Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,80 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Awakening - Geister der Vergangenheit [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 4,90 7 gebraucht ab EUR 3,90 1 Sammlerstück(e) ab EUR 11,99

Amazon Instant Video

The Awakening sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Awakening - Geister der Vergangenheit [Blu-ray] + The Tall Man [Blu-ray] + House at the End of the Street - Extended Cut [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 26,93

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rebecca Hall, Dominic West, Lucy Cohu, Alfie Field, Diana Kent
  • Regisseur(e): Nick Murphy
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 7. Juni 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00BRPB650
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.640 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

England, 1921: Das Land ist nach dem Ersten Weltkrieg von Verlust und Trauer erschüttert. Viele Menschen versuchen Trost zu finden, indem sie durch ein Medium mit einem gefallenen Angehörigen Kontakt aufnehmen. Die Autorin Florence Cathcart hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tricks und Betrügereien aufzudecken, die als übernatürlichen Phänomene verkauft werden.Robert Malory, Lehrer am renommierten Rockwood-Internat, überzeugt Florence, den mysteriösen Tod eines Schülers aufzuklären, der angeblich mit dem Erscheinen eines kindlichen Geistes zusammenhängen soll. Gerade als Florence denkt, dass auch diese Geistergeschichte nur ein riesiger Bluff ist, ereignen sich höchst seltsame Dinge und die Schriftstellerin muss sich eingestehen, dass hier wirklich übernatürliche Mächte im Spiel sind...


Pressezitate:
"Ein sehr düsterer, bedrückender und sehr gut inszenierter Grusler." (outnow.ch)

VideoMarkt

Im von vielfachem privatem Verlust gezeichneten England kurz nach dem Ersten Weltkrieg haben Okkultisten und Geisterbeschwörer Hochkonjunktur. Florence Cathcart hat es sich zur Aufgabe gemacht, Scharlatane zu entlarven, und ist darin so erfolgreich, dass man sie nach Nordengland bittet, einen Spuk zu untersuchen, der die Knaben eines Eliteinternats in helle Aufregung versetzt. Die Ankunft der schönen Frau bleibt nicht ohne Folgen für das filigrane Gefüge der Männertrutzburg, und auch der Spuk lässt nicht auf sich warten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von becharmed am 6. August 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film spielt in England nach dem 1. Weltkrieg; die Hauptdarstellerin Florence ist eine emanzipierte junge Frau, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, angebliche Medien als Scharlatane zu entlarven und schreibt auch Bücher über die Nicht-existenz von Geistern.

Sie glaubt also nicht an Geister und wird von einem Jungen-Internat gebeten sonderbare Vorkommnisse zu untersuchen. In der Schule wurde mehrfach der geist eines kleinen Jungen gesehen, der dort vor vielen Jahren gestorben war, als die Schule noch ein Privathaus war. Inzwischen war ein weiteres Kind verstorben, was die Lehrer, Eltern und vor allem Kinder in Angst und Schrecken versetzt hat.

Florence macht sich also auf den Weg, um für diese Ereignisse eine wissenschaftliche Erklärung zu finden, was ihr jedoch nur zum Teil gelingt. Im Verlauf des Films wird das Rätsel um den toten Jungen immer spannender bis hin zu einem überraschenden Ende.

Der Film ist durchweg in Ordnung. Die Darsteller sind überzeugend und die Spannung kann gehalten werden. Allerdings scheint der Trailer erheblich gruseliger als der Film selbst. Ich würde ihn sogar fast nicht ins Horror-Genre einordnen. Eher ist es beinahe ein Drama um eine Geistergeschichte. Also gegruselt habe ich mich nicht, aber auch nicht gelangweilt.

Wie gesagt eine schöne Erzählung, aber man sollte besonders angesichts des Trailers keine Schock-Effekte oder Horror-Elemente erwarten.
Insgesamt sind 3 Sterne ausreichend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Deubel am 30. Mai 2013
Format: Blu-ray
Auf den ersten Blick schien mir das Release-Datum von "The Awakening" mit Anfang Juni ziemlich schlecht getimt, da ja der Sommer und das schöne Wetter vor der Tür stehen, und somit eigentlich kein Platz für einen dezidiert "herbstlichen" Grusel-Film zu sein schien. Das ich mich dennoch dazu aufgemacht habe, das Kino-Debüt von TV-Regisseur Nick Murphy mir zu später Stunde zu Gemüte zu führen, war dann eigentlich auch der Tatsache geschuldet, das mich dieses Genre schon immer sehr faszinierte, und mir das viele Blut in Horrorfilmen der letzten Zeit einfach zu stereotyp vorkam, so das ich mich schlußendlich auch nicht von den äußeren Umständen abhalten ließ.
Und ich habe es zu keiner Sekunde bereut, und einen wirklich altmodischen, klassischen Grusler geboten bekommen, der nicht nur angenehm gegen den Trend der Horrorwelle schwimmt, sondern auch eine exzellente Story bietet, die Schritt für Schritt ein Netz webt, das mich als Betrachter an der Grenze zwischen dem Realen und dem Jenseitigen gefangen nahm und zappeln ließ; und das solange, bis ich tatsächlich nicht mehr wußte, welchen Sinneseindrücken ich glauben durfte, und welchen nicht - womit es mir im Prinzip genauso erging, wie der Hauptfigur Florence Cathcart (toll verkörpert von Rebecca Hall).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 28. August 2013
Format: DVD
Das waren die Jahre von 1919 bis 1924 in Großbritannien. Knapp eine Millionen Menschen starben im Krieg oder an der Spanischen Grippe. Für Scharlatane, die mit den Ängsten der Menschen Geld verdienten, standen Tür und Tor weit offen. Die Autorin Florence Cathcart(Rebecca Hall) hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Scharlatane zu entlarven. Das verschafft ihr den Ruf einer Geisterjägerin. 1921 taucht Robert Mallory(Dominic West) bei Florence auf. Er bittet die Frau, einen Mord im Schulinternat Rookford zu untersuchen. Mallory glaubt, dass es auf dem Gelände des Internats spukt. Florence weigert sich zunächst, fährt dann aber mit dem Mann in das Internat. Dort trifft sie auf die Hausmutter Maud(Imelda Staunton), den Gehilfen Mr.Judd(Joseph Mawle), den Lehrer McNair(Shaun Dooley) und die Schüler von Rookford. Die Schule steht direkt vor den Ferien und bis auf den Schüler Thomas(Isaac Hempstead-Wright) werden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt. Florence braucht nicht lange, um den Vorfall, es handelt sich um den Tod eines Jungen, aufzuklären. Als sie wieder abreisen will, muss sie jedoch feststellen, dass ihre Arbeit noch nicht beendet ist. Irgendetwas in Rookford scheint nicht von dieser Welt zu sein. Florence weigert sich, an Geister zu glauben. Doch die Ereignisse der nächsten Tage bringen ihren Glauben beträchtlich ins Wanken...

Ein schöner Old-School-Horrorfilm mit einer begnadeten Kameraführung. Das war -The Awakening- für mich. Hier und da ist die Handlung etwas verwirrend, aber das lässt sich verschmerzen. Der Horrorfilm entdeckt gerade wieder die spannenden Geisterjäger-Fälle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen