Testing the Water ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Testing the Water
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Testing the Water


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 8,74 5 gebraucht ab EUR 9,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Testing the Water + Streets of Heaven + Beautiful You
Preis für alle drei: EUR 47,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. September 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Creek Records (rough trade)
  • ASIN: B00ISBSQAO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.790 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Railway Tracks 4:59EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Nothing to Do 4:24EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Testing the Water 5:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Sometimes 3:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Run for Cover 4:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Darling Heart 4:51EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. When God Made Time 4:54EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. This Is Your Voice 5:01EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Gleich bei den ersten Tönen von John Illsleys neuem Album "Testing The Water" ist die Assoziation zu den Dire Straits da! Was nicht wirklich verwundert, denn John Illsley ist Mitbegründer dieser mega-erfolgreichen, englischen Rock-Band und war als Bassist neben Mark Knopfler von 1977 bis zum Split Mitte der 1990er Jahre als einziges Bandmitglied immer dabei. Sein Einfluss auf den Sound der Gruppe ist nicht zu unterschätzen. Bis heute verkauften die Dire Straits eine dreistellige Millionenzahl an Alben und erhielten zahlreiche Brit und Grammy Awards. Der Dire Straits-Anklang ist eine der zahlreichen Facetten von John Illsleys viertem Soloalbum, nach zwei CDs in den 1980ern und "Streets Of Heaven" von 2010. In den beeindruckenden Texten dieser acht Songs verarbeitet er unter anderem auch seine langwierige Erkrankung (Leukämie) und Heilung (durch eine Stammzellentherapie). Einige Titel schrieb er direkt im Krankenbett: "Ich hab' die Ärzte einfach gefragt, ob ich eine Gitarre mitbringen kann."

Musikalisch pendeln die Songs zwischen Folk im elegischen Titelsong, Country-Anklängen in "This Is Your Voice", einem straighten, Bläser-gestärktem Reggae "Darling Heart" und eben jenem relaxtem Rock samt typischer Mark Knopfler-Gitarre, wie beispielsweise im Opener "Railway Tracks", hier allerdings gespielt vom Ex-Pretenders-Gitarristen Robbie McIntosh. Außerdem dabei sind hier unter anderem der langjährige Dire Straits-Keyboarder Guy Fletcher, der Saxofonist Nigel Hitchcock (letztjährig noch mit Mark Knopfler auf Tour) sowie als Backingvokalistin John's Tochter Jessica, deren eigene Band Native Roses übrigens vom Vater produziert und auf dem gleichen Label wie "Testing The Water" veröffentlicht wurde (Creek Records). John Illsley selbst singt die Lead Vocals, spielt Bass sowie die meisten akustischen Gitarrenparts und produzierte das Ganze zusammen mit Guy Fletcher. Mit ihm und einigen anderen Musikern der Platte stand er auch kürzlich auf einer der Bühnen des legendären Glastonbury-Festivals. Deutsche Tourtermine sind in Planung.

LIVE Dates:
24.03. Frannz Club, Berlin 25.03. Colos Saal, Aschaffenburg 26.03. Ampere, München 28.03. Downtown Bluesclub, Hamburg 29.03. Blues Garage, Isernhagen 30.03. Harmonie, Bonn 31.03. Hirsch, Nürnberg

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frimmer Hans-peter Und Gabriele am 18. Oktober 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich mir die Hörproben bei Amazon zu gemüte geführt hatte, war ich nicht so recht überzeugt - was man vielleicht in den je 30 sec. auch nicht so recht kann. Dann kam eine Bewertung im Stereo Heft "Audio". Diese war sehr gut sowohl bei der Musik aus auch im Klang. Im Klang wurde sogar eine "Klangtip Empfehlung " ausgesprochen mit der zweithöchsten Möglichkeit (fünfeinhalb Sterne von sechs möglichen). Auf Grund dieser Empfehlung habe ich mir das Album gekauft, wobei ich einen sehr günstigen Anbieter gefunden habe. Album bekommen und gleich zweimal gehöhrt. Wirklich tolle Songs getragen von schönen Melodien und Gitarren.
Und so muß ich sagen es ist echt super. Sowohl der Gesang ist ähnlich wie bei Mark Knopfler, als auch die Gitarre. Und so ist unverkennbar die Verbindung zu Dire Straits zu sehen.
Fazit: Sehr starkes Album und für Dire Straits Fans oder auch Mark Knopfler Fans führt daran kein Weg vorbei, wobei ich jedem anderen das Album auch empfehlen kann.
Absolute Kaufempfehlung!
Absoluter Kauftip
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer aus Wels am 19. Juni 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
john illsley liefert erneut ein gediegenes album voller cooler höhepunkte ab! glasklarer sound in feinen arrangements, zum nachdenken anregende texte, kurzweilige und eingängige melodien, fitte stimme. ganz, ganz feine musik - sometimes, run for cover, when god made time - aber letztlich gibt es keinen einzigen durchhänger. kauftipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HPW am 26. Dezember 2014
Format: Audio CD
Man verbindet, sofern man über das Musikhören hinaus auch die Innen- bzw. Rückseiten der CD-Hefte liest, den Namen John Illsley augenblicklich mit den Dire Straits. Genau hierdurch wurde ich auf "Testing the Water" aufmerksam und kaufte die CD, um mir nach den durchweg positiven Kritiken mein eigenes Bild von der CD zu machen. Inzwischen, nach mehrmaligem Hören, das mittlerweile durchaus zur Sucht wurde, kann ich auch meine Rezension bedingungslos zu den 5-Sterne Bewertungen hinzufügen. Für mich ist "Testing the Water" mittlerweile so etwas wie das Album des Jahres geworden, da es aus der Masse herausragt. Zwar haben die Songs durchaus Elemente, die einem von den frühen Dire Straits her bekannt vorkommen. John Illsleys Songs sind aber dennoch absolut eigenständig und beileibe keine Dire Straits Kopien. Entspannt aber doch fesselnd, atmosphärisch aber nie langweilig, stilistisch flexibel, sehr guter Sound, intelligente Texte, kurzum: alles, was gute Rockmusik für mich beinhalten muss. Ich finde das Album von Anfang bis Ende gut und kann keine Durchhänger entdecken. Ein wohltuender Kontrapunkt, der sich vom heutigen Einheitsbrei des kommerziellen Kalküls der Musik"industrie" deutlich abhebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus am 11. Dezember 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
es ist tatsächlich so dass man in einigen Stücken meint, die alten Dire Straits zu hören. John illsley als Gründungsmitglied (Bass) hat's also im Blut und liefert hier eine Super Scheibe ab, die ich immer wieder gerne auflege.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AnnDy am 26. Juni 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
...was mit der Anzahl der Hör-Durchläufe an Suchtpotential gewinnt. Im Soundteppich vermutet man immer irgendwo eine Knopfler-Klampfe...die lange Zeit zusammen bei den Dire Straits hat Spuren hinterlassen...aber positiv gemeint! TOP!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
John Illsleys “Testing the Water” ist für mich die konsequente und positive Fortführung der musikalischen Ansätze seines Albums “Glass” aus dem Jahr 1988. Der Titelsong erinnert sogar sehr stark an “Star for now”.
Neben der positiven musikalischen Weiterentwicklung, muss der Quantensprung hinsichtlich der klanglichen Qualitäten des Albums absolut gelobt werden. Kam Glass noch flach, ohne Konturen und Dynamik daher, ist “Testing the Water” ein wirklich sehr gut klingendes Album.

Als Dire Straits und Mark Knopfler - Fan, kommt man beim Hören des Albums nicht umhin, zu vergleichen, auf diesen Vergleich ist die Platte sicher auch ausgelegt, insofern halte ich es für absolut legitim.
John Illsley nimmt viele Dire-Straits-Elemente mit Wiedererkennungswert und den typischen DS-Sound in seine Musik mit auf. Als Gründungsmitglied ist das auch absolut gerechtfertigt, waren die Dire Straits doch fast 20 Jahre seine musikalische Heimat.

Von einem echten Dire-Straits Album ist “Testing the Water” jedoch meilenweit entfernt. Während ich nahezu jedes Album der Dire Straits - ausgenommen vielleicht “On Every Street” - in jeder Stimmung, auch hochkonzentriert vor der heimischen Anlage anhören und komplett genießen kann, langweilt mich “Testing the Water” nach ein paar Songs - trotz des tollen Klangs.

Fahrstuhl-Dire-Straits ist wohl etwas provokativ formuliert, zumal ich einige Lieder selektiv wirklich sehr gerne anhöre, ich freue mich auch darüber, dass ich den alt geliebten Dire Straits-Sound einfach irgendwie neu wieder hören darf. Aber es ist halt nicht so DAS Album, zu dem ich mich ins Wohnzimmer setze und fußwippend den tollen Klängen lausche.
Es ist für mich ein Album zum “nebenbei” hören - und da finde ich es dann richtig klasse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden