The After OmU 1 Staffel 2014

Eine Amazon Originals Serie

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(194)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
PIN erforderlich

1. PILOT

Eine Amazon Originals Pilotfolge: The After erzählt die Geschichte von acht Menschen, die durch mysteriöse Kräfte zusammengeführt werden und einander helfen müssen, um in einer rätselhaften Welt voller Gewalt überleben zu können.

Laufzeit:
54 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Amazon Originals

Hier finden Sie alle Amazon Originals Serien und Serienpiloten bei Prime Instant Video.

PILOT

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Chris Carter
Staffel-Jahr 2014
Studio Amazon Studios
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von filmfan am 22. Juli 2014
Katastrophen/Mystery/SciFi-Drama

Ich finde es zum jetzigen Zeitpunkt sehr schwer den Piloten zu bewerten. Zum einen ist er handwerklich durchaus solide gemacht.
Mehr aber auch nicht.

Hier einige Beispiele
Die Charaktere sind überzeugend dargestellt , wie schon von einigen Vorredner beschrieben aber sehr klischeebehaftet und damit leider austauschbar. (Die besorgte Mutter, der zu Unrecht verurteilte Schwarze, die hispanische junge unerfahrene Polizistin etc.)
Die Handlung dreht sich (mal wieder) um eine bis dato unbekannte Katastrophensituation, wirklich bedrohlich wirkt die Szenerie in diesem Piloten aber nie. Vielmehr hat man öfters nur das Gefühl, die Massen würden sich ohne wirkliche Not lediglich von A nach B bewegen. Panik sieht für mich anders aus (Stichwort: Panikkäufe?)

Gegen Ende wird dann (zu) hektisch noch in zwei Szenen das mystische Element der Serie beschwört. Wirkt aber im ganzen eher aufgesetzt.

Den Piloten mit der Spannung oder gar der erstklassigen Charakterzeichnung von The Walking Dead zu vergleichen halte ich für sehr gewagt. (Wie in anderen Rezensionen geschehen) Nicht in einer einzigen Minute kommt er an TWD heran.
Wenn man einen Vergleich anstreben möchte, dann schon eher mit Lost. Da hatte man auch gelegentlich den Eindruck die Serienschöpfer wissen noch nicht so recht in welche Richtung es gehen soll.

Fazit:
Durchaus mal reinschauenswerter Pilot. Für mehr Sterne fehlen (im Moment) aber noch besser ausgearbeitete Charaktere, ein (oder besser mehrere) wirkliche Besonderheiten im Plot und vor allem echte Spannung.

Potential wäre aber da.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidt TOP 500 REZENSENT am 30. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Eigentlich wollte ich nur einen Stern geben, aber immerhin ist das ganze technisch aufwändig gefilmt, auf dem Niveau guter aktueller amerikanischer Serien.

Inhaltlich ist's aber billig. Ein Haufen Charactere, die nach Schema-F bunt zusammengewürfelt sind um entsprechend interessante Interaktionen zu produieren (eine Prostituierte, Polizistin, ältere reiche Dame, ein Rechtsanwalt, usw. ... später taucht eine Horde hispanischer Gangmitglieder mit abgesägten Schrotflinten auf). Die sind solide dargetstellt, gleichzeitig aber recht überzeichnet (im Englischen mit sehr übertriebenem Akzent) und verhalten sich vorhersehbar.

Was sich von der Story her abzeichnet wird wohl so ein Mix aus Lost und Flash-Forward (und vielleicht ein bißchen Walking Dead). Aber angesichts der Figuren im Piloten wird das wohl eher unsubtil und schematisch ablaufen, da steht zu erwarten dass Plot-Elemente, die aus anderen Serien mehr als bekannt sind, mit grober Hand zusammengeworfen und das vorhersehbare Konfliktpotential der Charactere in wechselnden Kombinationen in offensichtlicher Form ausgespielt werden. Subtil bzw. überraschend aufgebaute Interaktionen sowie komplexe Handlungsverläufe (etwa wie in Damages oder House of Cards) erwarte ich jedenfalls eher nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A.K. am 22. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Der Pilot zu "The After" ist ein Sci-Fi-Horror-Fantasy-Gemisch, welcher seinem Zuschauer ordentliche Schauspieler und eine ebenso ordentliche Aufmachung darbietet. Für mich wurde für einen Piloten gegen Ende bereits zu viel gezeigt. Unsicher bin ich mir deshalb, wie weit man diese Serie spinnen will oder ob nach einer Staffel bereits Schluss sein wird. Bestechen könnte sie nur, wenn sie völlig Neues bringt. Einige meiner Vorredner hatten bereits Vergleiche zu The Walking Dead gezogen. Hier stimme ich zu. Die Personenkonstellation scheint ähnlich. Abzuwarten bleibt, ob "The After" ebenso gehaltlos bleibt und man Folge für Folge nur die Lebensgeschichte eines weiteren stereotypen Charakters beobachten werden muss.

Ich bin gespannt, was "The After" noch für uns Zuschauer bereithält - wenn amazon denn weiter an ihr arbeiten lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick am 21. Juli 2014
Worauf es am Ende herauslaufen wird, lässt sich nach den ersten 60 Minuten noch nicht sagen. Fakt ist das Amazon einen Piloten auf technisch ordentlichem Niveau abliefert.
Der Plot (kleine Spoiler enthalten): In New York City fällt der Strom aus und alles versinkt im Chaos. Eine Gruppe bunt zusammengewürfelter Menschen kommt zusammen und versucht sich einen Reim darauf zu bilden. Die Charaktere sind dabei ziemlich klischeebehaftet, der männliche Outlawheld, die gut aussehende französische Mutter, die brave Polizistin, der arrogante Städter, das dumme Blondchen, der Fiesling.
In den ersten 45 Minuten des Piloten wirkt es wie ein "normaler" Katastrophenfilm, nach dem Motto: Rette sich wer kann.
Zum Ende hin bemerken die Hauptpersonen das sie alle eine "Gemeinsamkeit" haben, die nur schwer Zufall sein kann und ganz zum Schluss verraten die Macher der (hoffentlich bald Serie), dass die Katastrophe im Zusammenhang mit etwas Überirdischem/Mystery/SciFi/Zombie o.ä. steht. (wird durch die Macher nicht verraten)
Mein Fazit: Nichts absolut Neues, aber ein Thema was immer wieder Spaß macht. Die Gruppenzusammensetzung erinnert mich ein bisschen an "The Walking Dead", die letzte Szene hat etwas von "Akte X". Handwerklich ordentlich gemacht, gutes Kamerabild, guter Schnitt. Schauspielerisch ist Ausbaupotential vorhanden, Special Effects waren kaum zu sehen (wobei mir weniger Special Effects in einer kleinen Produktion lieber sind als schlechte Special Effects).
Ich würde die Serie weiterschauen, ob es zu mehr als einer Staffel reichen würde muss die weitere Entwicklung zeigen.
Amazon: Bitte weitermachen. :-)
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen