Tegernseer Seilschaften: Ein Fall für Anne Loop und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Tegernseer Seilschaften: Ein Fall für Anne Loop (Anne-Loop-Reihe, Band 1) Taschenbuch – 1. Februar 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,80
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,43
60 neu ab EUR 8,99 11 gebraucht ab EUR 3,43

Wird oft zusammen gekauft

Tegernseer Seilschaften: Ein Fall für Anne Loop (Anne-Loop-Reihe, Band 1) + Aufgedirndlt: Ein Fall für Anne Loop (Anne-Loop-Reihe, Band 2) + Räuberdatschi: Ein Fall für Anne Loop (Anne-Loop-Reihe, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jörg Steinleitner über "Tegernseer Seilschaften": Jetzt reinlesen [65kb PDF]
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 7 (1. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492257879
  • ISBN-13: 978-3492257879
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.452 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jörg Steinleitner wurde 1971 im Allgäu geboren. Nach dem Abitur studierte er Jura, Germanistik und Geschichte in München und Augsburg und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 2002 ließ er sich nach Stationen in Peking und Paris als Rechtsanwalt in München nieder.
Steinleitner veröffentlichte mehrere Bücher, darunter die Kriminalromane "Tegernseer Seilschaften" (2. Platz bei der Wahl zum Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels) und "Der Fall Augustin Stiller" über einen wahren Fall, den Steinleitner selbst aufklärte und für das Süddeutsche Zeitung Magazin dokumentierte. Für sein kulinarisches Erlebnisbuch "Heimat auf dem Teller" wurde er im literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Steinleitner hat mit seiner Lebensgefährtin drei Kinder und lebt und arbeitet in München sowie auf einem Bauernhof im Blauen Land.
Der Autor ist bekannt für seine bewegten szenischen Lesungen, die er meist gemeinsam mit der Schauspielerin Victoria Mayer (Ex-ZDF-Stolberg-Kommissarin) und dem Musiker Helmut Sinz inszeniert. Die Alpenkrimi-Abende dieses Trios feiern Literatur als abwechslungsreiches Live-Spektakel und sind wegen des vielfältigen Einsatzes an Musik- und Geräuschinstrumenten eine Hommage an das Hörspiel und den Stummfilm. Weitere Informationen zum Autor finden sich auf www.steinleitner.com

"JUNGFRÄULICH IM KOPF" - INTERVIEW MIT JÖRG STEINLEITNER
Herr Steinleitner, in "Aufgedirndlt", Ihrem zweiten Krimi um die Polizistin Anne Loop wird am Morgen nach dem Seefest eine halbnackte tote Frau unterhalb des Ufers von Gut Kaltenbrunn gefunden. Im Verlauf der Geschichte fallen auch noch ein Scheich mit Harem und eine Horde sächsischer Hippiemädchen über das Bergtal her. Wie kommen Sie auf die Ideen zu Ihren Romanen?

JS: Das weiß ich auch nicht so genau. Die Geschichten kommen wie von selbst zu mir. Dass ich dieses Mal einen Scheich auftreten lasse, der in der bayerischen Idylle ein Casting für seinen Harem durchführt, hat aber damit zu tun, dass es bei uns in Deutschland eine geradezu absurde Angst vor "dem Fremden" gibt. Der Scheich bringt natürlich eine andere Kultur mit nach Bayern, das irritiert die Menschen. Dasselbe gilt für die Hippiemädchen. Sie feiern wilde Partys, nehmen Drogen und verdrehen den Männern aus dem Tal die Köpfe.

Meinen Sie Ihre Krimis denn ernst?

JS: Na ja, ich spiele natürlich mit den Klischees und überzeichne Figuren. Anne Loops Chef Kurt Nonnenmacher ist natürlich trampeliger als es die bayerische Polizei jemals erlauben würde. Oder in meinem neuen Krimi "Räuberdatschi", der im April erscheint, lasse ich zum Beispiel die GSG9 in der Tegernseer Seesauna ein Spezialtraining absolvieren. Das ist natürlich unvorstellbar, aber erleben wir das Vorstellbare nicht jeden Tag? Ich finde solche extremen Charaktere lustig. Es gibt ja auch im echten Leben Menschen, die so krass sind, dass man es kaum glauben kann. Mein Schlagersänger Hanni Hirlwimmer mit seiner blonden Mähne und den Cowboystiefeln zur bayerischen Lederhose ist natürlich von der Realität inspiriert.

Sie sind neben Ihrer schriftstellerischen Arbeit auch noch Anwalt und Journalist. Wie und wann schreiben Sie eigentlich Ihre Romane?

JS: Ich versuche, die ersten Stunden des Tages für die Bücher zu reservieren. Denn zum Schreiben brauche ich vor allem eine aufgeräumte Seele. Und je länger der Tag fortschreitet, umso mehr wird sie verwüstet.

Wie meinen Sie das?

JS: Na ja, morgens bin ich quasi noch jungfräulich im Kopf. Keiner hat mich geärgert, ich habe noch die volle Energie. Ich habe ja drei Kinder und arbeite zu Hause ...

Wie können Sie sich da konzentrieren?

JS: Das geht ganz gut. Die Türe zu meinem Arbeitszimmer steht eigentlich auch immer auf. Die Kinder können immer zu mir kommen. Ich kenne die Geräusche, die sie machen und kann die ganz gut ausblenden. Allerdings musste ich mich immer an den veränderten Geräuschpegel gewöhnen, wenn wir ein neues Kind bekommen haben. Jedes Kind macht anders Krach.

Denken Sie beim Schreiben an Ihre Leser?

JS: Direkt während des Schreibvorgangs gehe ich ganz in der Geschichte auf. Aber in der anderen Zeit denke ich viel über meine Leser nach. Ich nehme mir auch jede Zuschrift zu Herzen. Ich freue mich sehr, dass mir viele Menschen schreiben und mir Ihre Gedanken zu meinem Geschichten mitteilen. Als Autor ist man ja doch relativ einsam mit seiner Arbeit. Da ist es schön, wenn die Einsamkeit auf diesem Weg ein wenig aufgehoben wird.

Vielen Dank für das Gespräch.

JS: Ich danke Ihnen!

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Jörg Steinleitner hat mit ›Tegernseer Seilschaften‹ nicht nur eine Lücke auf der literarischen Landkarte geschlossen, sondern seine Leser wie seine Kritiker überzeugt.«, Schwäbische Zeitung, 07.02.2011

Ein spannender Krimi voller Lokalkolorit und herrlich gezeichneter Typen., Bayern im Buch

»Miss Marple in Hotpants: Mit seinem Tegernsee-Krimi schließt Jörg Steinleitner eine Lücke auf der literarischen Landkarte und präsentiert zugleich die heißeste Polizeihauptmeisterin aller Zeiten.«, Prinz Magazin, 26.03.2010

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jörg Steinleitner, geboren 1971 im Allgäu, studierte Jura, Germanistik und Geschichte in München und Augsburg und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 2002 ließ er sich nach Stationen in Peking und Paris als Anwalt in München nieder. Er veröffentlichte mehrere Bücher – neben den bei Piper erschienenen Anne-Loop-Krimis auch das kulinarische Erlebnisbuch »Heimat auf dem Teller«, für das er eine Auszeichnung erhielt. Für buchszene.de schreibt er die Kolumne »Steinleitners Woche«. Seine Lesungen inszeniert er als kriminalistisches Hörspiel-Kabarett. 2013 gründete der Autor den Stiftungsverein für Leben und Kultur e.V., mit dem er existentielle und kulturelle Projekte fördert. Steinleitner teilt sein Leben am oberbayerischen Riegsee mit einer Frau, drei Kindern und ebenso vielen Wachteln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 16. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Natürlich gehe ich als "Frau vom Fach" solche Krimis kritisch an, meist treffen sie ja den Alltag einer Polizistin nicht wirklich. Auch hier gibt es aufgrund der gewollten Überzeichnungen sicher Unstimmigkeiten, die ich aber zugunsten der dichterischen Freiheit wohlwollend betrachte. Mit gefällt jedoch die Anne Loop. Sie ist nicht die typische Polizistin der üblichen "Die-Frau-muss-mal-die Protagonistin-sein-Krimis", zwar ausnehmend gutaussehend, aber sonst doch ziemlich geerdet. Nicht die - für diese Romane - ausgesuchte Singlefrau: unabhängig, schön, kompliziert, überragend, Verhältnis mit dem Chef der Abteilung oder gar selber Chef der Truppe...Sie ist eine typische Alleinerziehende, die ständig in der misslichen Lage ist, Beruf und Kind unter einen Hut bringen zu müssen, dem Chef zu Gefallen, mit der richtigen Arbeitseinstellung und nebenbei beweist sie Verstand und Kombinationsgabe. So wie wir alleinerziehenden Polizeibeamtinnen eben sind - oder sein wollen:-) Die Handlung ist doch so weit nicht von der Realität, so nah doch zumindest, dass wir sie nachvollziehen können. Als überfrachtet empfinde ich sie jedenfalls gar nicht. Mir hat das Lesen Spaß gemacht!
Tipp übrigens: eine Lesung der Seilschaften ist ein Erlebnis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HannaMe am 1. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eigentlich mache ich das nicht, über die letzten Seiten eines Buches hinweg blättern, um endlich zu wissen, wer denn nun der Mörder war und dann endlich ein anderes Buch lesen zu können. Doch in diesem Fall habe ich etwa vom letzten Drittel nur die relevanten fünf Seiten gelesen.
Warum? Es kam wenig bis keine Spannung auf, der Aufbau der Story ist verwirrend, die Szenenwechsel wirken fast willkürlich. Zu den Charakteren konnte ich keinerlei Sympathien entwickeln, die persönlichen Probleme der Hauptdarstellerin haben mich genervt (ihr Ausgang ist mir bis heute unbekannt), der von einem Lokalkrimi erwartete Charme kam nicht auf.
Von der Qualität eines Kluftinger oder Jennerwein meilenweit entfernt. Mir scheint, der Hype um Lokalkrimis bringt mehr und mehr Trittbrettfahrer auf den Markt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke am 25. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Der Krimi Tegernseer Seilschaften von Jörg Steinleitner lädt aufgrund der Sprache und Personenbeschreibung sehr zum Schmunzeln ein, obgleich der Inhalt auch ein Augenmerk auf die wirtschaftliche Lage lenkt. Polizeihauptmeisterin Anne Loop ist keine Superfrau, auch wenn anfänglich der Eindruck entsteht: Sondern eine Frau mit all den bekannten Problemen wie eine alleinerziehende Mutter sie hat. Auch die anderen Personen sind wie aus dem Leben geschnitten und das macht das Buch so anziehend". Die Handlung bleibt bis ist zum Schluss undurchsichtig und erst dann erfährt der Leser/die Leserin die überraschende Lösung des Falles.
M. E. hat der Autor Jörg Steinleitner, der Jura, Germanistik und Geschichte studiert hat, eine gelungene Mischung aus Spannung, Humor und zeitaktuellen gesellschaftlichen Themen zusammengefasst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 089KB am 3. August 2010
Format: Taschenbuch
Jörg Steinleitner schreibt in der Tradition eines Karl Valentin und Oskar Maria Graf. Gerade bei den Verhörsituationen fühlt man sich auch an Dialogsequenzen des guten alten Bayerischen Amtsgerichts erinnert. Vor allem in diesen Wortgefechten deutet der Autor seine Brillanz an. Da regnet es Pointen. Ich kann nur den Besuch einer Lesung von Steinleitner empfehlen, der trifft den Ton, das ist lustig. Wenn man das Buch nach der Lesung zu Hand nimmt, hört man Steinleitner und seine Co-Leserin Victoria Mayer, wie sie die verschiedenen Charaktere spielen.
Auch lebt Steinleitners Humor von der wohl dosierten Überzeichnung der Charaktere. Das Böse, personifiziert in den Figuren der drei Stammtisch-Verbrecher" und eines Tegernsee-München-Grünwald-Millionärs, wird zur schrägen Karikatur. Andere Facetten des Romans tragen das Unterhaltungsliterarische von Gaby-Hauptmann-Werken, da schweben die Figuren dann förmlich über die tatsächlich gravierenden Probleme von Welt und Gesellschaft - Wirtschaftskrise/Alleinerziehende etc. - hinweg. Das müsste nicht sein, das schadet aber auch nicht. Es gibt viel zu wenige amüsante Bücher, die sich ernsten Themen widmen. Dass es manch einen Tegernseer gibt, den dieses Buch provoziert, verstehe ich. Dennoch: Ich glaube die sind da wirklich so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lechuza am 26. April 2010
Format: Taschenbuch
Kürzlich vor die Wahl gestellt, einem Kunden einen "neuen guten deutschen Krimi" zu empfehlen, griff ich zu den "Tegernseer Seilschaften". Was macht einen modernen Krimi neben den Standarts wie Logik und Spannung aus? Das Ambiente in dem alles spielt, und das gelingt dem Autor hier mit einer spielerischen Leichtigkeit. Natürlich ist manches überzeichnet, aber den Kern der oberbayerischen Seele (siehe die Vorredner...) trifft er doch auf den Punkt - bis hin zu unser aller Vorurteilen, denn die "Angelina vom Tegernsee" ist halt auch ein Schönheitsideal, das erst jetzt bei uns angekommen ist während der Trend schon ganz wo anders langläuft. Das der Autor eben nicht auf so einfache Klischees wie schlichter Bayer-Frau von Welt oder - kleiner Bauer-rücksichtsloser Millionario setzt sondern viel mehr allen seinen Figuren sehr viel Sympathie entgegenbringt, zeichnet ihn aus. Und, auch das ist ein Reflex der augenblicklichen Befindlichkeiten, nicht nur in Oberbayern... also: schnell lesen, lachen und auf eine Fortsetzung freuen, denn ich bin mir sicher, die Figuren werden mitwachsen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden