Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Arockalypse


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 4,38 16 gebraucht ab EUR 0,88

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Nice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Lordi-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Lordi

Fotos

Abbildung von Lordi

Biografie

Nach ihrem spektakulären Triumph beim Eurovision Song Contest 2006, einem Horrofilm, zwei Europa- und einer US-Tour, Reisen nach Japan und Neuseeland und einem weiteren Studioalbum nach dem weltweiten Erfolg von „The Arockalypse“, legte die Band eine mehr als wohlverdiente Pause ein. Im September 2010 sind die Finnen nun mit ihrem mit Hochspannung erwarteten, fünften ... Lesen Sie mehr im Lordi-Shop

Besuchen Sie den Lordi-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Arockalypse + Get Heavy + The Monsterican Dream
Preis für alle drei: EUR 20,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Drakkar (Sony Music)
  • ASIN: B000E5KP3S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.424 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. SCG3 Special Report 03:46
2. Bringing Back The Balls To The Rock 03:31
3. The Deadite Girls Gone Wild 03:45
4. The Kids Who Wanna Play With The Dead 04:06
5. It Snows In Hell 03:37
6. Who's Your Daddy 03:37
7. Hardrock Hallelujah 04:07
8. They Only Come Out At Night 03:39
9. Chainsaw Buffet 03:47
10. Good To Be Bad 03:30
11. The Night Of The Loving Dead 03:08
12. Supermonstars 04:04

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Monstershow geht in die dritte Runde! Mit dem Album "The Arockalypse" haben sich Lordi gleich mehrere Träume verwirklicht. Neben etlichen musikalisch-monstermäßigen Albträumen konnte Mr. Lordi himself gleich mehrere musikalische Jugendträume verwirklichen, und als Gaststars seine "Idole" Bruce Kullick (ex-Kiss), Jay Jay French und Dee Snider ( Twisted Sister ) und Accept Legende Udo Dirkschneider an Bord holen. Mit letzterem performed man gemeinsam den Song "They Only Come Out Tonigh"t, in Deutschland die erste Single. Und als wäre das alles nicht fett genug, haben sich die SuperMonstars soeben für die Qualifizierungsrunde des Eurovision Song Contest angemeldet! Ohne Scheiß. Finnland, das bisher bestenfalls auf eine Höchstplatzierung als Nr. 6 vor zirka 30 Jahren verweisen konnte, scheint allen Ernstes darüber nachzudenken, das Biest auf diese altehrwürdige europäische Institution loszulassen. Eine sicherlich gute Idee, sind die Monster um Frontmann Lordi doch wirklich einer der erfrischensten Acts der letzten Jahre. Mit straightem Metal zwischen Accept und Kiss und astreinen Monsterstories darf die Band seit Jahren auf keiner Metalparty fehlen. "The Arockalypse" knüpft dabei nahtlos an das 2004er Album "Monsterican Dream" an und besticht durch jede Menge Hits und einem astreinen Sound, der gut auf die Zwölf geht. Brüder und Schwestern, stimmen wir ein Hardrock-Hallelujah an und freuen wir uns auf die Arockalypse.

Amazon.de

Die spaßigsten Horror-Rocker der Welt sind zurück und liefern erneut einen gut gelaunten Soundtrack zur nächsten Gruft- und Grusel-Party ab.

An das grandiose Debüt Get Heavy und Hits wie "Would You Love A Monsterman?" oder "Devil Is A Loser" kann The Arockalypse nicht ganz anknüpfen, für feinste Rock´n´Roll-Unterhaltung sorgt die CD aber allemal. Mit ihrem leichtfüßigen, frischen Mix aus klassischem Metal und Hardrock von Alice Cooper über Kiss bis hin zu Accept bewegen sich die Finnen weitab lahmen Retro-Wiedergekäues und krönen Songs wie "Who´s Your Daddy?" und "They Only Come Out At Night" mit eingängigen, teilweise sogar radiokompatiblen Gesangsmelodien. Als Gäste sind diesmal Accept-Legende Udo Dirkschneider, Ex-Kiss-Gitarrist Bruce Kulick und Dee Snider und Jay Jay French von Twisted Sister mit dabei, um dem wenn schon nicht übermäßig originellen, so doch zumindest extrem kurzweiligen Vergnügen den letzten Schliff zu verpassen. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anthalerero Majere am 3. März 2006
Format: Audio CD
Für ihr drittes Studioalbum haben sich die Monster vom Polarkreis mit Legenden von KISS, Twisted Sister und Accept eine Riege an Gaststars eingeladen, die allesamt zu den großen Vorbildern der Band zählen. Fast ein Jahr hat die Monstersquad an ihrem neuesten Output gefeilt, und es hat sich definitiv ausgezahlt! Mit durchwegs bewusst simpel und eingängig gehaltenen Songs zelebriert das Album die reine Essenz des guten alten Heavy Rocks. Wer dachte dass die 80er tot sind, wird hier mit einer reinen Ohrwurmsammlung eines Besseren belehrt. Das Auge kommt dabei selbstverständlich nicht zu kurz, darf man sich doch wieder auf kultige Illustrationen aus der Feder des Bandleaders freuen. Und wer Lordi kennt, weiß auch dass die Monster natürlich nicht davon lassen können, über den gesamten Longplayer verteilt jede Menge musikalische Verweise und Seitenhiebe auf ihre großen Idole und Lieblings-Horrorstreifen einzubauen, die so manches breite Grinsen aufs Gesicht des wissenden Hörers zaubern.
Von einem theatralischen, fast hörspielartigen Intro eingeleitet, ziehen sich stampfender Rhythmus und eingängige, durchwegs mitgröhlverdächtige Refrains durch das gesamte Album. Schon der Opener "Bringing back the Balls to Rock" saugt sich gnadenlos in den Gehörgängen fest, und auch folgende Stücke wie "The Kids who wanna Play with the Dead", das textlich geniale "Who's your Daddy" oder das etwas an Europe erinnernde "Good to be Bad" sorgen dafür das das Album auf einem gleich bleibend hohen Level bleibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Müller am 30. Mai 2006
Format: Audio CD
Kannte als Metal-Fan Lordi vorm ESC noch nicht. Und die Optik ließ mich eher auf eine Musik wie GWAR schließen, die ich nicht sonderlich mag. Als ich aber das erste Mal "Hard Rock Hallelujah" hörte war ich angenehm überrascht. Habe mir dann am Tag des ESC morgens diese CD zugelegt und war absolut begeistert. Der o.g. Song ist auf dem Album nichtmal unbedingt der Beste, es gibt praktisch keinen Ausfall, sieht man mal von dem zwar amüsanten aber zumindest als Opener deplaziertem Intro ab. Dieses kann man sich ob seiner Länge ein- bis maximal zweimal anhören, danach wird man es sicherlich meistens überspringen. Dann gäbe es noch die für Hardrock und Metal-Bands obligatorische Ballarde, die ich in Lordis Fall nur als Durchschnitt und eher langweilig erachte ("It snows in hell"), aber die anderen 12 Songs haben es in sich. Mit schon genannter Unterstützung einiger Metal-Größen brechen sie hier ein grandioses Hardrock-Feuerwerk vom Zaum, alle Achtung. Eingängig, mitgröhlbar und trotzdem mit der nötigen Härte ausgestattet, dazu durchaus annehmbare Keyboard-Klangteppiche rundherum. Ich denke auch, daß sich die Musik wie ein Mischmasch aus Kiss, Accept und Europe (der Keyboards wegen) anhört. Jeder, der tollerant genug dieser Musik gegenüber ist und sich nicht von der Optik abschrecken läßt, sollte mal ein Ohr drauf werfen. Und was das Aussehen betrifft, na ja, es war beim ESC sehr amüsant mit diesem viele Leute zu verschrecken und damit neuen Schwung aus einer solchen Richtung in diesen Wettbewerb zu bringen (musikalische Nachahmungen in Zukunft von mir ausdrücklich erbeten!).Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Xanya am 15. Juni 2006
Format: Audio CD
Lordi....eine Band, die man kennen sollte. Die 5 Mitglieder sind nicht nur außergewöhnlich beim Eurovision Songcontest gewesen, sondern beweisen mit ihren Songs ihre Genialität. Nicht nur das, auch die Kostüme sind einfach umwerfend. Zwar nicht jedem sein Geschmack, aber die Finnen sind ziemlich verrückt....was man von Skandinaviern nicht anders kennt. :-)
Die CD kann man in eins durchhören. Die Songs klingen gut, obwohl man manchmal auch Vergleiche mit anderen Bands wie Kiss, AC/DC ziehen kann, da der Stil mit denen vergleichbar ist. Aber das kann man heutzutage auch mit anderen Bands. Trotzdem bleibt Lordi eine hervorragende Band.

Wenn man heutzutage den ganzen Mainstream anhört und dann sagt, das hört sich alles gleich an, dann würde ich das verstehen. Aber die ganze "Gruft-Szene" ins Negative zu ziehen, finde ich nicht okay und kann ich ganz und gar nicht teilen. Jede Band sollte das machen, wonach ihnen ist. Die Menschheit, die der Meinung sind, es nicht hören zu müssen, braucht das ja auch nicht kaufen.
Eine Band mit solchen Wahnsinnskostümen (auch wenn sie abschreckend sind) gab es meiner Meinung so noch nie....ich finde es okay!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Zedel am 25. Mai 2006
Format: Audio CD
ich habe mir vor kurzem das album gekauft, nachdem ich die band öfter mit dem videoclip "hard rock halleluja" im fernseher gesehen habe. nach einmaligem reinhören war für mich klar: das ist der absolute wahnsinn! was diese 5 monster drauf haben, ist unbeschrieblich!

jedes der 11 lieder hat es in sich, ist voll mit rock!

das die band u.a. mit bruce kullick, der früher bei kiss war, zusammengearbeitet hat wundert mich bei dem sound nicht! es klingt wirklich sehr nach kiss und da ich sowieso ein großer kiss fan bin, kann ich diese platte nur sehr weiterempfehlen! nicht nur kiss fans kommen hier auf ihre kosten sondern alle heavy metal begeisterten werden diese cd lieben! jeder song ein hit! deswegen gibts ganze 5 punkte von mir!!

meine einzelnen bewertungen der titel:

1.SCG3 Special Report

2.Bringing Back The Balls To The Rock *****

3.The Deadite Girls Gone Wild *****

4.The Kids Who Wanna Play With The Dead ****

5.It Snows In Hell ****

6.Who's Your Daddy ****

7.Hardrock Hallelujah *****

8.They Only Come Out At Night ****

9.Chainsaw Buffet *****

10.Good To Be Bad *****

11.The Night Of The Loving Dead ****

12.Supermonstars ****
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen