The Art of Failure: An Essay on the Pain of Playing Video... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 21,15
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Art of Failure: An Es... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Art of Failure: An Essay on the Pain of Playing Video Games (Playful Thinking) (Englisch) Gebundene Ausgabe – 26. März 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 21,15
EUR 15,67 EUR 43,82
14 neu ab EUR 15,67 3 gebraucht ab EUR 43,82

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

The Art of Failure: An Essay on the Pain of Playing Video Games (Playful Thinking) + A Casual Revolution: Reinventing Video Games and Their Players
Preis für beide: EUR 36,69

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Juul's essay is lean, pleasingly bold, and follows through on an intriguing premise." -- Slate "So it's a fascinating time to examine the concept of failure in video games, and luckily the gaming academic Jesper Juul did just that in The Art of Failure: An Essay on the Pain of Playing Video Games, which was released in February by MIT Press as part of its Playful Thinking series... Maybe the interesting question here isn't what failure in games does -- as Juul acknowledges, it does different things for different people -- but rather what creative new approaches developers can take to one of the oldest, most universal parts of the human experience." -- Jesse Singal, Boston Globe

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jesper Juul is Assistant Professor at the New York University Game Center. He is the author of Half-Real: Video Games between Real Rules and Fictional Worlds and A Casual Revolution: Reinventing Video Games and Their Players, both published by the MIT Press.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Kundenrezensionen auf Amazon.de
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 3 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
An interesting exploration of the link between fun and frustration 21. Januar 2014
Von Thomas Tvileren - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
This is the best attempt I have read to explore what makes computer games so enjoyable, and how this is intimately connected to their being maddeningly frustrating. Even though this book is admirably short, it can come across as long-winded at times. And the use of figures seemed clumsy (but that might have been because of the Kindle formatting). I wish the author had aimed more for an essay and less for scientific jargon that obscures more than it clarifies.

I still recommend it to anyone interested in this subject, as there is little writing in this field. Another, longer but better written book, is Tom Bissell's Extra Lives: Why Video Games Matter.
Insightful and direct 22. Juli 2014
Von Jonathan - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
The irony with games is the fact that playing games, at least good ones, come with a stream of failure. If you've noticed that before and wondered why, this essay is remarkable in its directness and insight. If you're also interested in game studies, this essay is a wonderful illustration of at least one of the potential venues of game studies that is possible.
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Two Stars 19. April 2015
Von Angela - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
ugh for a class
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.