The Anatomy Of Motive und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 6,58
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Anatomy of Motive: Th... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

The Anatomy of Motive: The FBI's Legendary Mindhunter Explores the Key to Understanding and Catching Violent Criminals (Englisch) Taschenbuch – 1. Juli 2000


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,58
EUR 5,33 EUR 0,78
11 neu ab EUR 5,33 15 gebraucht ab EUR 0,78

Wird oft zusammen gekauft

The Anatomy of Motive: The FBI's Legendary Mindhunter Explores the Key to Understanding and Catching Violent Criminals + Mindhunter: Inside the FBI's Elite Serial Crime Unit + Whoever Fights Monsters: My Twenty Years Tracking Serial Killers for the FBI (St. Martin's True Crime Library)
Preis für alle drei: EUR 21,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Pocket Books; Auflage: Reprint (1. Juli 2000)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0671023934
  • ISBN-13: 978-0671023935
  • Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 3 x 17,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.970 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

What makes people kill? Specifically, what are the motivations behind serial, mass and spree killings? Drawing from cases such as Dunblane, the still-unsolved Tylenol poisonings, and the Unabomber, former FBI profiler John Douglas and co-author Mark Olshaker try to explain the unthinkable. What sets The Anatomy of Motive apart from so many of the theories about these horrific acts of violence is that Douglas and Olshaker have no obvious political agenda. They don't look for easy answers and they don't provide easy solutions. They do, however, offer some insight into the twisted kind of thinking that can lead a person to believe that the solution to his problems lies in bloodshed. They also provide some danger signs that may help to identify the potentially violent criminal before he has a chance to act out his morbid fantasies. While The Anatomy of Motive is undeniably horrifying, it is also illuminating, and Douglas and Olshaker approach their topic with grace and insight. --Lisa Higgins -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Liz Smith New York Post A marvelous, thrilling, chilling, and riveting read.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
That's what we all want to know. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Don Stefano am 28. Januar 2002
Format: Taschenbuch
Um es gleich vorneweg zu sagen: Normalerweise mag ich die Bücher von Douglas und Olshaker nicht, was teilweise daran liegt, daß Douglas SEHR von sich selber eingenommen ist (seinen Aussagen nach hat er an jedem größeren Serienmörderfall der letzten Jahre teilgenommen, ähnlich wie Robert Ressler), teilweise an den sehr detaillierten, blutigen Beschreibungen der Taten und Tathergänge.
Umso angenehmer war ich von diesem Buch überrascht. Es werden nahezu keine Details über die Verbrechen berichtet (die blutigen Einzelheiten, die sich so gut auf Titelseiten gewisser großformatig schreibender Tageszeitungen machen, fehlen nahezu völlig), aber es wird sehr gut recherchiert, was für ein Motiv die jeweiligen Tätern hatten oder gehabt haben könnten. Beispiel: Charles Whitman (verschanzte sich mit mehreren Waffen auf einem Turm und schoß völlig zufallgesteuert auf Passanten); die Beschreibung der Tat dauerte drei Absätze, die psychologische Evaluierung 10 Seiten. Man kann dieses Buch fast als Lehrbuch für Psychologie verwenden, so genau ist es in manchen Bereichen. Das wird sicherlich die etwas blutiger geneigten Leser abschrecken (aber da gibt es ja auch noch die anderen Bücher von Douglas und Olshaker, insbesondere Mindhunter), aber wer sich wirlich für die Hintergründe von Verbrechen interessiert, der ist mit diesem Buch hervorragend bedient.
Sehr angenehm fand ich auch die Hintergrundinformationen, die uns die beiden Autoren mit auf den Weg gehen. So wird nicht nur über die Tylenolmorde berichtet (ein Unbekannter vergiftete mehrere Personen, indem er in Supermärkten Tylenolkapseln mit Gift versah), sondern auch über die Auswirkungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cathy A Belben am 19. Mai 2000
Format: Gebundene Ausgabe
The latest in a collection of books by the two authors, in which they use real crimes to illustrate the methods used by FBI "mindhunters" to profile likely suspects. Fascinating stories with details about the crimes and the clues will appeal to many readers, especially those intrigued by the psychology behind criminal behavior. In addition, the suspenseful manner in which the crimes are detailed by the authors makes this book a page turner. Focusing on specific types of crimes, the authors explain how serial killers, assassins, poisoners, bombers, and arsonists, among others, are identified. Included in this collection are several stories about incidents in the Pacific Northwest, including a serial arsonist operating in and around Lynnwood and Seattle, and a poisoner who used the Tylenol murders as a model for murdering her husband. Spooky, insightful, and impossible to put down. This was the first of the Olshaker/Douglas books I read, and I immediately followed up with the others (I had to sleep with the lights on for a couple of weeks!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. R. Reynolds am 24. Februar 2000
Format: Gebundene Ausgabe
I found his first two similar books to be engrossing but this one just seems to be essentially repeating themes but with different case studies. Some chapters were very good, others were as dry as a college text-book. Whereas his earlier books could be commended for their insights into the criminal mind, the purpose of the current book seems to be to fatten the author's bank account at the expense of true-crime devotees.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Danielle Buczek am 17. Mai 2000
Format: Gebundene Ausgabe
I've read almost all of John Douglas' book and this is my favorite by far. Though it suffers from redundancy at points, merely repeating the same stories he's told in all of his other books, it is undoubtedly the most clearly written. I agree with some others that it reads like a textbook at points, but I actually like that aspect. I found it very easy to read, with a message less jumbled than some of his past works.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
John Douglas sketches the lives and crimes of violent offenders ranging from fire starters to serial killers. Douglas' writing is like a white chalk outline at a crime scene. He does a very good job of outlining the basic impulses and motives that drive human beings to violence against other human beings. After reading this, for instance, I would be careful about getting very chummy with fire starting, animal abusing bedwetters.
My primary criticism of the book is that Douglas uses taunting language to describe the killers he's studied. They're "cowards" and "losers" who come from bad family circumstances but deserve no pity or understanding. In Douglas' view, their crimes cut them off from any human compassion. They're unredeemable, and I had the impression that it would be best if we lined them all up against a wall and shot them.
Maybe that's even true, but the born bad view offers little hope or comfort for any of us. These mostly white males are a bunch of bad seeds. They can't be rehabilitated, and the only possible hope is that they won't get ticked off or hurt badly enough to start killing to regain control.
I would've liked to have seen a little more compassion in Douglas' treatment of these failed human lives, but maybe he's seen too much of what they do to have any compassion or hope left.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 4. Juli 2000
Format: Taschenbuch
This book is clearly organized and crisply written; it is certainly one of the better books I've read about psychological profilers (though I think this is only about the fourth I've read). One of the things I liked about it is an aspect others may dislike, and that is the book covers many kinds of criminals, not only serial killers, but spree killers, mass murderers, arsonists, asassins, and poisoners. I'd have liked to have read more in depth about all of these (with the possible exception of serial killers, who currently seem to have reached infestation proportions in nearly every major genre, fiction, nonfiction, and film). But as an over-all introduction to the various personalities profilers have to deal with, I found the book fascinating and wished only that it was longer and more detailed.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen