The 4-Hour Body und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The 4-Hour Body: An uncommon guide to rapid fat-loss, incredible sex and becoming superhuman (Englisch) Taschenbuch – 14. Dezember 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 10,28 EUR 6,18
65 neu ab EUR 10,28 9 gebraucht ab EUR 6,18

Wird oft zusammen gekauft

The 4-Hour Body: An uncommon guide to rapid fat-loss, incredible sex and becoming superhuman + The 4-Hour Chef: The Simple Path to Cooking Like a Pro, Learning Anything, and Living the Good Life (UK Edition) + The 4-Hour Workweek, Expanded and Updated: Expanded and Updated, With Over 100 New Pages of Cutting-Edge Content.
Preis für alle drei: EUR 46,67

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 592 Seiten
  • Verlag: Vermilion; Auflage: Trade Paperback. (14. Dezember 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0091939526
  • ISBN-13: 978-0091939526
  • Größe und/oder Gewicht: 15,3 x 4,1 x 23,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.816 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Timothy Ferriss, geboren 1977, ist Unternehmer und Lifestyle-Entrepreneur. Nach seinem Abschluss an der Princeton-University in East-Asian-Studies gründete er 2001 seine Firma. 2004 reiste er fünfzehn Monate durch die Welt, und merkte, dass er seine Firma nebenbei in vier Wochenstunden führen kann. Dabei lernte er Deutsch in Berlin, trat als Statist in chinesischen Soaps auf und übte in Argentinien Tango bis zum Guiness-Buch-Eintrag.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Mr. Ferriss makes difficult things seem very easy." (NY Times)

Werbetext

A revolutionary approach to body transformation from the international bestselling author of The 4-Hour Work Week

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

81 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin am 4. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Wer die Webpage des Autors kennt und hofft zu den Themen die dieser schon auf seiner Webpage behandelt hat tiefergehendere Information zu erhalten, wird leider enttäuscht. Geschickt hat Tim Ferris den Erfolg seines Buchs "The four hour workweek" genutzt, um mit den Inhalten seines Blogs Nutzer- und Interessensanalyse zu betreiben (darüber gibt es übrigens auch einige sehr interessante Texte von ihm).
So finden sich viele Inhalte seines Weblogs praktisch unverändert in dem Buch wieder. Wer weitere, tiefergreifende Informationen erwartet, wird enttäuscht: bestenfalls sind einige kurze Anmerkungen dazugekommen.

Paradebeispiel für Marketingsprache ist das Kapitel "How Tim gained 34 pounds of muscle in 28 days". Der gut gewählte Titel verschweigt allerdings das sich diese 28 Tage über 3 Monate erstrecken, da die Trainingstage gezählt werden, nicht die Tage die das Programm dauert.
Diese Sprache zieht sich durch das Buch, es wird eine Erwartungshaltung aufgebaut die dann schlussendlich nicht eingelöst wird.
Wer sich für die "Slow-Carb"-Diät interessiert ist bei anderen Autoren wie Mark Sisson oder Robb Wolf besser aufgehoben, da diese mehr in die Tiefe gehen.

Tim Ferris ist ein Meister des Marketings, das muss man ihm lassen - nur leider bleibt nach dem Lesen des Buchs ein etwas fader Nachgeschmack das man dem Autor und den tollen Versprechungen auf den Leim gegangen ist. Wer sich einfach und schnell mal einen Überblick über Möglichkeiten zur Körperveränderung machen will, liegt hier nicht ganz falsch, aber mehr als einen Einstieg in das Thema kann das Buch leider nicht bieten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
110 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Wiesner VINE-PRODUKTTESTER am 18. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beschreibt auf "sehr amerikanische Weise" wie Tim sein Körperfett reduziert oder mal schnell ein paar kilos zulegt.
Das als Warnung vorweg, denn wer sich über die Schreibweise aufregt...
Ich werde das Buch deswegen im Freundeskreis nicht rumreichen. Ich kann damit leben, aber viele wird das stören.

Abnehmen: Logi bis Metabole Diät
Die von Tim vorgestellt Diät ist eine abgeschwächte Version der Anabolen/Metabolen Diät: Man versucht Insulin zu vermeiden, isst nur ausgewählte (Logi) Speisen und vermeidet Weisszucker. An einem Tag der Woche darf und soll man dann schlemmen "bis einem schlecht wird". Seine Ernährung besteht dabei schon mal aus 1.5 Pfund Steak pro Mahlzeit (= viel Eiweiss und viel Testosteron Bildung). Hmh, das muss ich glaube ich nicht machen. Vegetarier werden zwar am Rande auch erwähnt, aber wenn man mit einer "wenn er das kann, kann ich das auch" Einstellung ans Buch geht, dann ist das der Punkt, wo es bei mir aufhört. Nichts gegen Fleisch - aber bitte in kleinen Mengen.
Das solche Diäten funktionieren ist alt bekannt, es gibt allerdings bessere Bücher mit ausführlicher Beschreibung, Speiseplänen und so weiter. Letzlich ist auch hier entscheidend: Motivation und langfristiges umstellen. Das kann einem kein Buch abnehmen. Die kleine Perle dabei: Wenn man sich auf eine kleine Menge an Lebensmitteln fest legt (Bohnen) und nur davon wählt, wird vieles einfacher - und längst nicht so eintönig, wie man denkt. Zumal man ja einmal die Woche zuschlagen darf.

Training:
Es werden verschiedene Möglichkeiten für unglaubliche Leistungssteigerungen im Kraft- und Ausdauertraining vorgestellt. Im wesentlichen geht es um HIT-Training.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserin 09 am 4. Juli 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für alle, die sich über die physiologischen Hintergründe des Abnehmens (von Fett) und des Aufbaus von Kraft (Muskeln) informieren wollen.

Seit der Teenager-Zeit - und die ist lange her - mache ich Bekanntschaft mit unterschiedlichsten Diäten.

Hier finde ich genaue Informationen über die Wirkungsweise einzelner Nahrungsmittel. Z.B. über die fettabbauende Wirkung von Grapefruit besonders in Zusammenhang mit Koffein, die ich so noch nicht gelesen hatte. Und auf einmal verstehe ich, warum mein zusätzliches Opfer - Verzicht auf die Grapefruit zum Frühstück - nicht dazu geführt hat, dass ich schneller abnehme.

Ich erhalte in diesem Buch wichtige und fundierte Hinweise zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels - von Erdnußbutter (mit Mengenangabe) am Abend bis Zimt im Kaffee am Morgen und genaue Begründungen, warum ich wann, d.h. mit wieviel zeitlichem Abstand zum Essen, ich wie viele "wall-presses"( = Liegestütze gegen die Wand) machen soll.

Ich verstehe, wenn ich den gründlichen Berechnungen von Tim Ferris folge, warum es unsinnig ist, bestimmte Trainingsformen zu lange zu praktizieren.

Wichtig finde ich auch die Einbeziehung psychologischer Aspekte.

Es erheitert mich, wenn er in seine Berechnungen mit einbezieht, dass viele Menschen - und ich bin da keine Ausnahme - sich belohnen ("müssen"), wenn sie so ausdauernd trainiert haben. Wobei das Belohnungsessen den Trainingserfolg zunichte macht, weil der kalorische Gehalt der Speisen, die nach dem Training verzehrt werden, die verbrauchten Kalorien ausgleicht oder sogar übertrifft und so eher eine Gewichtszunahme "durch zuviel Training" erfolgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen