Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ten Stones

Woven Hand Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,15 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Woven Hand-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Woven Hand-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Ten Stones + The Threshingfloor + The Laughing Stalk
Preis für alle drei: EUR 43,62

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (12. September 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sounds Family (Cargo Records)
  • ASIN: B001CTUI0K
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.599 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Beautiful Axe
2. Horse Tail
3. Not One Stone
4. Cohawkin Road
5. Iron Feather
6. White Knuckle Grip
7. Quiet Nights Of Quiet Stars
8. Kicking Bird
9. Kingdom Of Ice
10. His Loyal Love

Produktbeschreibungen

Amazon.de

David Eugene Edwards nahm einen ja schon auf so manch atemberaubende Reise in von Ängsten geplagte Seelenlandschaften mit. Obwohl der amerikanische Sohn eines Wanderpredigers auch immer mit biblischen Symbolen in seinen Texten arbeitete, konnten ihm auch säkulare Hörer problemlos folgen, zu sehr reißt einen die Musik mit. Daran hat sich auf Ten Stones gar nichts geändert, und doch gibt es sehr viel Neues zu entdecken. Wege entstehen ja nur dann, wenn man sie auch geht, und Edwards, der Sänger, Hauptsongschreiber und Gitarrist von Wovenhand, scheint neue Herausforderungen zu suchen. Das alte Stammlabel Glitterhouse wurde verlassen, und es sind wohl auch ein bisschen böses Blut wie Tränen geflossen. Aber das kann nichts damit zutun haben, dass DEE anscheinend von einem tollwütigen Teufel geritten wurde. Mit Ten Stones kommt die Band dem Livesound, der seit 2008 auffällig lauter und härter geworden ist, der mehr Rockkonzert denn Messe ist, so nahe wie nie. So fehlen hier auch auffallend die Stücke, die in pechschwarzen Gothic-Country-Folk getauft wurden. Stattdessen bewerfen einen Wovenhand mit zehn Klangbrocken plus einem nicht gelistetem Soundfragment. Dem kraftvollen Beginn folgt mit „Not One Stone“ eine progressive Psychedelik-Nummer, der alle Farben abgewaschen wurden. „Cohawkin Road“ lässt einen zu Atem kommen, aber das geisterhafte „Iron Feather“ kehrt zurück zu den schweren Prog-Sounds. „White Knuckle Grip“ erinnert an den jungen, wütenden Nick Cave zu Zeiten der Birthday Party oder frühen Bad Seeds. Als Kontrast folgt das vielfach gecoverte „Quiet Nights Of Quiet Stars“ aus der Feder von Antonio Carlos Jobim, und selten klang Latin so deformiert. Nach dem kurzen Kracher „Kicking Bird“ kehren Wovenhand mit „Kingdom Of Ice“ zurück in ihre Vergangenheit, ehe sie mit dem finalen, zauberhaften „His Loyal Love“ im Nebel verschwinden, aus dem einem noch für Sekunden Soundcollagen entgegenwabern. Wenn es eine Hölle gibt, dann sollte jemand da unten dieses Album ordern. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hui... 30. September 2008
Format:Audio CD
...so rockig hätte ich "Ten Stones" nicht erwartet. Obwohl: Im Hinblick auf die fulminanten und powervollen Liveauftritte von Wovenhand auch irgendwo nachvollziehbar. Dominierten auf dem Vorgängeralbum "Mosaic" noch düstere, beklemmende und wabernde Orgel-/Tastensounds, sind diese nun weitestgehend in den Hintergrund gerückt worden. Stattdessen übernimmt das für Wovenhand-Verhältnisse sogar teilweise relativ erdig klingende Gitarrenspiel das Edwardssche Sounduniversum. So wurde nicht versucht, einen lauwarmen Aufguss der exzellenten Vorgängeralben aufzubrühen, nein, den Hörer erwartet ein mit veränderten und erweiterten Zutaten versehenen Düsterheits-cocktail. Und dies allein rechne ich der Band schon hoch an. Nichtsdestotrotz, alles bleibt unverkennbar Wovenhand. Einfach beeindruckend, wie es DEE immer wieder schafft, seine "Predigten" im Gewand atmosphärisch einzigartiger Soundcollagen zu verpacken und, im Hinblick auf sein auch schon langes musikalisches Wirken, immer noch im Stande ist, Knallersongs wie das treibende "Beautiful Axe" oder "Not One Stone" mal eben locker aus der Hüfte zu schießen. Hut ab.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Härteste, rockigste Platte der Seelenreiniger!" 24. September 2008
Von BLAME!
Format:Audio CD
Noch nicht lange her, kam ich in den erstmaligen Genuss Woven Hand live zu erleben und ich war gebannt und verzaubert zugleich!
So verdammt hart, rockig und schnell hätte ich ihr Spiel nicht erwartet und die Mimik und Gestik, die David brachte, sein Auftritt, so voller Genialität ließ mich schier daran zweifeln ob er noch anwesend war, oder nicht schon in einer anderen Welt!!!
Welch ein Rausch der Gefühle, dieser Mann im Stande ist zu erzuegen und sich ganz darin zu verlieren!!!

Nun zu Ten Stones:

Sehr positiv überrascht über den überwiegend härteren Sound und die gewohnt aber immer wieder aufs neue bezaubernde Klangmalerei!!!!
Für mich eines der Alben des Jahres 2008 und definitiv ein Einstieg für eher Rockverliebte Neuhörer^^
Highlights: The Beautiful Axe, Not one stone, iron feather, horsetail und his loyal love!!!!!

"Auf das unser Prediger weiter seine Botschaften zu überliefern weiß und uns damit noch lange herzlich beglückt!!!!^^"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Platte 2008 28. September 2008
Format:Audio CD
Und wieder einmal ein Geniestreich von David Eugene Edwards. Wie der Vor-Rezensent richtig sagte, ist diese Scheibe etwas rockiger geraten im Vergleich zu den Vor-Werken.
Allein schon das auf einem Indianergesang basierende sehr perkussive "Kicking Bird" pustet einem ordentlich die Gehörgänge durch. Auch die ersten drei Titel allesamt sehr gitarrenbetont.
Was vielleicht etwas schade ist, dass dadurch Banjo und Konzertina / Akkordeon -Songs etwas zu kurz kommen. Trotzdem fehlen auch diese typischen Zutaten nicht. Beispiel ist das bluesrock-rotzige "Whiteknuckle Grip" - es erinnert auch aufgrund des rhythmischen Akkordon-Teppichs an selige 16 Horsepowerzeiten (Stichwort "American Wheeze").
Allein beim bossa-nova Coversong "Quiet Nights (Corcovado)" frage ich mich ob nicht ein weiterer eigener Song besser gewesen wäre, sorgt aber für keine Abstriche in der Gesamtbeurteilung und ist ja auch eine willkommene Abwechslung zu den raueren Songs.
Auch der religös-apokalyptische Gothic Country Anteil kommt wieder mal nicht zu kurz. Niemand verkündet den jüngsten Tag so schöön schaurig wie Herr Edwards, etwa bei Horsetail mit "there is number to your hours" - Gänsehaut pur!
Insbesondere "Kingdom Of Ice" lässt wieder den laut "predigenden" DEE aufleben wie man ihn kennt, am Ende des Songs sitzt man selber auf den Pferden und reitet dem Kingdom of Ice entgegen, denn ob gläubig oder nicht (ich bin es nicht!), egal - man wird emotional einfach mitgerissen.

Ein fesselndes Hör-Erlebnis. Unbedingt kaufen. Schade dass gute Musik so wenig Beachtung findet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar