The Big Bang Theory - Staffel 5 2012

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

The Big Bang Theory - Staffel 5 sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

(436)
LOVEFiLM DVD Verleih

Noch immer kämpfen die zwei hochbegabten Physiker Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper mit den Tücken des Lebens, denn zwar verstehen die zwei die Strukturfeinheiten von Atomen ? die von Frauen allerdings nicht. In Staffel fünf bringt Penny mal wieder die Sinne aller männlichen Protagonisten durcheinander, denn sie wurde mit Raj im Bett erwischt. Seltsamerweise behauptet sie, dass dies nicht das sei, wonach es aussehe. Sheldon verliert den Überblick genauso wie Raj, dem solche nächtlichen Begegnungen nicht oft passieren.

Darsteller:
Kunal Nayyar, Jim Parsons
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

The Big Bang Theory [OV] - Staffel 5

Details zu diesem Titel

Discs
  • The Big Bang Theory - Staffel 5 - Disc 1 FSK ages_6_and_over
  • The Big Bang Theory - Staffel 5 - Disc 2 FSK ages_6_and_over
  • The Big Bang Theory - Staffel 5 - Disc 3 FSK ages_6_and_over
Laufzeit 7 Stunden 57 Minuten
Darsteller Kunal Nayyar, Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg
Regisseur Mark Cendrowski
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 14. Dezember 2012
Sprache Deutsch, Tschechisch, Englisch
Untertitel Tschechisch, Polnisch
Originaltitel The Big Bang Theory (Season 05)
Discs
  • The Big Bang Theory - Staffel 5 - Disc 1 - Blu-ray FSK ages_6_and_over
  • The Big Bang Theory - Staffel 5 - Disc 2 - Blu-ray FSK ages_6_and_over
Laufzeit 7 Stunden 57 Minuten
Darsteller Kunal Nayyar, Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg
Regisseur Mark Cendrowski
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 14. Dezember 2012
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel The Big Bang Theory (Season 05)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

84 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toratrius auf 8. Mai 2013
Format: DVD
Ich finde diese Staffel nicht mehr so gut wie die bisherigen 4. Die Serie hat sich doch stark verändert und das zum Teil durchaus in eine Richtung, die mir persönlich nicht so zusagt.

Während in den ersten 3 Staffeln das volle "Nerd-tum" gefeiert und auch auf die Schippe genommen wurde, ist ab Staffel 4 mit der Erweiterung der Stammbesetzung durch Bernadette und Amy eine neue Richtung eingeschlagen worden, die nunmehr in dieser Staffel zementiert, weiter ausgebaut und noch weiter in eine andere Richtung fortgeführt wird. Es geht inzwischen in fast allen Episoden ausschließlich um die jeweiligen Paarbeziehungen, wohingegen die den Witz der ersten 3 Staffeln ausmachende Interaktion der Jungs untereinander und mit Penny beinahe nicht mehr vorhanden ist.

Freilich finden sich einige gute und nachvollziehbare Gründe für diese Entwicklung: z.B. das Format ist mehr mainstream, was gleichbedeutend mit mehr Quote und Umsatz ist, v.a. da die Serie für weibliche Zuschauer durch die Erweiterung der Stammbesetzung um 2 Frauen interessanter wird; es ist nach 3 Staffeln und allen bis dahin erzählten Geschichten auch ein Punkt erreicht, an dem die immer gleiche Erzählstruktur ihren Witz zu verlieren droht; eine Weiterentwicklung der Nerd-Charaktere hin zu "normalen" Leuten ist damit erzählerisch und auch realistisch plausibel etc.

Allerdings kann ich mich mit der aktuellen Entwicklung nicht anfreunden. Das liegt v.a. an zwei wesentlichen Punkten:

1. Die isoliert betrachtete Entwicklung der einzelnen Hauptcharaktere:

Leonard:
er fungierte in den ersten Staffeln immer wieder als Puffer oder Übersetzer zwischen Sheldon und der übrigen Welt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
135 von 163 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Hanel auf 30. Januar 2013
Format: DVD
„It’s not what it looks like“. Mit diesen Worten endete die vierte Staffel, und mit diesen Worten beginnt auch Staffel 5. Denn die Staffel startet an dem Tag, an dem die vierte Staffel endete, und Sheldon grübelt beim Mittagessen über diese Aussage von Penny am selben Morgen. Nachdem sich im Finale der vierten Staffel die Ereignisse überschlagen haben, herrscht einige Spannung in der Gruppe. Diese werden ungewollt von Sheldon gelöst, der sich in seinen Handlungen von den emotionalen Problemen seiner Mitmenschen natürlich wenig beeinflussen lässt.
Die fünfte Staffel ist geprägt von allerlei Beziehungsproblemen. Die Frischverlobten Howard und Bernadette planen Ihre Hochzeit, haben so Ihre Probleme mit den künftigen Schwiegereltern, und einige Mal gerät Howard in Schwierigkeiten wegen seiner Vergangenheit. Leonards Fernbeziehung zu Priya hält nicht lange und so beschließt er einen zweiten Versuch bei Penny zu unternehmen, dem diese gegenüber nicht abgeneigt ist. Sheldon und Amy schließen mittlerweile eine Freundschaftsvereinbarung, wodurch Sheldon Amy nun offiziell als "seine Freundin" anerkennt.
Im Prinzip werden die in Staffel Vier begonnen Ereignisse weiter vorangetrieben. Allen voran die Intensivierung der Beziehung von Sheldon und Amy. Amy wurde ursprünglich als weiblicher Sheldon in der Serie etabliert, verhält sich aber immer mehr wie eine typische Frau und sorgt somit für einige romantische und damit befremdliche Momente.
Durch die erneute Beziehung zu Bernadette verschwindet der Howard der ersten Staffeln vollkommen von der Bildfläche.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hipster auf 19. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Als 2009 The Big Bang Theory das erste mal in Deutschland ausgestrahlt wurde, sah ich eine Comedy die einem Nerd das Herz überspringen ließ. Denn es war eine Serie in der viele Anspielungen aus Comics, Computer, Film und Fernsehen zu sehen waren und man konnte in gewisser Weise mit den Charakteren mitfühlen.
Die dritte Staffel ließ langsam ahnen wohin die Reise geht (das Leonard und Penny irgendwann zusammen kommen war von Anfang an klar, zählt also nicht.). Mit der vierten Staffel kamen dann noch Amy Farrah Fowler und Bernadette Rostenkowski dazu und immer schneller wurde aus den liebgewonnenen Nerds eine Truppe Nerds die sich nun neben ihren alltäglichen Problemen auch noch mit Beziehungen auseinandersetzen müssen. Man muss aber dazu sagen das der Nerd-Aspekt noch im Vordergrund steht.
Mit Staffel fünf wird aus der Nerd-Comedy eine Romatic-Comedy. Ähnlich wie How I Met Your Mother oder Friends geht es um den Bieziehungsalltag. Es gibt immer weniger Nerdkram weniger Anspielungen und weniger gemeinsame Leonard, Sheldon, Howard und Raj.
Schade. Wirklich schade. Denn gerade dieser im Fokusstehende Aspekt der ersten drei Staffeln haben für mich die Faszination ausgemacht.
Trotzdem ist die Staffel noch schauenswert. Warum? Gerade wenn es mal dazu kommt das die Jungs im Vordergrund stehen ist es verdammt lustig und und wahnsinnig unterhaltsam. Nur leider sind diese Folgen rar gesät.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SAUERKRAUT auf 6. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Geschichten, ob als Buch,Film oder sonstige Medien, sind
für mich schwierig zu bewerten.Man mag es, oder nicht.
Die ersten vier Staffeln sind fantastisch und ich liebe die
Geschichten über die spleenigen Nerds.
Die Schwester von Raj spielt keine wesentliche Rolle mehr.
Für mich ein Lichtblick.
Dafür versuchen die wunderlichen Physiker ihre okkulte Welt
aus Comics,Computer und Wissenschaft zu verlassen, um
normale Erwachsene zu werden.Dies versuchen sie, so scheint es,
um den anderen weiblichen Charakteren zu gefallen.
Dadurch geht der ursprüngliche Witz verloren.Es wird albern, teils
hysterisch.
Die Staffel wird zwar ab der zweiten Disk besser, trotzdem insgesamt
entäuschend.
Big Bang scheint ihren Höhepunkt überschritten.,,Jump over the shark''
nennt man das wohl bei Serien.
Sehr schade!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen