Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Dezember 2006
Wenn man Peter Coke und Marjorie Westbury als Paul und Steve gewohnt ist, dann mag man mit Vorbehalt an die Neufassung des "Sullivan Mystery" herangehen. Ich war mir nicht sicher, ob ich mit den Sprechern glücklich würde, bin jedoch hellauf begeistert! Das Hörspiel scheint sich nicht von den älteren zu unterscheiden, es wurden scheinbar die gleichen Techniken wie damals verwendet. Die Story enthält alle bekannten "Paul Temple" Elemente, wie Explosionen oder zwielichte Gestalten, deren Rolle erst später klar wird. Der Kenner wird begeistert sein.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2009
Dieses Hörspiel von 2006 ist das Remake eines älteren Paul Temple-Hörspiels, zwar mit der Technik von damals (denselben Mikros etc.) aufgenommen, aber mit neuen Darstellern. Und genau das ist das Problem für mich. Gerda Stevenson und Crawford Logan sind zwar ausgezeichnete Sprecher, aber das Zusammenspiel der beiden kommt nicht annähernd an das von Peter Coke und Marjorie Westbury aus den früheren Hörspielen ran. Steve wirkt oft sehr genervt und Paul Temple macht gelegentlich einen sehr überheblichen und herrscherischen Eindruck. Zwar ist die Handlung und die Umsetzung fast identisch mit den früheren Radio Serials und auch sehr unterhaltsam gemacht, aber vor allem bei den Sprechern hapert es meiner Meinung nach und da wurde auch an der falschen Stelle gespart. Jeder Sprecher übernimmt ca. 3 verschiedene Rollen. Das fällt natürlich auf und ich empfinde das schon als störend und auch verwirrend. Z.B. ist Colonel Marquand auch Mr.Constantin und Zoltan Bahri, Sir Graham ist gleichzeitig auch Patrick Norman Quinn usw. Die Geschichte ist spannend und dass die Handlung mal in einer völlig anderen Umgebung stattfindet ist auch interessant, aber leider ist für mich die Atmosphäre einfach nicht so schön und auch die viel zu häufige Mehrfachverwendung der Sprecher stört mich enorm.

-------------------------------------------------------------------

"Paul Temple and the Sullivan Mystery" is the 2006 remake of an old radio serial play. The BBC used the old equipment (microphones etc.), but new actors. And that's exactly my problem with the play. Crawford Logan and Gerda Stevenson may be excellent speakers, but they don't even come near the extraordinary chemistry of Marjorie Westbury and Peter Coke, the main actors of the old plays. Steve often seems to be annoyed, while Paul gives a rather arrogant impression. The story and the realization may be close to identical with the former Paul Temples and is very entertaining, too, but to me the speakers are the real problem. The BBC definitely try to save money at the wrong aspect. Each speaker has at least 3 different roles, which I find very obvious and very confusing, too. For example: Colonel Marquand is also Mr.Constantin and Zoltan Bahri, Sir Graham at the same time is a little gangster named Patrick Norman Quinn etc. The story is exciting and the new setting is also pretty interesting, but somehow the atmosphere just doesn't live up the name "Paul Temple".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2007
Auch ich bin der Meinung, dass das Hörspiel äußerst gelungen ist. BBC-Radio 4 war sehr bemüht, das Original-Feeling der fünfziger Jahre aufkommen zu lassen. Aus diesem Grunde hat man wohl auch auf spezielle moderne Ton-Effekte verzichtet, was dem Hörspiel jedoch keinen Abbruch tut, im Gegenteil. Das Hörspiel ist übrigens auch in Buchform erschienen. Es handelt sich um "East of Algier" bzw. "Die Brille". Die BBC plant als weitere Veröffentlich "The Kelby affair". Man darf gespannt sein
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2009
Ich kannte bisher nur die deutschen Vesionen mit Rene Deltgen und Annemarie Cordes als Paul und Steve. Diese waren schon spitze, aber die englischen Versionen sind fast noch besser. Großartige Krimi-Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden