The Bell Jar (FF Classics) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Bell Jar (FF Classics) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Bell Jar [Englisch] [Taschenbuch]

Sylvia Plath
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,10 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,80  
Gebundene Ausgabe EUR 15,90  
Broschiert EUR 6,10  
Taschenbuch, 5. Februar 1976 EUR 9,10  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,82  
CD-ROM --  

Kurzbeschreibung

5. Februar 1976
The Bell Jar is Sylvia Plath's only novel. Renowned for its intensity and outstandingly vivid prose, it broke existing boundaries between fiction and reality and helped to make Plath an enduring feminist icon. It was published under a pseudonym a few weeks before the author's suicide. 'It is a fine novel, as bitter and remorseless as her last poems ...The world in which the events of the novel take place is a world bounded by the Cold War on one side and the sexual war on the other ...This novel is not political nor historical in any narrow sense, but in looking at the madness of the world and the world of madness it forces us to consider the great question posed by all truly realistic fiction: What is reality and how can it be confronted? ...Esther Greenwood's account of her year in the bell jar is as clear and readable as it is witty and disturbing.' New York Times Book Review

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Wird oft zusammen gekauft

The Bell Jar + The Collected Poems (P.S.) + Ariel
Preis für alle drei: EUR 31,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • The Collected Poems (P.S.) EUR 12,95
  • Ariel EUR 9,10

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 234 Seiten
  • Verlag: Faber and Faber Ltd.; Auflage: New Impression (5. Februar 1976)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0571081789
  • ISBN-13: 978-0571081783
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,6 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 278 in Englische Bücher (Siehe Top 100 in Englische Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Plath was an excellent poet but is known to many for this largely autobiographical novel. The Bell Jar tells the story of a gifted young woman's mental breakdown beginning during a summer internship as a junior editor at a magazine in New York City in the early 1950s. The real Plath committed suicide in 1963 and left behind this scathingly sad, honest and perfectly- written book, which remains one of the best-told tales of a woman's descent into insanity.

Pressestimmen

"'In looking at the madness of the world and the world of madness [this book] forces us to consider the great question posed by all truly realistic fiction: what is reality and how can it be confronted?' New York Times Book Review" -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
It was a queer, sultry summer, the summer they electrocuted the Rosenbergs, and I didn't know what I was doing in New York. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verstörend 30. Dezember 2005
Format:Taschenbuch
The Bell Jar fängt harmlos an. Es geht um eine junge Frau, eine Ich-Erzählerin - die sprichwörtliche Unschuld vom Lande -, die das erste Mal in die „weite Welt“ kommt und ein Redaktionspraktikum bei einer New Yorker Modezeitung macht. Leider ist das Leben in der großen Stadt nicht ganz so, wie sie sich das vorgestellt hat. Zumindest gelingt es ihr nicht, mit ihren Kolleginnen Schritt zu halten - die lieber das schöne Leben genießen, sich auf Affären einlassen, Partys feiern und viel weniger an die Arbeit denken.
Aber das Buch erzählt schnell eine andere Geschichte. Auf der Oberfläche geht es weiter um die Erlebnisse der Protagonistin, die bald wieder zu ihren Eltern aufs amerikanische Land zurückkehrt. Was das Buch eigentlich erzählt, ist der Prozess, wie die Ich-Erzählerin - und damit Sylvia Plath selbst - mit dieser Oberfläche umgeht, wie sie die Realität wahrnimmt, die Personen um sie herum und wie sie immer weniger davon versteht, schließlich in schwere Depressionen versinkt. Unglaublich, in welch wunderbaren Bildern Sylvia Plath diese schwere Lebenskrise beschreibt - da steht die schöne Sprache in klarem Kontrast zu dem Erlebten, und dieser Gegensatz macht die Verzweiflung der Ich-Erzählerin umso greifbarer und nachfühlbar bedrückender für den Leser.
Elke Heidenreich sagte neulich in ihrer Sendung im ZDF, bei Sylvia Plath handele es sich um Frauenliteratur, die Männer normalerweise nicht lesen. Ich weiß nicht, ob das wirklich stimmt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Haunting and Unforgettable 18. Juni 2000
Von Amy
Format:Taschenbuch
The overall theme of this book was human suffering. The author explored themes related to this, such as the human mind, struggle, suicide, and young women's positions in society during the 1940s and 50s: more specifically, how this society refuses to take women's aspirations seriously. However, the general theme and certainly the best explored idea of this book would be human suffering and madness. The author explores this well, probably because this was an autobiography. Sylvia Plath obviously understands at the deepest level the theme of this novel; it being a theme in her own life. First Plath explores how suffering begins and develops in a person. In this book, it is not actually clear what brought on the main character's terrifying internal battles and descent into madness. But the development is portrayed clearly; the stages of self doubt turning constant feelings of having no worth whatsoever. The character (as Plath calls herself, Esther) accuses herself of being useless in a society that has no place for her. And so begins a spiraling, quick decline in this young woman as she descends into a life of self mutilation. Throughout this novel, Esther contemplates suicide frequently: "But when it came right down to it, the skin of my wrists looked so white and defenseless against the blade of my Gillete that I just couldn't do it." However, after following multiple attempts at suicide, Esther finally manages to overdose on enough sleeping pills as to land herself in the hospital. Shortly after she is sent to a Psychiatric Ward, where it is expected Electroshock Treatments will cure her depression. After endless, blurry days full of pain and misery, her condition improves. Esther is released from the Ward and is almost herself again. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zerschmetterte Träume 27. März 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein ausgezeichnetes Buch, das eigentlich schon ausreichend charakterisiert wird durch das Zitat auf dem Cover: a near perfect work of art. Es ist selten, dass eine so überschwengliche Bewertung eines Buches doch den Kern trifft. In diesem Buch wird der Fall einer Frau geschildert; und das auf eine so eindrucksvolle, ehrliche Art und Weise, dass Autoren wie Paul Auster, die sich ebenfalls an dem "Fall" der Menschen ausrichten, nur neidisch werden können. Dem Einwand, es handele sich hierbei um ein Buch nur für Frauen muss entgegengetreten werden. Es lohnt sich einfach, dieses Buch zu lesen. Nicht zu Unrecht gilt es denn auch schon als Klassiker der amerikanischen Literatur. Viele Aspekte des amerikanischen Lebens werden durchleuchtet und es wird in diesem Buch sehr viel mehr von dem American Way Of Life entzaubert als z.B. in dem Buch American Psycho von Bret Easton Ellis, obwohl auch das ein hervorragendes Buch ist. Dieses Buch kann ich deswegen ausdrücklich nur jedem empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der weibliche Roggenfänger 20. März 2013
Von hajona
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Der Roman ist sehr autobiogrpahisch und spiegelt das Leben Sylvia Plaths und die Widersprüche und Spannungen, mit denen sie als Frau in den 50er/60er Jahren konfrontiert war wider. Man könnte das Buch als "Catcher in the Rye" mit weiblicher Protagonistin beschreiben, obwohl Esther deutlich reifer ist als Holden Caulfield.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Everyone is Esther - READ! 29. Februar 2000
Von Jeni
Format:Taschenbuch
sylvia plath is my hero! the bell jar is a classic tale of her alter ego, esther greenwood's, downward spiral into the dizzy world of insanity. plath pulls you in with the first sentence and never lets you go. i honestly cant emphasize how much i adored this book - plath makes fashion, sex, and NYC seem trivial and suicide sound glamourous. this book made me laugh, cry, dance, sing, and want to change the world. your life isnt complete until you read this book.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Great
A fantastic book. A fantastic women. Sylvia Plath's only novel, but as sensible and beautiful as her poems. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von Julchen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Berührend in seiner Einfachheit
Und doch voll tiefer Gedanken. Erinnert entfernt an "Die Wand", aber nur wegen der Isolation.
Sprachlich vielfältig und ausdrucksstark. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Eva Saibel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bell Jar
Sylvia Plath's einziger Roman, der viel Aufschluss über ihr Leben gibt und sich wirklich leicht liest. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2009 von read Plath
5.0 von 5 Sternen Melancholic and humorous
"The Bell Jar" is Sylvia Plath's only novel and I think it is really worth reading.
A country girl in New York wants to become a writer - she is both, ambitious and... Lesen Sie weiter...
Am 24. September 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Very well written book
This is a novel that chronicles a young woman's downward spiral into depression and an eventual suicide attempt. It is a thin veiling of Sylvia Plath's own history. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juli 2000 von atmj
5.0 von 5 Sternen a staggering journey through the back life of sylvia plath.
this book is achingly beautiful and impossible to put down. sylvia plath carefully scrims her private life and private thoughts in a dark, dark narrative that is both horrifying... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2000 von sgme
5.0 von 5 Sternen Everyone should read The Bell Jar
The Bell Jar is an exceptional book. From the moment I began reading it, I fould it hard to put it down. The book gives a poignant recount of a girl's battle with depression. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juli 2000 von "missyb82"
5.0 von 5 Sternen Plunge yourself into Plath's madness
I had heard about this book from a friend who had become facinated with books about mental turmoil. I myself had read GIRL INTERRUPTED and ONE FLEW OVER THE CUCKOOS NEST etc. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2000 von Katie Naset
5.0 von 5 Sternen A book made to inspire
This is one of my favorite books and opened me to all of Sylvia Plath's work and life.This book was perfectly written and opened you to the little things that others may see and... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juni 2000 von Renee
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3d63c6c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar