oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
buch-vertrieb In den Einkaufswagen
EUR 7,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen [VHS]

Arnold Schwarzenegger|Nick Stahl , Jonathan Mostow    Freigegeben ab 16 Jahren   Videokassette
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (267 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch cook29 und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Arnold Schwarzenegger|Nick Stahl
  • Regisseur(e): Jonathan Mostow
  • Format: PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Columbia Tristar Home Video
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2003
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (267 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000A1WRG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.753 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein Budget von 172 Millionen Dollar soll Terminator 3: Rebellion der Maschinen verschlungen haben, und so startet der Film mit Höchstgeschwindigkeit und schaltet nie zurück. Der apokalyptische "Judgment Day" aus T2 war nicht verhindert, sondern nur aufgeschoben worden. John Connor (Nick Stahl, Nachfolger von Edward Furlong aus T2) ist mittlerweile 22 und abgeschnitten von der Gesellschaft. Wieder einmal wird er verfolgt, diesmal von der hoch entwickelten T-X, einer glänzenden "Terminatrix" (Kristianna Loken entsprechend kalt und ausdruckslos), die darauf programmiert ist, zu verhindern, dass Connor zum Retter der Menschheit wird. Der ursprünglich als Killer programmierte und sich hier im Nachteil befindende T-101 Cyborg (Arnold Schwarzenegger in seiner Paraderolle) kommt aus der Zukunft, um gemeinsam mit Connor und seiner alten Bekannten Kate (Clare Danes) die unnachgiebige Verfolgung der T-X zu vereiteln.

Die Handlung präsentiert die logische Erfüllung der Prophezeiungen aus T2: Connors Mutter wird beseitigt (Linda Hamilton wird schmerzlich vermisst) und computergesteuerte Maschinen übernehmen die Kontrolle. Sie starten einen nuklearen Albtraum, den Connor überleben muss. Breakdown und U-571 waren eine gute Übung für dieses warnende Epos von Massenzerstörung. Regisseur Jonathan Mostow vermeidet wohlweislich jegliche stilistische Verbindung zu James Camerons Terminator-Klassikern. Stattdessen hat er einen begeisternden, aufregenden Popcorn-Thriller geschaffen, humorvoll und doch auf effektive Weise nihilistisch. Wie Jurassic Park III führt er hier die Terminator-Reihe zu ihren B-Movie-Wurzeln zurück. --Jeff Shannon

Kurzbeschreibung

"Zehn Jahre sind vergangen, seit mit John Connors Hilfe der Weltuntergang verhindert und die Menschheit vor ihrer Zerstörung bewahrt wurde. Heute, im Alter von 25 Jahren, führt Connor ein Leben am Rande der Gesellschaft - ohne Wohnung, Kreditkarten, Mobiltelefon und ohne Job. Es gibt keinen Hinweis auf seine Existenz: er hinterlässt keine Spur, die von "Skynet" verfolgt werden könnte - dem hoch entwickelten Netzwerk von Maschinen, die einst versucht hatten, ihn zu töten und Krieg gegen die Menschen zu führen. Bis der T-X aus dem Schatten der Zukunft tritt: Skynets bisher am höchsten entwickelt, tödliche Menschenmaschine, ebenso sexy wie gnadenlos. T-X soll vollenden, was ihr Vorgänger T-1000 nicht ausführen konnte. Connors einzige Überlebenschance ist der Terminator, die legendäre, eins auf ihn angesetzte Killermaschine. Ihnen bleibt nur wenig Zeit: Sie müssen T-X ausschalten - sonst ist die Apokalypse nicht aufzuhalten..."

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unwürdige Fortsetzung 6. Januar 2010
Von N. I. Body TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Vorweg das Positive:

+ teilweise interessante Actionszenen und Effekte
+ Schilderung der Machtübernahme durch die Maschinen und der atomaren Apokalypse
+ gute Bildqualität
+ guter Sound

Das alles wird aber leider von diesen negativen Aspekten völlig überschattet:

- Extrem schwacher, unangebrachter und störender "Humor". Der Terminator ist doch keine Witzfigur. Die Szene mit der rosa Plastikbrille ist absolut unerträglich. Arnie wollte offenbar für seine bevorstehende Politkarriere "nett" wirken.
- Der "böse" Terminator, gespielt von Kristianna Loken, wirkt weit ungefährlicher und schwächer als der Vorgänger aus Teil 2.
- Nick Stahl als John Connor. Unglaublich schwach. Ed Furlong, der John C. in Teil 2 verkörperte, wäre für die Rolle sehr viel besser geeignet gewesen.

Trotz großem Aufwand:
Story, Stimmung, Schauspieler sehr schwach im direkten Vergleich zu Teil 1 und 2. Schade drum, das ganze hätte viel besser gemacht werden können!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so schlecht wie ich zuerst dachte. 23. Oktober 2003
Format:DVD
Ich hatte zugegebenermaßen schwere Bedenken mir diesen Film überhaupt anzusehen. Nachdem in T2 die Story eigentlich geschlossen wurde kamen mir schon Horrorvisionen von anderen Fortsetzungen, die eigentlich niemals hätten sein dürfen (Highlander ist da ein hervorragendes Beispiel).
Allerdings war ich positiv überrascht. Sicher, großartig neues gibt es in diesem Film nicht. Zwei Roboter schlagen sich und am Ende siegt der menschlichere von beiden. Haben wir alles schon mal gesehen. Es kommt aber trotzdem gut rüber und Arnie spielt den Terminator mit Routine.
Die Story, obwohl teils unlogisch, macht doch noch einigermaßen Sinn und schafft es, den eigentlich abgeschlossenen Handlungsbogen von T2 nochmal aufzumeißeln und fortzusetzen. Natürlich schleichen sich bei Zeitreise-Stories immer Logik-Fehler ein, insofern kann man das dem Film auch nicht zu übel nehmen.
Das Ende (ohne viel verraten zu wollen) kommt überraschend daher und gibt dem ganzen nochmal einen originellen Touch (originell im Rahmen der Terminator-Filme). Unterm Strich also ein unterhaltsamer Film, der sicherlich nicht an die brillianten Vorgänger herankommt, aber diese ganz ordentlich vertritt. Kann man sich angucken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente blu-ray in schickem Steelbook 4. November 2012
Von Schnöppl TOP 500 REZENSENT
Format:Blu-ray
He is back! Zum dritten Mal schlüpft Arnold Schwarzenegger in die Rolle, die ihn
weltberühmt gemacht hat - der Terminator.

---DER FILM---

DER ALTE T-850 GEGEN DEN T-X
Trotz seiner 56 Jahre ist Arnie körperlich noch immer fit genug um nackig durchs Bild zu
laufen - Alle Achtung - von körperlicher Alterserscheinung keine Spur, ich nehme ihm seine
"maschinelle Unverwundbarkeit" ab, ansonsten würde der Film auch gar nicht mehr funktionieren
Neuzugang Kristanna Loken als "Terminatrix" T-X macht nicht nur optisch eine gute Figur.
Als Weiterentwicklung des T-1000 aus Teil 2 wirkt sie in ihrer Rolle absolut erbarmungslos und
zielorientiert, eine reine Killermaschine, eben ein Anti Terminator - Terminator.

COOLE ACTION UND EIN SCHUSS HUMOR
Terminator 3 punktet mit tollen Actionszenen, besonders gewaltig ist die "Amokfahrt" mit einem
Kranwagen, der eine Spur der Verwüstung hinterläßt - einfach cool.
Dazwischen lockern mehr oder weniger trockene, aber wirkende Gags die Stimmung auf,
obwohl das erkennbar auf Kosten der Atmosphäre geht. Der dritte Teil erreicht nicht die
beklemmende Stimmung der beiden Vorgänger, dennoch bleibt die Spannung gerade noch
auf ansprechendem Niveau und die Gags sorgen für kurze aber herzliche Lacher zwischendurch.
Passt für mich gerade noch, denn der Terminator sollte keines Falls zur Actionkomödie verkommen!

---BLU-RAY---

DIE TROCKENEN TECHNISCHEN DATEN
Bildformat:
1920x1080P (16:9, 2.40:1)
Sprachen:
Dolby True HD 5.1 Deutsch / Englisch
Dolby Digital 5.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein solider, aber doch recht ordentlicher Nachfolger 6. Oktober 2011
Von Jayanti
Format:Blu-ray
Format: Blu-ray

Der dritte Film der Terminator Franchise welchen ich damals im Kino (2003), geschaut hatte, war gespickt mit unzähligen Rückblendugen zum Krieg in der Zukunft. Beim ersten Ansehen war ich ein bisschen enttäuscht gewesen, nur ist er doch nach dem zweiten mal ansehen doch nicht ganz so schlecht. Natürlich auch Dank, der hier vorliegenden Blu-ray, die wirklich extrem gut geworden ist. Es wird ein tolles Bild, mit einer ausgezeichneten Plastizität, und tollen Kontrasten präsentiert. Dazu gibt es einen Mega-Sound, welcher Unglaublich stimmig ist, und gewaltige Bässe raushaut. Der Sound rockt das Heimkino enorm.

Story:

Die Terminatrix wird in die Zeit zurück geschickt, um die Lieutenants von John Connor zu eliminieren (u.a. Claire Danes). Nun könnte man ja einwenden: Moment - Das jüngste Gericht wurde doch abgewendet, was ist denn jetzt los?. Nein, nicht ganz, es wurde verschoben, aber wohin? Das wird man dann alles im dritten Streich erleben dürfen, wenngleich die Geschichte ein wenig abstrus wurde. Arnie muss die tolle Terminatrix aufhalten. Es riecht alles nach einem einfach gestricktem Film, aber trifft das nicht ganz zu. Die Effektecrew hat tolle Arbeit geleistet. Eine gewisse Mischung von Humor darf hierbei nicht fehlen, nur war dies in der art und weise schon teilweise ungewöhnlich. Zudem gesellen sich Ungereimtheiten mit hinein, die man aber schnell wider vergisst bei der flotten Film- Partie. Die schauspielerischen Leistungen werden teilweise vernachlässigt, einzig Kristanna Loken, spielt ihren Part mega stark.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Knackig
So muss ein T-Film sein: scharf, knackig und tongewaltig. Diesmal stinkt der T3 gegen Christanna Lokken gewaltig ab. In HD wesentlich besser.
Vor 2 Monaten von Michael Lange veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles ok
Klar mußte ich den auf DVD kaufen, und ich hab es nicht bereut.

Das Bild ist glasklar, die Farben und der Schwarzwert perfekt. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Carlos Best veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!
Ich habe die DVD gebraucht bei ZOverstocks DE gekauft, bis auf Gebrauchsspuren an der Hülle und der etwas langen Lieferzeit von einer Woche bin ich sehr zufrieden. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Jan Klinkenberg veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute und actionreiche Fortsetzung
Ohne Zweifel sind die Filme der Terminator-Reihe ein Muss für jeden Filmfan. Der dritte Teil punktet wieder mit toller Action und Special Effects, erinnert vom Aufbau der... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von SystemBig veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen einfach unfassbar... Schade drum!
Ein perfektes Beispiel dafür, wie man eine nahezu legendäre Filmreihe mal eben verwursten kann. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Patrick veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Sprich zu der hand! ( ist das nicht lustig?^^)
Fangen wir mit den Positiven dingen an.

Der/ die neue böse Terminator gefällt mir, die Action wenn auch leicht CGI überladen, ist sehr gut. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Ben veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nie waren Terminator hübscher...
... als hier in diesem Film. Gut gemachte Fortsetzung des Endzeitspektakels. Der Inhalt ist einschlägig bekannt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von fa-schmidt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen film top, bild das gegenteil
ich beziehe meine rezension rein auf das bild der bluray, da man über den film selber nichts mehr sagen muss. das bild des dritten teils ist wirklich recht schlecht. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von von mir veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kristanna Loken..yumm :-)
Haven't watched the movie from this steelbook, but I liked the cover. Bought it just for the cover. 2 thumbs up
Vor 6 Monaten von Bergkvist Mattias veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 2003 - 2013
Dieser Film erschließt sich einem erst 10 Jahre später.
2003 war er eine herbe Enttäuschung. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von anonym veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 6 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar