Zum Wunschzettel hinzufügen
The Anthology
 
Größeres Bild
 

The Anthology

14. Juli 2009 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:35
30
2
9:00
30
3
5:04
30
4
6:06
30
5
4:41
30
6
8:27
30
7
4:04
30
8
4:50
30
9
5:41
30
10
5:30
30
11
4:24
30
12
3:44
30
13
4:28
30
14
3:42
Disk 2
30
1
3:53
30
2
4:08
30
3
4:37
30
4
3:58
30
5
4:19
30
6
3:33
30
7
3:48
30
8
4:11
30
9
4:42
30
10
3:23
30
11
3:42
30
12
5:20
30
13
4:01
30
14
10:25
30
15
5:21
30
16
3:51
30
17
3:54

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 14. Juli 2009
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2009
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Island Records
  • Copyright: (C) 1993 The Island Def Jam Music Group
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:31:22
  • Genres:
  • ASIN: B001SQCNBY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.653 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von silbertanne4 HALL OF FAME REZENSENT am 7. November 2002
Format: Audio CD
BTO s Musik ist mitreißend, laut und erweckt Assoziationen an harte körperliche Arbeit und männlicher Kameradschaft. Das war natürlich ein Image, die Musiker waren keine Holzfäller, sie hatten vor BTO bereits in vielen Bands gespielt. Besonders Randy Bachman, der für die bis dato erfolgreichste kanadische Band Guess Who die meisten Hits wie "American Woman" geschrieben hatte,
Das Wort Overdrive stammt aus dem Titel einer Fernfahrerzeitschrift, das die guys in einer Raststätte sahen, als ihre neue Plattenfirma 1973 sie beauftragte den Namen Brave Belt in etwas powervolleres abzuändern.
- The Letter: ein unbekannter Track, originelles Cover des alten Soul-Hits
- Blue Collar: Ein cool klingender Jazz Titel mit swingendem Bass und interessanten Jazz-Gitarren. War sogar ein kleiner Hit.
- Gimme Your Money Please: Mitreißender Opener von BTO I, damals spielten die Jungs zu dritt, Randy Bachman übernahm alle Gitarrenspuren, obwohl Tim Bachman schon auf dem Cover innen abgebildet war.
- Stayed Awake All Night: ein bleischwerer Headbanger vom Debütalbum mit der ausdrucksstarken rauhe Stimme von Fred Turner. Es geht einfach um eine durchgemachte Nacht in der Stadt ohne Schlaf ...
- Takin' Care Of Business: Der erste Hit der Gruppe um 1974 hat eine originelle Vorgeschichte. Bereits 1967 hatte Randy Bachman einen Song der ähnlich wie Paperback Writer klingen sollte geschrieben, zu dem er 1969 für Guess Who die Texte schrieb und ihn "White Collar Worker" nannte. Die Gruppe wollte ihn nicht spielen. Als er endlich für das BTO II Album aufgenommen wurde kam nachts ein Pizza-Dienst ins Studio und meinte, der Song bräuchte Piano, er könne Piano spielen. Das ganze war dann auch in einer Aufnahme im Kasten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 4. Oktober 2002
Format: Audio CD
You ain't see nothing yet war ihr größter Hit. In den USA hatten sie noch einige mehr: Let it Ride; Taking care of business. Und trotzdem ist die Band heute fast niemanden bekannt und das ist schade. Vielleicht lag es ja auch an der Musikpresse der dieser bodenständige Rock vielleicht zu wenig avangardistisch war. Egal die vorliegende CD gibt einen guten Überblick über die Bandkarriere. Klingen mache Stücke zuerst manchmal zuerst ein wenig einfach, so werden sie bei genaueren Hinhören doch echt recht komplex. Wers nicht glaubt kanns ja mal mit ner Band nachspielen.
Alles in allem kann man die CD wirklich empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden