2 Angebote ab EUR 24,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Art of Navigating By the S

4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 10. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 33,98 EUR 24,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 33,98 1 gebraucht ab EUR 24,00

Hinweise und Aktionen


Sieges Even-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (10. September 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Insideoutmusic (Universal Music)
  • ASIN: B003ZN6JX6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 150.206 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Navigating By The Stars (Intro)
  2. The Weight (Sequence I)
  3. The Lonely Views Of Condors (Sequence Ii)
  4. Unbreakable (Sequence Iii)
  5. Stigmata (Sequence Iv)
  6. Blue Wide Open (Sequence V)
  7. To The Ones Who Have Failed (Sequence Vi)
  8. Lighthouse (Sequence Vii)
  9. Styx (Sequence Viii)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Um es vorweg zu nehmen. „The art of navigating by the stars“ ist mein persönliches Album des Jahres. Ich will gar keine Romane schreiben, sondern einfach nur ein paar Attribute nennen, die dieses Album so besonders machen.

1. Es ist trotz seiner vertrackten Komplexität extrem melodiös.
2. Die Musiker verfallen nie in pure Selbstdarstellung ihres Könnens.
3. Texte und Gesang haben absolut internationales Format (Chapeau, Mister Menses!!)
4. Die Kompositionen, Arrangements und Produktion sind schlichtweg famos.
5. Man kommt dabei überdies gänzlich ohne Tasteninstrumente aus, was in diesem Genre schlicht unmöglich erscheint.
Das Album hat keinen einzigen Ausfall, keine einzige überflüssige Passage und wird mit Sicherheit auch den „Test of time“ mühelos bestehen.
„The art of navigating by the stars“ ist definitiv ein Klassiker von Morgen und endlich mal wieder ein Album das die so oft vergebenen 5 Sterne auch wirklich verdient.
Meine Anspieltips: The weight; To the ones who have failed; Lighthouse.
Kommentar 22 von 22 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. September 2005
Format: Audio CD
Lange hat's gedauert - endlich ist es soweit! Dank Amazon kam die CD schon am Freitag bei mir an, obwohl der offizielle Release-Termin erst kommenden Montag ist.
Was soll man sagen? Die Prog-Götter sind zurück! Ich würde die Platte als legitimen und nahezu ebenbürtigen Nachfolger zu "A sense of change" bezeichnen, was m.E. ein großes Kompliment ist.
Was zuerst ins Ohr sticht, ist die moderne, druckvolle und transparente Produktion - es klingt wirklich alles sehr "groß" (in einem Interview war von 80(!) Tonspuren die Rede). Die Fähigkeit der einzelnen Musiker ist (wie immer) unbestrittene Weltklasse. Ich kenne nur wenige Musiker, die dieses hohe Niveau erreichen. Die Holzwarth-Brothers spielen so genial zusammen, dass einem die Freudentränen kommem. Darüber zelebriert der (Gott sei Dank) zurückgekehrte Markus Steffen eine zauberhafte Gitarrenarbeit mit seinen "gewohnt ungewohnten" Akkorden und Melodiebögen. Überhaupt ist er es, der Sieges Even nach den eher jazz-metalligen Scheiben "Sophisticated" und "Uneven" wieder in klassischere Gefilde bringt.
Die Kompositionen sind eine Klasse für sich. Im Unterschied zu "A sense of change" oder gar "Steps" sind die Songs dieser CD wesentlich straighter, weniger "frickelig", aber trotzdem progressiv - im wahrsten Sinne des Wortes. Man braucht immer noch etliche Durchläufe, um diese CD einigermaßen zu erfassen. Und das ist sehr gut so!
Der neue Sänger Arno Menses ist ein echter Glücksfall für die Band. Er hat nicht nur eine brilliante Stimme, sondern verleiht den Songs auch die nötige Emotionalität, ohne dabei ins Kitschige abzudriften. Allerdings übertreibt er m.E.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. Oktober 2005
Format: Audio CD
Acht Jahre nach dem letzten veröffentlichen Sieges Even mit neuem Sänger endlich auch ein neues Album. Wow, Oberhammer. Glasklare Produktion, unglaublich viele Assoziationen zu anderen Bands tauchen auf: Queensryche (Empire/Promissed Land), Dream Theater (Metropolis), Shadow Gallery (Legacy), Anathema, manchmal klingt der Sänger ein wenig nach Nickelback an anderer Stelle von der Art zu singen ein wenig wie Tori Amos. Eingängig und trotzdem abwechslungsreich mit einem kraftvollen Metalsound (jetzt nicht Manowar oder so, damit hat das so wenig zu tun, wie mit den Wildeckern) ist diese Scheibe. Und vor allem sind Sieges Even immer noch Sieges Even.
Highlights für mich: "Unbreakable" und "To The Ones Who Have Failed"
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als langjähriger Dream Theater Anhänger bin ich nebenbei ständig auf der Suche nach neuen, mir unbekannten Progressive-Metal/Rock Bands.

Glücklicherweise bin ich vor ein paar Monaten auf Sieges Even gestoßen.....kurze Informationen eingeholt und blind gekauft.

Bereits nach dem ersten Reinhören war mir klar: "Diese Melodien sind jene eines echten Klassikers". Und es hat sich tatsächlich bewahrheitet - trotz mittlerweile sicher 100-facher Hörwiederholung, klingt/wirkt dieses melodiöse und athomsphärische Album noch immer wie beim ersten Anhören - nämlich einfach nur atemberaubend göttlich!

Dies ist nicht der Standard - viele (wirklich gute) Alben verlieren nach einiger Zeit ihren Reiz - aber genau deshalb, weil das hier nicht der Fall ist, muss ich Sieges Even gratulieren.

Die Songs verschmelzen so fabulos ineinander, dass es ein Traum ist. Keine Fremdkörper oder Schwachpunkte zu finden hat mich, einen relativ kritischen Musikkonsumenten, sehr gewundert!

Hier handelt es sich eindeutig um ehrliche und ungekünstelte - d.h. ohne übertriebene "Selbstinszinierung" wie sie bei z.b. Dream Theater üblich sind (ich sage nicht, dass das schlecht ist - nur anders!).

Weiters kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen, dass Sieges Even die lange Auszeit anscheinend wirklich sehr gut getan hat und - vor allem - der neue Sänger die Truppe auf ein neues Niveau gehievt hat (man hatte ja in Vergangenheit kein so gutes Händchen was die Vocals angeht).

Fazit:

Sieges Even ist mit "The Art Of Navigating By The Stars" wahrhaft ein Klassiker gelungen der meiner Meinung nach in einer Sammlung jedes Progressive-Metal/Rock-Liebhabers zu finden sein sollte!

Man darf gespannt sein auf den Nachfolger!
1 Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen