Technoline Cost Control R... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 31,89
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Profiline24
In den Einkaufswagen
EUR 36,50
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Heavyweather
In den Einkaufswagen
EUR 33,95
+ EUR 3,95 Versandkosten
Verkauft von: Energiesparbox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Technoline Cost Control RC Funk-Energiekostenmessgerät weiß
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Technoline Cost Control RC Funk-Energiekostenmessgerät weiß


Preis: EUR 30,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
8 neu ab EUR 26,99 1 gebraucht ab EUR 28,00
  • Energiekostenmessgerät mit 2 Funksteckdosen
  • Kostenüberwachung
  • Augenblicklicher Leistungsverbrauch
  • Max-Leistungsverbrauch
  • Kostenvorhersage

Der Technoline-Online-Shop auf Amazon.de
Entdecken Sie die Produkte von Technoline bei Amazon.de
EUR 30,99 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

Sehen Sie sich die Produktanleitung an. [196kb PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 1,6 x 4 x 11,7 cm ; 304 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 399 g
  • Modellnummer: Cost Control RC
  • ASIN: B00302EZYC
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 6. Dezember 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

  • Energiekostenmessgerät zur Kostenüberwachung und -Vorhersage (Monat/ Jahr) Steckdosenbetriebener Elektrogeräte Verbrauchskostenanzeige bis Energieverbrauch von 19.999 kW/h
  • Energiesparanzeige für Vergleichszwecke
  • Bis zu 5 Sensoren erfassbar
  • Inkl. 2 Funksteckdosen-Sensoren mit Fernbedienung
  • Gerät:
  • Maße: (B x H x T):
  • Funksensor: 60 x 80 x 65 mm,
  • Anzeige: 40 x 117 x 16 mm
  • Batterie:
  • 1 x LR 44, 1,5V Batterie

  • Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo Burchert am 28. Januar 2014
    Verifizierter Kauf
    Das Gerät speichert die Messungen in den Steckdosen ab, dabei wird der tatsächliche Verbrauch mal Zeit auch mit berücksichtigt. Anfangs meinte ich, wie vermutlich der ein oder andere, es wird im Empfänger (Display) die verbrauchte Energiemenge errechnet, wo man ja alles eintippt, was aber nicht ginge, wenn die Daten nicht regelmäßig übermittelt würden. Dieses Missverständnis führte zu vielen Abwertungen hier. Da man jedoch durch den Knopfdruck an der Steckdose alle Daten dieses Kanals löscht, was beim nächsten Scan (erfassen der Daten am Empfänger) durch automatisches Löschen der alten Messung am Empfänger bewiesen wird, kann man also davon ausgehen, das alles in der Steckdose gespeichert wird. (nur der Stromtarif und die damit verbundenen Stromkosten, werden Im Empfänger ausgerechnet) Dadurch ist eine automatische regelmäßige Datenübertragung nicht notwendig. Nur so ist eine korrekte Langzeitmessung auch möglich, wenn nicht alle Steckdosen immer eine gleich gute Funkverbindung haben, oder z.T. gar keine. Ich möchte die Vorteile des Meßgerätes aufführen:
    -es kann die volle Leistung einer 16A Steckdose genutzt werden, alle können das nicht
    -es muß keine permanente, ungestörte Verbindung zum Empfänger bestehen
    -eine Prognose zum monatlichen und jährlichen Verbrauch (nach Eingebe des Tarifes) wird sofort angezeigt.
    -für eine neue Messung (vielleicht nach einigen Tagen, Wochen)drückt man nur den Knopf der Steckdose, und muß sich durch kein Menu wuseln oder eine Beschreibung lesen. Praktisch brauche ich erst wieder die Beschreibung, wenn man viell. den Tarif ändern will, was weniger häufig ist.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von WG am 19. Januar 2014
    Verifizierter Kauf
    Ich habe mich trotz anfänglicher Bedenken wegen negativer Vor-Rezensionen nach längerem Überlegen für das Produkt entschieden und bin nach einer Woche Einsatz vollkommen zufriedengestellt, die Strommesser können ausgesprochen vielseitig eingesetzt werden.

    Die besonders bekrittelten Punkte waren, dass Messpunkte nicht einzeln nachgekauft werden können und dass Abfragen manuell aktualisiert werden müssen. Ich frage mich - wo ist das Problem? Ich wollte 4 Messpunkte und habe einfach 2 Sets gekauft. Man kann nun 4 Zähler auf jeder Fernabfragestation zuordnen. Um 75 Euro gibts sonst nirgends 4 Messstellen und 2 Fernabfrageempfänger. Dass man die Daten manuell abrufen muss/kann, empfinde ich sogar als Vorteil. So kann man in Ruhe von allen Sensoren die Werte zu einem bestimmten Zeitpunkt analysieren, die annähernd zeitgleich abgefragt werden.

    Klar, von einem Ladegerät, dem SAT-Receiver oder dem WLan-Router will man nur wissen, wie viel Strom diese Dinge so fressen und da ändert sich im Wesentlichen nie etwas daran. Das schaut man sich einmal an und dann weiß man Bescheid.

    Interessant wird es beim Gefrierschrank oder temperaturgeregelten Heizstrahler. Da will man zB nach 24 Stunden wissen, wie lange die Geräte in Betrieb waren, wie viel Energie sie verbraucht haben und was der Spitzenverbrauch war. Das kann man wunderbar ablesen und alle Werte gemütlich durchschauen. Und wenn man ein anderes Gerät samt neuem Spitzenstromwert messen will, dann löscht man mit 2 Tastenklicks den betroffenen Sensor und fügt ihn mit zwei weiteren Tastenklicks wieder ein. Damit hat man alle bisherigen Werte inklusive Spitzenverbrauch gelöscht. Auch das war ein Kritikpunkt.
    Lesen Sie weiter... ›
    3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Von Racebenz am 27. Januar 2015
    Verifizierter Kauf
    Das manuelle Scannen ist überhaupt kein Problem, wenn ich die angeschlossenen Geräte checken will dann muss ich sowie das Display in die Hand nehmen... warum dann nicht kurz die Daten manuell updaten?
    Mittlerweile sind in der Fernbedienung 2 Batterien vom Typ AAA verbaut, angenehm!!!
    Bei dem Preis perfekt!
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Peter Kreutz am 14. Januar 2013
    Verifizierter Kauf
    Bedienungsanleitung: Die Schrift ist so klein, da ich sie nur mit einer Lupe lesen konnte.
    Anwendung: ziemlich kompliziert. Es bietet viele Funktionen. Aber beim Wechseln auf ein anderes zu überwachendes Gerät ist es nicht einfach die alten Werte zu löschen. Der Wert der höchsten momentanen Leistungsaufnahme (Watt oder Kilo Watt) lässt sich gar nicht löschen. - Da gibt es zum Beispiel die Funktion: Gerät am Netz (nicht eingeschaltet) und Gerät eingeschaltet. Das Löschen dieser Funktion beim Wechseln auf ein anderes ist höchstens nur durch Zufall möglich. Außerdem ist manchmal die Zeitangabe bei beiden Messwerten gleich, trotzdem der Verbraucher immer wieder abschaltet (Kühlschrank, Gefrierschrank). Da ist es doch fraglich, ob die errechneten Werte für Monats- oder Jahresverbrauch relevant sind.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs. Cali am 26. September 2013
    Verifizierter Kauf
    Die Messung und Funkübertragung funktioniert einwandfrei. Wie aber von anderen schon angemerkt, funktioniert die Übertragung nicht automatisch. Man muss tatsächlich nach neuen werten manuell "scannen". Für mich ist das kein Problem und beeinträchtig die grundsätzliche Funktionalität nicht. Es zeigt auf jeden Fall den Gesamtverbrauch des Gerätes. Ich finde das manuelle scannen sogar in manchen Fällen gut, z.B. bei Waschmaschine, Trockner oder Spülmaschine. Da weiß ich immer genau wie viel Strom, z.B. die Spülmaschine, für einen Spülgang benötigt.
    Funkübertragung ist auch, m.E., sehr gut. Einen Sensor habe ich im Keller und der andere in der Küche (Erdgeschoss) die Übertragung in den Keller funktioniert tadellos.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen