richard Conte) wittert seine große Chance auf eine Exklusivstory und bietet in einem offenen Brief der Mörderin auf Kosten seiner Zeitung einen Top-Anwalt an, wenn sie sich ihm gegenüber zu einem Interview bereitfinden sollte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine am 7. Mai 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieses bei Wilhelm Busch entliehene Zitat ("Die fromme Helene") könnte auch das Problem der Heldin in Fritz Langs Noir "The blue Gardenia" umschreiben: Die junge Telefonistin Norah Larkin (Anne Baxter) feiert ihren Geburtstag nicht mit ihren Wohnungsgenossinnen, sondern allein mit einer Flasche Sekt und dem Bild ihres in Korea stationierten Freundes. Wenig taktvoll beendet dieser aber in einem seiner raren Briefe die Beziehung. Aufgewühlt nimmt sie die Einladung des Malers Harry Prebble (Raymond Burr) an, einem berüchtigten Frauenheld. Nach etlichen Rum-Cocktails landen die beiden in seiner Wohnung, wo die betrunkene Norah irrtümlich in ihm ihren Freund zu erkennen glaubt. Als sie ihren Irrtum bemerkt, ist Harry nicht bereit, sie gehen zu lassen. Nach einer folgenschweren Auseinandersetzung flüchtet Norah. Am nächsten Morgen wird Harry tot aufgefunden und Norah kann sich an nichts erinnern. Der Journalist Casey Mayo (Richard Conte) versucht mit einem offenen Brief an die vermeintliche Mörderin, die Auflage seines Blatts zu steigern. Ob Norah ihm trauen kann?

Als Kriminalfilm funktioniert der Film tatsächlich nur sehr begrenzt, da der Film, obwohl die Gewissensnöte Norahs von Anne Baxter hervorragend dargestellt werden, nie den Eindruck erweckt, sie sei die Täterin. In ihrem alkoholisierten Zustand hätte sie kaum einem Kerl wie Prebble gefährlich werden können, es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass der Verdächtigste nie der Mörder ist und bei eventuellen Rachegelüsten hätte sie sich in der langen Reihe enttäuschter Frauen, die ihm etwas antun wollten, ganz hinten anstellen müssen.
Aber der Film hat ganz andere Qualitäten.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen