• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Teppichporsche (Kriminalr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Teppichporsche (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) Broschiert – 12. Juli 2010

4.2 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 0,49
48 neu ab EUR 9,90 19 gebraucht ab EUR 0,49

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Teppichporsche (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Fummelbunker (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Trallafitti (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
Gesamtpreis: EUR 33,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Sonja Ullrich, Jahrgang 1977, ist geboren und aufgewachsen in Lünen, einer mittelgroßen Stadt im nordöstlichen Ruhrgebiet. Seit 2007 lebt die Tochter eines Bergmannes in ihrer Wahlheimat Bochum. Die Autorin ist verheiratet und hat eine Tochter. Hauptberuflich ist sie als Sachbearbeiterin in der Rechtsabteilung eines globalen Chemieunternehmens tätig.

Sonja Ullrich ist Mitglied bei den »Mörderischen Schwestern«, dem »SYNDIKAT« und dem »Literaturbüro Ruhr e.V.«. Ihr Debüt lieferte sie mit dem Kriminalroman »Teppichporsche« im Gmeiner-Verlag, sie arbeitet aber außerdem auch an Frauen- und Liebesromanen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sonja Ullrich, geboren 1977 in Lünen, lebt heute mit Mann und Tochter in Bochum. Seit 2002 arbeitet sie in der Rechts- und Versicherungsabteilung eines Global Player für Spezialchemie. Freiberuflich ist sie als Texterin tätig. „Teppichporsche“ ist ihr erster Kriminalroman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Ich habe das Buch im Urlaub gelesen. Das Thema fand ich sehr spannend und versprach mir dementsprechend viel davon. Leider störten mich die vielen eher unwichtigen Aus- und Abschweifungen am Anfang. Deshalb waren die ersten Seiten zäh, man musste sich erst einlesen bis das Buch "flüssig" wurde.
Das Ende war schön spannend und ich konnte es kaum erwarten die Lösung zu erfahren. Doch leider wurde ich dann durch zu wenig Hintergründe und Verquickungen in dem Fall im Unklaren gelassen; Etwas zu Oberflächlich.
Am Anfang zu viel und am Ende zu wenig an Information und Ausmahlung über das Wieso und Warum. Ich blieb im Ungewissen. Schade eigentlich! Sonst fand ich es ganz nett...
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
..naemlich Stephanie Plum, die Janet Evanovich erfand. Parallelen sind unuebersehbar: spaeter Einstieg in den Beruf, Beruf ungewoehnlich (Versicherungsdetektiv/Kopfgeldjaeger), interessante Nebenfiguren, chaotische Ereignisse, etwas holprige Handlung, ueberwiegend sympatische Ermittlerin, undundund...

Mir gefaellt Stephanie etwas besser. Esther laesst sich ein paar mal zu oft verpruegeln und ist nicht ganz so cool und clever wie Stephanie. Die Nebenfiguren Metin und Gregor kommen bei mir nicht so gut an.

Nichtsdestotrotz eine unterhaltsame und witzige Alternative!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sarah F. TOP 500 REZENSENT am 24. August 2010
Format: Broschiert
===Meine Meinung===
Das Cover des Buches fiel mir sofort auf. Schöne Frauenbeine und ein süßer Terrier. Der Hintergrund in meiner Lieblingsfarbe blau gehalten. Schlicht, aber ansprechend. Der Titel klang interessant und auch der Klappentext machten Lust auf mehr.

Der Einstieg in die Geschichte beginnt mit einer kleinen Einführung, wie Esthers Traum entstanden ist. Nach dieser kurzen Einleitung werden die nächsten Jahre im Zeitraffer zusammengefasst, bis zu dem besagten Haftpflichtschaden. Ein Hund mit nur einem Zahn, und die Frau stoppt die Wasserfluten nicht? Schon alles sehr verdächtig. Findet auch Esther, besonders als sie bei der Tatortbesichtigung Blut in den Ritzen findet. Ehe sich der Leser versieht ist er schon in die Mordgeschichte verwickelt und kann fleißig mit raten, wer der Mörder ist und wie das Motiv aussieht.

Der Verlauf der Geschichte ist schlüssig konstruiert, sodass ich beim Lesen nicht das Gefühl entwickeln konnte, dass alles ausgedacht ist. Im Gegenteil, die Charaktere sind so farbenfroh und lebhaft. Ich hatte das Gefühl sie vor Augen zu sehen, als wären es Nachbarn oder gute Freunde. Jede Figur ist auf seine Art und Weise ein Meisterwerk. Esther, die ständig Pech hat und am Ende aussieht, als wäre sie unter eine Dampfwalze gekommen. Metin, der schwitzende und meckernde Türke. Gregor, der einen Reichsadler und Hakenkreuze als Tattoo hat, sich regelmäßig betrinkt, krumme Geschäfte macht, aber bei der Polizei freie Hand hat. Dadurch wirkt der Krimi modern und ist auch sehr witzig. Es gab oft Passagen, wo ich einfach nur lachen konnte. Gerade wenn Esther mit ihrem Gips auf den Baum klettert oder damit Baden geht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich habe mich beim Lesen schon lange nicht mehr so gut unterhalten wie mit diesem witzig geschriebenen Ruhrpott-Krimi, bei dem ich mir an manchen Stellen vor Lachen die Tränen aus den Augen wischen musste. Den bildhaften und schnoddrigen Schreibstil der Autorin finde ich einfach nur genial, und die teilweise herrlich überdrehte Story ließ bei mir auch keine Sekunde Langeweile aufkommen. Die Geschichte fesselt einen bis zum Schluss und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Vor allem die schrulligen Charaktere haben es mir angetan, und ich hoffe inständig, dass es von Esther, Gregor, Tozduman, dem "korrupten Drecksack" und all den anderen schrägen Vögeln im Pott bald noch mehr zu lesen gibt. Ich werde jedenfalls auf Nachschub aus der Feder der Autorin lauern. Super, Frau Ullrich, weiter so!!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Zum Teil ist es schon ganz schön grotesk, was Sonja Ullrich da fabriziert hat. Es fließt recht viel Blut, man prügelt sich des öfteren unnötig. Kein Wunder, das die Protagonistin allmählich ihre Knochen numerieren muss...
Der Krimi besticht durch seine präzisen Ortsbeschreibungen, die originale Atmosphäre aufkommen lassen, gerade wenn man die Schauplätze kennt, auch wenn die Örtlichkeiten die Handlung manchmal nur begleiten. Die Personen sich auch typische Bewohner einer Gegend, wo manches unter der Hand läuft, aber die sicher nicht überall so gesetzlos wie in Metin Tozdumans Detektei ist. Sonja Ullrich fängt damit die Mentalität des Ruhrpottlers auf, der sich oft auch ohne Hilfe von Behörden und Ordnungen zu helfen weiß, wo vieles auf dem kleinen Dienstweg Deal gegen Deal läuft und es tatsächlich sowohl grenzwertig im Untergrund arbeitende Detektivbüros gibt als auch verdeckte Connections zu dubiosen Typen, die die Dinge auf ihre Weise zu regeln wissen. Vielleicht passt auch ins Bild, dass toughe Frauen so hart im Nehmen sind, dass sie über 2/3 vom Buch mit Gipsfuß nicht nur durch die halbe Stadt stiefeln und auf Bäume klettern, sondern ihn auch erfolgreich als Prügelwaffe einsetzen. Esther Roloff, die Heldin, hat durchaus viele regionaltypische Züge an sich und besticht durch Sympathie. Die alkoholabhängige Bergarbeiterfamilie als Hintergrund ist sicher genausowenig ein Einzelfall wie andere sehr sorgfältigen Milieustudien entwachsene Schilderungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden