EUR 16,48 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von M & L aus Deutschland

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mario-mariani
In den Einkaufswagen
EUR 29,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: scotty46
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tenth Dimension (Limited Edition) Doppel-CD, Maxi


Preis: EUR 16,48
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch M & L aus Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 16,48 4 gebraucht ab EUR 2,25 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Tenth Dimension (Limited Edition) + As Live As It Gets/Live + The Night That Will Not die
Preis für alle drei: EUR 48,92

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Januar 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD, Maxi
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B00005UQFC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 301.364 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Forgotten future
2. Kill and destroy
3. End dream
4. The tenth dimension
5. Nothing will stop me
6. Leap of faith
7. The truth revealed
8. Meant to be
9. Land of the blind
10. Stealing time
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. The launch (live)
2. Futureal (Live)
3. Tough as steel (Live)
4. Evolution (Live)
5. Living someone else's life
6. Ghost in the machine (Video)
7. Inside the tenth dimension (EP K)
8. Silicon messiah (MP3)
9. Born as a stranger (MP3)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Januar 2002
Format: Audio CD
Viele machten Blaze Bayley für die Krise bei Iron Maiden verantwortlich. Doch diese Stimmen dürften dank Blaze's 2000er Album "Silicon Messiah", und allerspätestens mit diesem Album ruhiggestellt worden sein.
Eins vorweg... sowohl "The X Factor" (1995) als auch "Virtual XI" (1998) von Iron Maiden mit Blaze als Sänger waren keineswegs schlecht, aber unterscheiden sich stilistisch weitestgehend grundlegend von den Iron Maiden-Alben mit Bruce Dickinson oder Paul Di'Anno.
Aber was Bayley und seine neue Band mit "Silicon Messiah" ablieferten, war schlichtweg das beste Metal-Album, das Blaze je gemacht hat.
Hier also nun der Nachfolger "Tenth Dimension". War schon "Messiah" teils ein Konzeptalbum, so übertreffen sich Blaze (die Band) mit diesem Album selbst, denn das ganze Werk erzählt in 12 Titeln eine durchgehende Geschichte. Musikalisch gesehen ist es nicht mehr ganz so hart wie sein Vorgänger, aber immer noch hart genug. Dafür verbesserte die Band ihr Songwriting einmal mehr und baute interessante Facetten ein, z. B. weiblichen Backgroundgesang und Streicher ("Meant To Be").
Alles in allem ist "Tenth Dimension" ein sehr gutes Album, das hoffentlich dazu beiträgt, daß Metal wieder aufersteht, ebenso wie das im Frühjahr erscheinende Iron Maiden Live-Album vom Auftritt der Mannen um Bruce Dickinson und Steve Harris bei "Rock in Rio 3" auf der tollen "Brave New World"-Tour 2001.
Ach ja, und soll noch einer behaupten, daß Blaze Bayley nicht singen könnte... er hat mittlerweile hinreichend bewiesen, daß er es kann.
5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "die-aerzte" am 29. Januar 2002
Format: Audio CD
Sicherlich haben viele schon einmal gehört, dass Blaze Bayley der schuldige an der Misere von Iron Maiden sein sollte. Schon Silicon Messiah beweist das Gegenteil.
Mit Tenth Dimension kommt die Band wieder einmal richtig gross raus, und obwohl das Album diesmal unter viel Zeitdruck eingespielt wurde ist es bombastisch. Blaze Bayley sagte, nachdem er bei Iron Maiden ausgestiegen war und Blaze gegründet hatte legte er zunächst fest, dass es fortan nur noch um die Musik gehen sollt und nicht mehr um Geld oder Image. Mit diesem Grundsatz haben sich Blaze mit ihrem eigenen Musikstil einen festen Platz im Genre erkämpft mit wesentlich mehr Resonanz als erwartet. Ausschliesslich positiver.
Das zweite Album der Engländer ist ein Konzept Album und handelt von einem Wissenschaftler, der es ermöglicht Zeitreisen zu machen. Eine Firma wirbt diesen ab um eine Maschine zu bauen. Wenig später merkt er, dass die Maschine gebaut wird um die Menschen zu knechten und nicht um Ihnen zu helfen.
Dies erinnert an die Situation von Oppenheimer und Einstein, die die Atombombe konstruierten.
Die Musik hat sich seit Silicon Messiah verbessert und wird durch den unverwechselbaren Gesang von Blaze noch eine Stufe höher gehoben. Eine wunderschöne Platte und ein MUSS für jeden Metaller!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Hoidn am 25. Januar 2002
Format: Audio CD
Blaze und seine Band haben den Metal sicherlich nicht neu erfunden aber das was einem hier um die Ohren knallt, hebt sich erfreulich positiv aus der Flut von Neuveröffentlichungen heraus. Alles ist vorhanden: Midtempo-Stampfer, schnelle Metal-Kracher, eine Ballade, mitreißend arrangiert und in einen Topsound verpackt. Iron Maiden würden sich glücklich schätzen, wenn sie noch solche Songs hinbekämen.Anspieltips:Kill And Destroy ( nomen est omen ) und Stealing Time, nicht zu vergessen den megamäßigen Titelsong The Tenth Dimension. Erwähnenswert ist auch die unterhaltsame Multimedia CD, die als Bonus in diesem Package enthalten ist ( Audio, Video und MP3 ).
Wer auf die guten Zeiten von Iron Maiden steht aber sich immer etwas mehr Härte und Eingängigkeit gewünscht hat, bekommt hier die Vollbedienung, alle New Metaller und dergleichen werden wahrscheinlich nicht viel mit diesem Stoff anfangen können.
Komromißloser Metal, angelehnt an die goldenen Achtziger aber alles andere als angestaubt.
(Wieso kann man nur 5 Sterne vergeben?) Hier gibt's den Extrastern dazu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen