Menge:1
The Beast ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Beast
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Beast

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 4,98 4 gebraucht ab EUR 3,77

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Vader-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Vader

Fotos

Abbildung von Vader
Besuchen Sie den Vader-Shop bei Amazon.de
mit 38 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Beast + Revelations + Litany
Preis für alle drei: EUR 23,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. September 2004)
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 2007
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Metal Blade (Sony Music)
  • ASIN: B0002W4T8K
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.230 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Intro
2. Out of the deep
3. Dark transmission
4. Firebringer
5. The sea came in at last
6. I shall prevail
7. The zone
8. Insomia
9. Apopheniar
10. Choices

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Flaggschiff des osteuropäischen Death Metals meldet sich eindrucksvoll zurück. Aus allen Rohren Feuer und Verderben speiend pflügt sich The Beast unbeirrt durch den riesigen Ozean des Death-Metal-Mittelmaßes und bleibt stur auf Zerstörungskurs. Im Gegensatz zum nicht minder starken Vorgänger Revelations wurde das Tempo insgesamt wieder einen Tick stärker angezogen, so dass das Todesblei-Schlachtschiff des öfteren auf Rammgeschwindigkeit beschleunigt und mehr als einmal in Old-School-Thrash-Metal-Gewässern kreuzt. Paradebeispiele hierfür sind der in bester Slayer-Manier abgehende Opener "Out Of The Deep", das völlig entfesselte "Firebringer" und der extrem derbe Schädelspalter "Insomnia". Dem Midtempo gänzlich verschlossen haben sich die Polen allerdings auch nicht. So kreist die Axt bei Songs wie "The Sea Came In At Last" oder "Apopheniac" deutlich langsamer. Der Wucht und Durchschlagskraft der gewohnt rau und eigenständig klingenden Songs tut das allerdings keinen Abbruch. Gewöhnungsbedürftig -- aber gut! -- ist allenfalls das Spiel von Session-Drummer Daray, der den verletzungsbedingt ausgefallenen Stammschlagzeuger Doc vertritt.

Vader ziehen auch nach mehr als 15 Jahren Bandgeschichte unbeirrt ihr eigenes Ding durch, schauen nicht auf kurzlebige Trends und setzen -- ähnlich wie die Briten Bolt Thrower -- mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder neue Genremarksteine. Und dafür gebührt ihnen Respekt. -- Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Rauf am 8. März 2005
Format: Audio CD
Die osteuropäischen Death Metal Pioniere sind wieder da. Nachdem mich ihr letzter Output „Revelations" nicht wirklich überzeugen konnte, meldet sich Vader mit ihrem nunmehr sechsten Album eindrucksvoll zurück. Die polnische Todeswalze zeigt der Konkurrenz wie ein abwechslungsreiches Todesblei Album anno 2004 zu klingen hat. Von der Qualität des Quartetts kann sich jeder bei Killern wie „Dark Transmission", „Choices" oder dem Midtempokracher „The Sea Came In At Last" selbst überzeugen. Da bleibt kein Nackenmuskel ungeschont!
Das variantenreiche Spiel des Vierers ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. Das Gitarristenduo hat sich ein Lob redlich verdient, ebenso wie die Rhytmusfraktion. Vor allem Daray, der für Doc (dieser hatte einen Studiounfall) hinter den Donnerkesseln sitzt leistet hier großartige Arbeit.
Fazit: Starkes Polentod Album, dass keinen Vaderfan enttäuschen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Mushack am 5. September 2004
Format: Audio CD
Vader gehen setzen den Weg vom "Revelations"-Album fort und dreschen wieder mächtig drauf los. Dabei sind die Lieder diesmal einen Tick transparenter ausgefallen. "Dark Transmission" beginnt mit einem etwas untypischen Riffing und mutiert zu einem Pflichtmosher, bei dem man nicht stillsitzen kann. Weitere Kracher wie "Out of the deep" oder "Firebringer" machen das Album zu einem echten Anwärter für das Death Metal Album 2004. Aber was hat man von Vader auch anderes zu erwarten?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 20. Januar 2005
Format: Audio CD
Ah, wow, oh man. Man weiß ja von Vader das sie qualitativ musikalisch und technisch sehr überzeugen, aber was sie diesmal wieder abgeliefert haben ist einfach .... zu erwarten :)-. Während andere Bands mit neuen Projekten (was nicht unbedingt schlecht ist) und ihrem Image kämpfen um den "zahn der Musik" gerecht zu werden, und sich immer wieder was neues dazu reimen (sehr schlecht), schiebt Vader unangefochten Ihren Stil fort. Man kann nicht von vielen Bands sagen, das sie vor 13 Jahren genau so leveln und klingen wie diese Band heute. Hut ab, sie haben das geschafft, was nicht viele andere Combos von sich sagen lassen können: Klasse, Stil und "Geknüppelei" beibehalten! Test - bestanden ;-) .Das neue Album einfach genial, snare Drum gepeitsche, double - base Geprügel, Gitarren- riffs und Peter's lyric's - ... einfach alles im Einklang, Gebolze in perfektion. Fazit: Nach dem ersten Intro bekommt das Kind Ihren Namen: Raus aus der Tiefe , um beim zweiten Lied wieder zu versinken .. hehe. - Lied Nr. 5 beginnt ein bisschen ruhig mit Regen und Unwettern. Ich persönlich finde es eines der Highlights auf diesem Album vor allem wegen des Songwriting, nach den 34 sec. gibt's Geknüppel was ein bisschen teilweise an den Klassiker "Wings" erinnert. Beim Album -Litany- verbommt ein Panzer oder eine Haubitze beim Lied "Cold Demeons" seine Ladung , diesmal lädt man bei "Insomania" auf "the Beast" die Pump Gun und knallt Dir den ganzen Batzen Schrot ins Gehirn. Das letzte Stück "Choices" , schließt mit einem Outro ab, Gitarrenklänge- zwei sind's, schönes Stück zum träumen ... aber dann, ...ach man kauft diese CD einfach selber!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kwiatkowski am 22. April 2005
Format: Audio CD
Was hatte ich nicht für einen Bammel vor dem neuen Vader Album. Ein Vader Album OHNE Urgestein Docent??? Zuerst fehlte er ja nur wegen einer herben Verletzung, jetzt ist er leider ganz ausgestiegen... :-(
Der neue Daray kommt zwar nicht an die Qualitäten eines Docents ran, zeigt aber, dass er es durchaus mit anderen Leuten, die sich selbst "Über-drummer" nennen mithalten kann.
Doch nun zur eigentlichen CD:
Vader sind ja bekannt als die Band, bei der man wahllos eine CD kaufen kann ohne jemals wirklich enttäuscht zu werden. Kurz gesagt:
"The beast" erfüllt genau die Erwartungen, die man an ein Vader Album stellt!
Es haut ordentlich auf die Omme, groovt dabei stellenweise echt geil und hat auch immer ein eine Handvoll geile Melodien im Gepäck.
Los gehts mit nem schicken Intro, danach wird erstmal draufgehauen mit "Out of the deep". Das obligatorische "Rrroight!" zu Beginn und ab dafür. Bestandsaufnahme: geile Vocals, brutales Drumming und groove. Okay hier sitzt alles! Guter Auftakt, vor allem für den Drummer, der zeigen darf, was er kann. "Dark transsmission" ist ein echter Mid- tempo Ohrwurm. HIT!
"Firebringer" überzeugt mit geilen Soli und was dann noch folgt, ist einfach immer geile Vader- Standard. Bei "The sea came in at last" kommt nochmal Peters bewährte Sprech- Strophen à la "Carnal" zum Einsatz, "I shall prevail" groovt obergeil und kommt wieder mit echt durchdachtem Solo daher. Der Höhepunkt kommt zuletzt mit "Choices". Ein schönes, melancholisches, vader- untypisches Intro, und dann stoßen die Jungs mit so einem geilen Riff ins Feld, dass ich automatisch immer die Zähne zusammenbeissen muss wenn ich's höre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden