EUR 24,99
  • Einzelausgaben: EUR 51,80
  • Sie sparen: EUR 26,81 (52%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 12,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tellington-Training für Hunde: Mit DVD Taschenbuch – 7. August 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 24,99 EUR 20,95
65 neu ab EUR 24,99 5 gebraucht ab EUR 20,95

Wird oft zusammen gekauft

Tellington-Training für Hunde: Mit DVD + Anti-Stress-Programm für Hunde: Entspannter Hund durch T-Touch und Bodenarbeit
Preis für beide: EUR 44,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (7. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440116298
  • ISBN-13: 978-3440116296
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 0 Monate und älter
  • Größe und/oder Gewicht: 16 x 1 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.183 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Linda Tellington-Jones - Botschafterin der Tiere

Wale werden bei ihr zahm. Leoparden fangen an zu schnurren. Aber auch weniger exotische Tiere wie Hunde, Katzen und Pferde genießen den von ihr entwickelten TTouch. Seit über 25 Jahren setzt Linda Tellington-Jones weltweit erfolgreich die von ihr entwickelte TTEAM-Methode bei der Behandlung, Ausbildung und dem Training von Tieren ein. Mittlerweile wurde sie für Ihre Arbeit mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Heute vertrauen sowohl Laien als auch Experten, Tierärzte und Tiertrainer auf die Tellington Touch Equine Awareness Method (TTEAM) und den Tellington-Touch (TTouch) um Tiere zu heilen und zu trainieren. Tiermedizinische Hochschulen und zoologische Gärten in aller Welt wenden ihr revolutionäres Konzept an, um Gesundheit und Verhalten von Tieren positiv zu beeinflussen und eine neue, intensive Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Wie alles begann...
Vor 25 Jahren stellte Linda Tellington-Jones erstmals auf der EQUITANA, der größten europäischen Pferdemesse, die von ihr entwickelte TTEAM-Methode vor. Dies war der Beginn der TTEAM-Arbeit in Europa.

Angefangen hatte jedoch alles viel früher. Bereits 1961 gründete Linda Tellington-Jones gemeinsam mit ihrem Mann die Pacific Coast Equestrian Research Farm, die sich rasch zu einem international anerkannten Zentrum für klinische Studien an Pferden entwickelte und der später eine ausgezeichnete Reitlehrer-Ausbildungsstätte angegliedert wurde. Reiten in Harmonie mit dem Pferd wurde zu ihrem erklärten Ausbildungsziel. Doch trotz aller Erfolge - Fachleute bezeichneten ihre Ausbildungsmethode als Wendepunkt in der Pferdeerziehung, einsetzbar sowohl bei der Ausbildung junger Pferde als auch bei der Umerziehung von Problempferden - schloss Linda Tellington-Jones 1974 die Schule. Der Kampf gegen die nach wie vor vorherrschende Meinung "Du sollst dein Pferd beherrschen!" hatte sie erschöpft. Er schien (vorerst) verloren.

TTEAM und TTouch
Ihre Suche nach einem neuen Weg begann. Und führte sie zu dem berühmten israelischen Physiker Moshe Feldenkrais, der sanfte Bewegungen gezielt einsetzte, um neue Gehirnzellen zu wecken und unbenutzte Nervenbahnen zu aktivieren. Linda war begeistert: Ließ sich diese Methode nicht auch auf Pferde übertragen? Lag die Ursache für ein
aggressives, nervöses oder einfach nur stures Verhalten von Pferden vielleicht in Verspannungen oder in erworbenen bzw. angeborenen Fehlfunktionen des Nervensystems? Das war der Anfang der Tellington Touch Equine Awareness Method, kurz TTEAM.

Daraus entwickelte sich ein umfangreiches Trainingssystem der Körperarbeit für Pferde und Reiter, zu dem der Tellington-Touch (TTouch) als wesentlicher Bestandteil gehört. Diese massageartigen, kreisförmigen Berührungen an bestimmten Stellen des Tierkörpers aktivieren Nervenbahnen und Zellfunktionen. Sie befreien von Verspannungen und Schmerzen, aber anders als die normale Massage - und das ist das Revolutionäre am TTouch - aktivieren die kreisförmigen Bewegungen vor allem die Beta-Wellen des Gehirns, die das logische Denkvermögen steuern. So wird laut Linda Tellington-Jones die Übung dem Pferd "ins Gehirn geschrieben. Es erinnert sich und lernt zu lernen."
Heute nutzen Freizeit- und Profireiter wie Bettina Overesch, Nicole Uphoff und Reiner Klimke erfolgreich TTEAM und TTouch: "Ich bin begeistert, was Linda mit ihrem TTouch bei Pferden bewirken kann. Ich bin der Meinung, dass bei der Pferdeausbildung die TTEAM-Methode in den Lehrplan aufgenommen werden sollte." (Dr. Reiner Klimke)

Die Botschafterin der Tiere
Linda Tellington-Jones ist rund um den Globus unermüdlich im Einsatz. In Seminaren, bei Vorträgen und auf Messen demonstriert sie TTEAM-Arbeit und TTouch. Arbeitet und lehrt in Amerika, Europa, Australien und Afrika. Sie hat 300 Practitioner ausgebildet, die in zwölf Ländern auf fünf Kontinenten TTEAM und TTouch in ihrem Sinn an andere weitergeben.

Die von ihr gegründete Organisation Animal Ambassadors International engagiert sich weltweit für das Wohl aller Tiere. Linda Tellington-Jones sieht ihre Aufgabe darin, "Botschafterin der Tiere" zu sein: "Tiere können mit uns sprechen. Aber da wir meistens keine Zeit oder kein Interesse haben zuzuhören, brauchen sie Menschen, die sich für sie einsetzen."

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Linda Tellington-Jones ist weltweit als Expertin für Körperschulung und Kommunikation mit Tieren anerkannt. Der von ihr entwickelte Tellington TTouch und die T.T.E.A.M.-Methode werden von zahllosen Tierfreunden erfolgreich angewandt. Die Bücher der Erfolgsautorin sind in viele Sprachen übersetzt. 2008 wurde ihr die Ehrendoktorwürde und der Lehrstuhl "Interspecies Communication" verliehen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Marles am 19. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Vor 4 Monaten haben wir einen Hund (2 J.) aus einem spanischen Tierheim zu uns geholt. Das er psychische Probleme hat wußten wir vorher. (er knurrt und bellt im schlaf seine Hinterbeine an, wir vermuten Albträume.) Anfangs war Streicheln unmöglich, ich habe ihn die ersten 2 Monate kaum berührt. Jetzt kann ich ihn schon vom Kopf bis zur Hüfte berühren, ohne das er Streß zeigt (sich anknurrt und -bellt).
Dank der gut beschriebenen Massagen (TTouches), die er sehr genießt, geht es ihm immer besser.
Ich habe auch die DVD dazu, die alles noch verständlicher macht. Meine große Hündin muß als "Versuchshund" dafür herhalten. Aber auch sie findet es entspannend.
Kann ich nur empfehlen. Viel Glück und erfolg!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marion Sturm am 4. September 2013
Format: Taschenbuch
Ich bin selber Tellington Practitioner und liebe meine Arbeit. Was ich besonders an diesem Buch schätze ist, dass es ein Trainingsbuch ist. Ich vergleiche es gerne mit einem Kochbuch, man schlägt eine Seite auf und kann sofort loslegen. Zudem ist seit der Neuauflage auch die DVD dabei, so dass ich mir auch anschauen kann wie die TTouches ausgeführt werden. Ich mache diese Arbeit nun seit ca. 15 Jahren. Es ist erstaunlich wie vielfältig die Tellington TTouch Methode anwendbar ist. Es ist tatsächlich egal, ob mein Hund ein seelisches, körperliches oder geistiges Problem hat- Tellington TTouch kann mir und ihm gut tun. Natürlich ist die Methode nicht perfekt aus dem Buch zu erlernen, doch zum Ausprobieren reicht es allemale. Wenn es einem dann gefällt und weiter hilft, dann ist es inzwischen weltweit möglich einen Schnupperkurs zu besuchen. Vielleicht hat man den nächsten Tellington Practitioner nicht direkt vor seiner Haustür, doch in 100 oder 200 km Umkreis sollte es bestimmt, in absehbarer Zeit, einen Kurs geben. Das Buch hat viele verschiedene Übersichten, so dass jeder schnell das finden kann, was ihn interessiert. Auf den ersten paar Seiten wird ein wenig über den Ursprung der Methode erzählt. Allerdings wer sich dafür interessiert, ist wohl besser mit dem Buch "Der neue Weg im Umgang mit Tieren" beraten. Zudem sind in der Neuauflage die neun Elemente der TToucharbeit erklärt. Die 9 Elemente führen zu einer qualtativ verbesserten Behandlung durch den TTouch, also lohnt es sich auch die Neuauflage zu holen, solbst wenn man die alte Auflage besitzt. Für mich ist das eines der Bücher die jeder Hundehalter im Schrank stehen haben sollte, denn egal ob mein Hund gerade einen Schock erlitten hat, oder zu viel bellt oder ich nur einfach eine bessere Bindung zu ihm aufbauen möchte- Tellington TTouch kann dabei helfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sonja am 21. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Ds Buch an sich ist klar und übersichtlich strukturiert und mit vielen Abbildungen sind die Handgriffe schon nachvollziehbar und doch fühlte ich mich leicht überfordert. Ich denke, dass das Erlernen bei einem richtigen TT-Trainer und das Buch als Erinnerungsstütze funktionieren mag, aber alleine das Buch hat mir nur in zwei Fällen weitergeholfen, durch Ohren- und Maulmassage den Hund was Berührungen dort angeht zu desensibilisieren - dafür hat sich die Anschaffung vielleicht gelohnt, aber danach hab ich es nie wieder benutzt. Gerade das Training mit Körperbändern und Doppelleinen für unsichere Hunde sind zwar interessant, aber ich denke, dass fachkundige Beratung gerade bei sensiblen und unsicheren Hunden mehr Erfolg verspricht. Angesicht des Preises hab ich mir auch ehrlich gesagt mehr als ein besseres leicht größerformatiges Taschenbuch versprochen, das selbst bei meinem seltenen Gebrauch zum Auseinanderfallen der Seiten neigt.
Zum Einlesen in die Materie sicher geeignet, aber meiner Meinung nach nur unter Vorbehalt und in den wirklich interessanten Übungen mit Hilfe eines Trainers nutzbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zaubermaus am 22. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Ob diese Methode nun abgekupfert ist oder nicht spielt keine wirkliche Rolle. Für Menschen, die sich mit ihrem Hund beschäftigen wollen und ihm gleichzeitig was Gutes tun wollen, sind hier mit sehr gut bedient.

Die Technik ist allerdings nicht ganz so einfach. Wer sich intensiv damit auseinander setzen möchte, dem ist auf jeden Fall empfohlen einmal einen Kurs/Seminar bei einen gelernten Trainer mitzumachen, um die einzelnen Griffe richtig zu lernen. Leider ist das im Buch für Laien nicht wirklich gut erklärt und man kann als "Unbegabter" schnell den Spass verlieren, daher bekommt das Buch auch einen Stern- Abzug.

Ansonsten ist es eine sehr gute Anregung mit dem Hund neben den übliche Sachen wie Agility, Hundesport, Dog Dance auch mal was anderes auszuprobieren. Man sollte allerdings nüchtern an diese Technik ran gehen, sie ist kein Allheilmittel und kein Erziehungsprogramm. Wer sich darüber im Klaren ist, wird viel Spass und Erfahrungen mit diesem Buch sammeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Nedela am 15. Juli 2003
Format: Taschenbuch
seinem Hund die Marotten abzugewöhnen. Mein Foxel war trotz fortgeschrittenem Alter sehr dominant. Auch Kindern gegenüber wurde nicht lang gefackelt. Dank des Buches habe ich für uns Uebungen rausgesucht, die ihn gelassener machten; er sein Gebiss sanfter und seltern anwendete. Die Lebenfreude ansonsten ging aber hoch. Ich habe nicht "verbissen" jeden Tag massiert, sondern dann, wenn es uns halt beiden gepasst hat. Nach einiger Zeit kam er dann ganz von sich aus. Mit 14,5 Jahren mussten wir ihn einschläfern. Das Buch habe ich noch, der nächste Hund wird gleich mit dieser Methode "bearbeitet"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen