Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen73
4,1 von 5 Sternen
Preis:128,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2014
Hallo ihr Lieben.

Vorwort:
Da dies eine etwas längere Rezension wird, habe ich sie in mehrere Abschnitte unterteilt. Wer also keine Lust hat, sich durch alles durchzulesen, kann einfach nach unten zum Fazit scrollen und dieses lesen.
Ich hoffe damit allen die wie ich unter Schlafproblemen leiden und auf der ewigen Suche nach dem perfekten Kissen sind ein wenig zu helfen.
Bitte bedenkt, dass ich immer nur aus persönlicher Sicht die Dinge schildern kann, und leider keine "allround" Hilfestellung geben kann.

Vorgeschichte:
Wie viele andere hatte ich vorher ein "super tolles" Kissen, mit dem ich immer geschlafen habe. Ich hatte dieses Kissen seit ich ein Kind war und es hat wirklich erstaunliche 15 Jahre mir gute Dienste geleistet (leider kann ich überhaupt nicht sagen, was es genau für ein Kissen war, ich glaube Federn, auf jeden Fall war es ein 80x80 Kissen, dass ich überall mit hinnahm, sogar in Hotels etc., da mir die Kissen dort immer viel zu weich waren).
Doch es musste kommen, wie es kommen musste und der Tag kam, da ich beschloss, es musste doch ein neues Kissen her... und das Martyrium begann.
In der letzten Zeit, habe ich bestimmt über 10 Kissen getestet. Alle möglichen Formen, Materialien und Größen.
Nichts war passend und da ich in letzter Zeit noch eine Allergie gegen Tierhaare entwickelt habe und gegen Federn/Daunen wurde meine Suche noch schwerer gestaltet.

Kissen die ich getestet habe (Zusammenfassung):
Federn/Daunenkissen: Hach, was soll ich sagen, ich liebe ja eigentlich Federkissen (wohlgemerkt Federn und nicht Daunen, die sind mir nämlich zu weich), aber wie oben schon beschrieben hatte sich das Thema sehr schnell erledigt, als es mich die ganze Nacht nur noch schrecklich juckte und ich am nächsten Tag wie ein Streuselkuchen aussah.
Microfaserkissen: War recht angenehm, aber leider war das Kissen innerhalb so kurzer Zeit durch gelegen und durch das "knautschen" war es dann schon nach ca. 2 Wochen nur noch "klumpig" innen drin und einfach nicht mehr zu gebrauchen.
Viskose (von einer anderen Firma): Sehr angenehm, aber wie sich rausstellte, erstens zu hoch und zweitens zu fest. Und mit fest mein ich auch wirklich fest. Bei einer Kissenschlacht mit dem Kissen wäre man immer Sieger, denn der Rest wäre ohnmächtig.
Schaumstoff: Hatte ich bis zu meinem Tempurkissen gehabt und kam damit ganz gut klar, nur stellte sich nicht dieses "oh schön ich liege Gefühl" (ich weiß nicht wie ich es sonst nennen soll) ein.

Tempurkissen:
Ich hatte schon vor einiger Zeit von Tempurkissen gehört und auch viel gelesen. Ich muss zugeben ich stand der Marke sehr skeptisch gegenüber. Es gab Unmengen positive und mindestens genauso viele negative Kritik an der Marke. Trotzdem war ich neugierig.
Da der Preis allerdings alles andere als gering ist, habe ich mir immer wieder "billigere" Kissen geholt und diese getestet. Leider ohne sichtlichen Erfolg.
Nun habe ich die Zähne zusammen gebissen und mir doch eins von Tempur geholt.
Als ich es auspackte, kam der erste Schreck.. das Kissen hatte einen Knick in der Mitte (wo es durch die Verpackung gequetscht wurde) und da ich der Meinung war es wäre durchgängiges Material dachte ich schon „kaputt, na super“. Aber, dieses Kissen hat, im Gegensatz zu den meisten Viskosekissen, kein durchgängiges Material sondern Flocken. Das heißt, ich habe es dann aufgeschüttelt und bei Zimmertemperatur erstmal liegen gelassen und siehe da, Gott sei dank richtete sich langsam alles wieder.

Schlafen mit Tempurkissen:
Die erste Nacht stand an, und ich war schon mächtig gespannt und nervös muss ich zugeben.
Ich legte mich hin und mir fiel als erstes auf, dass dieses Kissen kein bisschen hart war, und das trotzdem, dass wir unser Schlafzimmer nie heizen und es Januar ist (gut ok es sind keine Minustemperaturen).
Nach kurzem hin und herdrehen (ich brauche immer eine halbe Stunde Minimum bis ich einschlafe) schlief ich dann ein.
Der nächste Morgen. Ich wachte auf, kuschelte mich noch etwas in mein Kissen und stand dann auf. Und was soll ich sagen? Oh mein Gott, tat mir der Rücken weh. Nicht aber solche „richtigen Rückenschmerzen“ sondern es fühlte sich an, als wenn ich einen riesen Muskelkater im Hals/Schultern und Unterer Rückenbereich hatte. „Na das wird ja heiter“ dachte ich mir.
Ich wusste ja bereits, dass solche „Rückenkissen“ eine gewisse Eingewöhnung brauchen und von daher dachte ich mir, ich schau mir das noch ein Weilchen an.
Und siehe da, schon am nächsten Tag, ging es meinem Rücken besser. Kein Muskelkater mehr.
Es schläft sich einfach herrlich.
Ich habe dann nochmal versucht zwischendurch mein altes „Schaumstoffkissen“ zu nehmen und fand es plötzlich irgendwie unbequem. So schnell kann man sich umgewöhnen.

Tipps und Tricks für den Kissenkauf:
-ganz wichtig, wenn nicht sogar das Wichtigste: Testet euer neues Kissen. Auch wenn mir jetzt vielleicht viele Kissenhändler ins Gesicht springen, kauft es nirgendwo wo ihr es nicht wieder umtauschen könnt. Hygieneartikel schön und gut, aber man kann von 5 Minuten Probeliegen und dann auch noch auf einer „fremden Matratze“ einfach nicht sagen, ob das Kissen für einen geeignet ist. Ich habe dadurch Unmengen Geld in den Sand gesetzt.
Ein Beispiel: Ich habe mir ein Kissen für 85Euro in einem Orthopädie Geschäft gekauft. Ich durfte grade mal 5 Minuten hinten auf einer Liege darauf liegen und ich muss dazusagen ich war totmüde, da ich die Nacht davor nicht geschlafen hatte. Dann sollte ich schon entscheiden. Rückgabe ausgeschlossen. Ich hab es in meiner Verzweiflung mitgenommen.. das Ende war, ich hab kein Auge auf dem Kissen zugemacht und hatte 85Euro verschwendet.

-stimmt die Höhe des Kissens auf euch ab. Das heißt, messt den Bereich zwischen Hals und Schulter und schaut wir hoch eure zukünftiges Kissen ist (das ist besonders wichtig für Seitenschläfer). Solltet ihr Bauchschläfer sein, sucht euch ein sehr flaches Kissen aus. Nicht jedes Kissen ist für jeden Schlaftyp geeignet. Ihr müsst euch wohlfühlen, aber es muss auch passen, sodass ihr euch nicht den Rücken kaputt macht.
Ein Beispiel: Meine Länge vom Hals bis zur Schulter beträgt 12,5 cm (Ich bin 1,67m) und ich bin Seitenschläfer. Dieses Tempurkissen ist ca. 12,5cm (schwer zu sagen, da es aufgeschüttelt natürlich höher ist und nachgibt wenn ich mich drauflege.) Das heißt, es ist so ziemlich identisch. Achtet einfach drauf, dass es sich im Rahmen bewegt. Das andere Viskosekissen was ich habe ist 15 cm hoch, lässt aber nicht nach wenn man sich drauflegt und ist damit für mich folglich viel, viel zu hoch. Das Ende wird entweder sein, dass ihr nicht einschlafen könnt, oder dass ihr am nächsten Tag enorme Nackenschmerzen haben werdet.

-die Matratze und der Lattenrost tragen entscheidend dazu bei. Die beiden Sachen und das Kissen sollten auf einander und speziell auf euch abgestimmt sein. Da bringt auch das beste Kissen nichts, wenn der Rest nicht dazu passt. Das genauer zu erklären würde hier den Rahmen sprengen, aber grundsätzlich könnte man sagen: Je härter die Matratze umso höher das Kissen (da ihr nicht einsinkt ist der Platz zwischen Kopf und Matratze größer), je weicher die Matratze desto niedriger das Kissen (da ihr mehr einsinkt und nicht mehr so viel Platz zwischen Kopf und Matratze ist).

Fazit:
Ich persönliche finde dieses Kissen perfekt.
Es lässt sich knautschen wie ein Federkissen und stützt trotzdem den Kopf gut.
Da ich es nicht mag weder zu hoch noch zu niedrig zu liegen, ist dieses Kissen für mich die perfekte Größe (ich bin 1.67m, Schulten 12,5cm und Seitenschläferin), vorallem weil es sich eben auch noch knautschen lässt wie man es gerne hätte.
Den Bezug finde ich super angenehm (auch wenn ich erst ein wenig skeptisch wegen den „Noppen“ war).
Das Material ist sehr angenehm, auch in einem nicht beheizten Raum ist das Kissen weich und schmiegt sich schön an.
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, wenn das Kissen zu euren Bedürfnissen passt (siehe Tipps und Tricks).

Ich hoffe ich konnte allen „Geplagten“ ein wenig helfen mit diesem ausführlichen Bericht. Und nun wünsch ich allen eine gute Nacht und schlaft schön.
1010 Kommentare|125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Einleitung:

Wer sich diese Rezension durchliest, wird wohl genauso wie ich verzweifelt nach einem perfekten Kissen suchen! Hach, wie ich doch jene beneide, die auf irgendeinem Kissen schlafen können... Bis vor drei Jahren war dies bei mir auch noch möglich. Da hatte ich noch eine 0815-Bornell-Federkern-Matratze und ein 0815-Daunenkissen. Von heut auf morgen fing es dann mit Schmerzen im Kopf-/Nackenbereich an, Blockaden in der Halswirbelsäule und häufigen Kopfschmerzen. Zahlreiche Orthopäden konnten nicht weiterhelfen und verschrieben nur Schmerzmittel. Irgendwann habe ich dann selbst den Zusammenhang erkannt, dass es ausschließlich vom Schlafen kommt. Seitdem habe ich schon jede Menge Geld rausgeschmissen, nur um endlich entspannt schlafen zu können. Nachdem ich zunächst eine Tonnentaschenfederkern-Matratze mit 7-Zonen für 300 EUR aus dem Discounter-Möbelladen verwendet habe, nutze ich nun seit einem halben Jahr eine Comfortmaster Ergonight 7-Zonen Tonnentaschenfederkern-Matratze 90x200 für den doppelten Preis. Hierauf lässt es sich wesentlich besser liegen, aber irgendwie ist mir die Matratze noch zu hart. In diesem Zusammenhang benötige ich auch ein passendes Kissen, welches sowohl den Kopf ideal stützt, entlastet und dafür sorgt, dass die Wirbelsäule gerade bleibt. Darüber hinaus ist es bei mir so, dass ein Kissen sich dennoch kuschelig anfühlen muss und idealerweise kühl sein sollte. Das mag aber bei jedem anders sein. Das Kissen muss außerdem für mich als Seitenschläfer geeignet sein, wobei ich nachts wohl unbewusst auch mal auf dem Rücken oder halb auf dem Bauch schlafe.

Testkanditaten:

Nachdem ich also in den letzten 3 Jahren unzählige Kissen gekauft habe, die nichts taugten, habe ich in den letzten Wochen einen groß angelegten Test gemacht und mich vorher wochenlang im Internet und unzähligen Geschäften schlau gemacht und beraten lassen. Leider hilft einem das auch nicht wirklich weiter, sondern verunsichert einen noch mehr, was denn nun das richtige Kissen sein soll. Zumal es unterschiedlichste Materialien gibt und jeder etwas anderes sagt und es bei jedem Kissen Rezensenten gibt, die extrem begeistert sind und wie auf Wolken schlafen können.

In den letzten Monaten habe ich auf dem Kissen "Orthopädisches Kopfkissen aus Visco Soft Gel von sabeatex" sowohl in 15cm als auch 13cm Höhe geschlafen und dachte anfangs, dass es gut ist, aber stellte nach einiger Zeit dann fest, dass das Kissen auch nichts taugt und man zuweit einsinkt und der Kopf dann beim Schlafen einknickt.

Ich habe nun in den letzten Wochen folgende Kissen getestet:

- Ebitop Ebi K.60.35.11/7/11 Visko-Kopfkissen
- Tempur COMFORT
- Tempur Original Queen S
- Tempur Comfort Pillow Cloud
- Tempur Symphony
- Tempur Sonata
- Badenia Trendline Visco Nackenstützkissen

Parallel dazu habe ich folgende Topper getestet, um weicher zu liegen und damit die Schuler in der Seitenlage besser einsinkt und der Nacken und Kopf somit besser abhängig vom Kissen entlastet werden:

- Betten-ABC Memory 8cm Visco Topper 90x200
- Malie Gel-Topper 6cm 90x200
- f.a.n. Kaltschaum-Topper Softly XXL Plus 7cm 90x200
- Mlily Ebitop Ebi - A 90.7 Visko Topper cm 90x200

Ich bin 170cm und wiege 62kg.

Ergebnis:

Das Badenia Nackenstützkissen lässt sich duch eine herausnehmbare Einlage in der Höhe verstellen, was auch das einzig Positive an dem Kissen ist. Der Visco-Schaum ist nämlich viel zu weich, sodass man mit dem Kopf komplett durchliegt und im Prinzip auf der Matratze liegt.

Das Ebitop Visko-Kissen hingegen ist extrem hart. So hart, dass es sehr unangenehm ist darauf zu liegen und man ständig wach wird. Am nächsten Morgen hatte ich höllische Schmerzen im Hals/Nacken. Die Muskulatur war extrem hart und verspannt.

An dieser Stelle sei kurz angemerkt, dass das Visko-Schaum auf Temperatur reagiert. Bei allen Testes und allen Kissen herrschte bei mir stets die gleiche Raumtemperatur, die mehr als warm genug war, da Visko-Schaum bei kalten Temperaturen hart wird. Ich kann also ausschließen, dass die Kissen aufgrund der Raumtemperatur zu hart oder zu weich waren!

Das Tempur Sonata Kissen ist ungewöhnlich geformt. So passt kein Kopfkissenbezug vernünftig drum, was mir aber egal gewesen wäre, wenn man traumhaft darauf schlafen könnte. Leider war dies nicht der Fall. Ich habe auf diesem Kissen zwei Nächte verbracht - geschlafen kann ich nämlich nicht sagen, da ich kaum Schlaf auf dem Kissen fand. Am nächsten Morgen merkte ich zwar, dass mein Nacken endlich schön entspannt war, aber was nützt es mir, wenn ich permanent wach werde, weil mir das Kissen irgendwie zu hart und unkuschelig ist und vor allem mit der Zeit zu warm wird? Ich hatte morgens jeweils Kopfschmerzen von der anstrengenden Nacht. Dies waren aber keine Kopfschmerzen, die aufgrund von Nackenverspannungen kommen - den Unterschied kenn ich zur Genüge.

Das Tempur Symphony ist leider auch nicht viel besser. Zunächst war es für mich unklar, wie man es genau verwendet, da es Trapez-förmig ist, die beigefügte Anleitung stets die selbe wie bei jedem Kissen ist und sich überwiegend auch auf Tempur Matratzen bezieht und der Hinweis auf der Verpackung missverständlich war. Ich habe das Kissen mehrere Tage in allen möglichen Positionen getestet. Wenn man es richtig verwendet hat, hat es ebenfalls entspannt, aber ich kam mit dem Kissen genauso wenig wie mit dem Sonata klar. Zu warm, zu hart, ständig wach geworden, etc.

Das Tempur Original Queen S ist eine Katastrophe. Ein wahrer Betonklotz! Es ist so dermaßen hart, dass man mit dem Finger auf dem Kissen klopfen kann und es sich so anhört, als würde man auf eine Holzkiste klopfen! Auf dem Kissen habe ich daher erst gar nicht geschlafen, da dies absolut unmöglich ist.

Das Tempur Comfort und Comfort Pillow Cloud sind da schon ganz andere Kissen! Hier wird kein gleichmäßiger Visko-Schaum verwendet, sondern Visko-Flocken. Der Vorteil ist, dass diese Kissen dadurch wesentlich kuscheliger, weicher, flauschiger und kühler sind, da die Temperatur sich nicht so im Kissen staut. Das Tempur Comfort ist mir dennoch zu fest und hart. Das Comfort Pillow Cloud gefällt mir momentan ganz gut und darauf schlafe ich nun schon seit 1-2 Wochen ganz gut. Es könnte für mich noch etwas kühler sein, aber es ist schon bedeutend besser als alle anderen Tempur-Kissen.

Da ich in diesem Zusammenhang auch verschiedene Topper getestet habe, muss ich noch anmerken, dass es einen enormen Unterschied macht, ob ein Kissen gut oder schlecht ist, wenn die Matratze weich oder hart ist, bzw. durch einen Topper weicher oder härter gemacht wird. So ist mir das Tempur Comfort Pillow Cloud ohne Topper auf meiner harten Matratze zu weich, da man mit der Schuler nicht zu sehr einsinkt und daher mit dem Kopf auf dem Kissen zu weit nach unten abknickt. Mit einem Visko-Topper hingegen ist das Kissen fast perfekt. In diesem Falle ist es ein Tick zu "hart" bzw. zu hoch.

Fazit:

Den perfekten Schlafkomfort gibt es nicht! Wie soll man trotz fachlicher Beratung das perfekte System aus Matratze, Topper und Kissen finden? Jeder schläft individuell und hat andere Vorlieben. Ich schlafe gerne kühl, benötige aber absolute Entlastung am gesamten Körper. Mit Visko-Schaum ist es wohl gut möglich zu entspannen, nur leider wärmt das Material stark, sodass ein kühles Schlafen nicht möglich ist (gilt auch speziell für den Topper). Kaltschaum als Matratze mag ich nicht und als Topper taugte es überhaupt nichts. Der Gel-Topper entlastete überhaupt nicht, im Gegenteil, ich hatte zwei Tage lang Schmerzen im Rücken. Bei den Kissen sieht es genauso aus. Visko ist nicht gleich Visko, mal ist es zu hart, mal zu weich. Kaufe ich das Kissen und finde es perfekt und entscheide mich dann noch zusätzlich für einen Topper, brauche ich wieder ein neues Kissen, weil man dann wieder nicht richtig auf dem Kissen schlafen kann. Daher ist es wichtig sich vorher Gedanken darüber zu machen, ob man auch einen Topper oder eine andere Matratze haben möchte. Alle Komponenten müssen perfekt auf einander abgestimmt sein. Das geht leider nur durch Ausprobieren. 5 Minuten im Bettengeschäft versteift under den Blicken der Verkäuferin Probeliegen helfen dabei überhaupt nicht!

Ich bin jetzt zwar nicht 100%ig glücklich, aber mit einem Visco-Topper und dem Tempur Comfort Pillow Cloud wesentlich zufriedener als vorher. Die Schmerzen sind größtenteils weg bzw. nur noch minimal und migräneartige Kopfschmerzen habe ich nun auch schon länger nicht mehr, die bisher bei mir immer von den Verspannungen im Nacken kamen.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Leider musste ich nach einigen Tagen feststellen, dass es sich hier nicht um ein Originalkissen von Tempur handelt sollte. Nach mehrmaligen Vergleich mit Kissen aus dem Fachhandel und dem direkten Vergleich mit dem Tempur Kissen meines Bruders bin ich zur Erkenntnis gekommen das es niemals ein orginal Tempurkissen sein kann.

- Das Kissen wirkt sehr WEICH
- Das Kissen gibt sofort beim draufliegen NACH
- Das Innere des Kissens variert stark zum Inhalt aus dem Fachhandel
- Das Kissen wirkt im Vergleich zu den "vollen" Tempur Kissen LEER

Wer hier also sparen möchte dem rate ich davon ab!
90€ Kaufpreis finde ich persönlich schon TEUER, aber nach dieser Erkenntnis bin ich mehr als Sauer und fühle mich vom Verkäufer betrogen!

Da sehr viele Kunden Probleme bei der Rücknahme des Kissens gehabt haben wollte ich zunächst diesen Weg vermeiden und in den sauren Apfel beißen, da ich allerdings bisher viel recherchiert habe und das Problem anscheinend die Regel ist, werde ich alles versuchen dieses Kissen zurückzugeben.

Als kleinen Tipp, kann ich nur vom Amazon Marketplace Verkäufern warnen!
Es ist leider nicht das erste Mal das Amazon Marketplace Verkäufer mich frustieren.
22 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2016
Ich habe Anfang 2014 meine ersten zwei Cloud Kissen gekauft und war damit sehr zufrieden.Die Kissen waren einfach toll.

Nun Anfang 2016 habe ich erneut eines nachbestellt und war total enttäuscht. Es war im Vergleich zum alten Kissen leichter, flacher und am nächsten Morgen war es durchgelegen so das ich fast die Matraze am Kopf spürte.

Auf Anfrage bei Tempur bekam ich weder eine Entschuldigung noch eine Erklärung. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler hieß es.
Erst nachdem ich nachhakte teilte man mir mit, das die Kissen nun "optimiert" wurden.
Das erklärt die anderen negativen Rezesionen.

Optmiert eher zu gunsten des Herstellers, da weniger Füllmaterial bei gleichem Preis das Produkt billiger macht. Sogar die Stickerei auf dem Kissen wurde auf ein kleines Logo mittig des Kissens minimiert.

Weder auf der Umverpackung noch in der Anleitung war das zu lesen. Ich wollte ein identisches Kissen nachkaufen und bekam ein völlig anderes. Ich nenne das Verbrauchertäuschung. Der Kundenservice ist unhöfflich und arogant.

Auch wenn es sicher andere gute Produkte dieser Firma gibt gehört der Service in dem Preissegment für mich dazu.
Wir haben in Deutschland genügend namhafte Hersteller die ebenfalls gute Kissen machen. Ich bleibe wieder bei made in Germany.

Die Anbieter hier sollten diese Produktänderung bitte in der Beschreibung hervorheben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Zunächst einmal stellte ich fest, dass man bei der Suche nach einem Tempur Kissen vor die Aufgabe gestellt wird, welches das richtige für einen ist. Ich testete zunächst das Tempur Symphony, mochte allerdings die Form nicht, das Cloud ist wie ein normales Kissen geformt, das sich gut knautschen lässt und auch von der Höhe ideal für den Nacken ist. Die Noppen auf der einen Seite sind wunderbar weich und man spürt sie gar nicht, wenn man darauf liegt! Was ich bei der Suche auf Amazon feststellte, ist, dass man das haargenau gleiche Kissen hier zweimal findet, einmal billiger, einmal teurer, beides von Amazon versendet. Hier (beim billigeren) schreiben zwar KundInnen, dass das Kissen nicht so wäre wie im Fachhandel bzw. nicht original, aber dem kann ich wirklich nicht zustimmen. Es ist genau das gleiche Kissen wie im Fachhandel und auch original verpackt.

Als Tipp: Kauft euch den Fleuresse Kissenbezug dazu, er ist wunderbar weich und schön!

Von mir jedenfalls eine klare Empfehlung für dieses Kissen, das den Preis lohnt!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2015
Mit Tempur verband ich bisher steinharte total unbequeme und ungemütliche "Kissen", zumindest die usprünglichen Schlafkissen fand ich so bequem wie einen Stein. Auch das angeblich weichere Comfort Kissen war für mich nicht wirklich weicher.
Ich muß dazu sagen, ich bin echt heikel, was Kopfkissen angeht. Ich habe schon so viele getestet, aber DAS Kissen noch nicht gefunden. Angefangen von billigen Discounter-Kissen in allen möglichen Varianten, von denen eins aber eigentlich ganz ok war, bis über verschiedene Sissel Kissen, Kissen von Tempur, Faserbällchenkissen in 80 x 80 cm, Latexkissen, Schaumstoffkissen etc. pp.
Mal sind die Kissen zu hoch, mal zu flach, mal zu dick, mal zu dünn, mal zu hart, mal zu weich, oder die Form ist nicht optimal... Es ist wirklich ein Dilemma. Aber ich denke, das wird wohl so einigen bekannt vorkommen. Latexkissen fühlen sich z. B. relativ weich an, aber wenn ich da drauf liege, tut mir nach kurzer Zeit mein Ohr weh.
Nun habe ich also durch Zufall das Tempur Comfort Pillow Cloud entdeckt und hab es mir auf gut Glück bestellt. Und ich muß sagen, es kommt meinen Bedürfnissen sehr nahe. Es ist weich genug, damit man total bequem liegt, trotzdem fest genug, damit man nicht zu tief einsinkt. Die erste Nacht auf dem Kissen habe ich glatt durchgeschlafen! Sowas ist mir ja noch nie passiert. Normalerweise drehe ich mich x mal hin und her und bin oft wach deswegen. Zu hoch finde ich es nicht, zumindest murrt mein Nacken nicht, der durch meine berufliche Situation sehr gestresst war und ich oft Schmerzen in Nacken und Schulter hatte. Aber mit diesem Kissen ist alles gut. Ich bin froh, daß ich es mir bestellt habe und gebe es nicht mehr her! Das Material ist wohl nicht temperaturabhängig, so ist es auch im kühleren Schlafzimmer schön weich. Also ich kann es nur empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2015
Wir haben einige Kissen 40 x 80 cm ausprobiert. Haben mit diesem nun endlich die Premium-Klasse gefunden. Schlafen wie auf Wolke 7. Keine Kuhlenbildung, weil das Kissen sich sofort nach dem Seitenwechsel selbstständig ausbeult. Gute Luftzirkulation ist durch die sehr weichen Noppen garantiert. Wer es lieber glatt mag braucht das Kissen lediglich umdrehen. Meine beiden Töchter ( 8 & 10) haben mir nach dem Probeschlafen das Kissen gar nicht mehr zurückgeben wollen. Habe es daher 2 x nachbestellt. Die Tolle Qualität rechtfertigt den hohen Preis.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Der Name sollte Programm sein....irgendwie hatte ich gedacht, auf "Wolken" schlafen zu können. Doch leider war es nichts damit.
Das Kissen kam pünktlich und schnell und wurde sogleich von mir ausgepackt. Ich bin groß und kräftig und habe einen entsprechend
großen Kopf, trotzdem habe ich das Kissen sofort als zu hart empfunden - nicht etwa, weil es nicht nachgibt, sondern vielmehr deshalb, weil
es nachgibt und sich dann so dermaßen unter dem Gewicht zusammendrückt, daß zumindest ich dachte, ich liege auf einem Holzbrett.

Nach 10 Minuten war klar: für mich ich das keine Schlafoption. Beim Verkäufer wegen Rücksendung angefragt - und denkste, umgetauscht wird
NUR bei nicht ausgepackter Ware, die noch nicht ausprobiert werden durfte. Was natürlich sinnvollen Hintergrund hat, denn jeder möchte ein
neues Kissen bekommen - wenn dies aber so ist, stößt hier der Onlineverkauf an seine Grenzen, denn mein Kissen liegt nun im Schrank rum - Geld für nichts ausgegeben.
Und so erziehen wir uns dann alle irgendwann doch wieder selbst zum Kauf in einem Fachgeschäft mit Möglichkeiten der Probe....das wäre schlauer gewesen.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
Sanft stützend, wolkenweich, nicht zu hoch, nicht zu flach, unendlich knautschbar, Nackenschmerzen nach einer Nacht weg, keine eingeschlafenen Arme mehr. Das ist Tempur Pillow Cloud.
Es hat lange gedauert bis ich bereit war, ein kleines Vernögen für ein Kissen auszugeben. Ich habe - wie so viele andere - zig Kissen ausprobiert bis ich jetzt bei diesem Tempurkissen gelandet bin.
Es gibt hier bereits genug ausführliche Bewertungen; da möchte ich nichts weiter hinzufügen, weil schon alles gesagt worden ist.
Nur noch soviel: das ist " DAS KISSEN " schlechthin. Ich kann es jedem empfehlen, der keine Nackenstützkissen und / oder wattige, superweiche Kissen veträgt. Dieses Kissen kann wirklich beides : es ist weich wie eine fluffige Wolke, stützt aber trotzdem sanft Kopf, Hals, Nacken und Schultern ohne Druck und " Nervenabquetschungen ". Es ist wirklich jeden Cent wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2015
Nachdem wir uns Matratzen von Tempur gekauft haben und restlos begeistert waren, musste auch noch das Schlafkissen her, auf welchem wir beim Probeliegen im Geschäft schon wunderbar "geschlafen" haben. Das Kissen ist in gewohnter Tempur Qualität, man sinkt ein wenig ein, nicht zu viel und kann super darauf schlafen. Ich kann das Kissen nur jedem empfehlen und würde es immer wieder kaufen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)