Menge:1
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Vergleichen Sie weitere Angebote auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 27,15
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Erdigo
In den Einkaufswagen
EUR 27,50
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Profiline24
In den Einkaufswagen
EUR 27,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Olis-Technik-Shop - Alle Preise inkl. Mwst. - AGBs
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz

| 4 beantwortete Fragen

Preis: EUR 27,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 25,64 3 gebraucht ab EUR 24,00
BC 700 Set ohne Batterien
  • Ladegerät mit Microprozessor-Steuerung
  • 9 in 1
  • Laden- und Entladen Funktion
  • Test-Funktion
  • Refresh Funktion

Der Technoline-Online-Shop auf Amazon.de
Entdecken Sie die Produkte von Technoline bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz + 8er Pack Eneloop Akkus Mignon AA Akku Batterien in Kraftmax Akkuboxen - Neueste Version + Sanyo Eneloop Akkus MICRO AAA 44 x 10,5 mm, bis 1500 Ladezyklen, 8 Stück
Preis für alle drei: EUR 61,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

Stil: BC 700 Set ohne Batterien
  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

Stil: BC 700 Set ohne Batterien
Sehen Sie sich die Produktanleitung an. [0kb PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 6,6 x 2,5 cm ; 408 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 499 g
  • Modellnummer: BC 700
  • ASIN: B000WILI42
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 26. September 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.176 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Stil: BC 700 Set ohne Batterien

Produktbeschreibung

  • Delta U-Lader mit Einzelschachtüberwachung
  • Mikroprozessorsteuerung
  • Einzelschachtsteuerung
  • Aktuelle Akku-Spannungs-Anzeige
  • Ladefortschrittsanzeige
  • Entladefunktion
  • Testfunktion (Kapazitätsmessung)
  • Refresh-Funktion (Akku-Pflegeprogramm)
  • Akku-Defekt-Erkennung
  • Ladestrom wählbar 200/ 500/ 700mA
  • Für NiCd, NiMH Micro AAA, Mignon AA Akkus (Akkus nicht enthalten)
  • Abmessungen: 75 x 37 x 129 mm

    Produktbeschreibungen

    Technoline BC 700, Neuware vom Fachhändler

    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    4.5 von 5 Sternen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    947 von 969 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas D. aus O. auf 1. April 2011
    Stil: BC 700 Set ohne Batterien Verifizierter Kauf
    **********************************
    Allgemeine Informationen zum Ladegerät:
    **********************************
    Dieser Akkulader wird unter den Bezeichnungen "Technoline BC 700", "Accu Doktor BC700", "Accupower IQ-128" oder "Voltcraft IPC-1L" angeboten. Bei allen Bezeichnungen handelt es sich um das identische Gerät. Also einfach den günstigsten Anbieter aussuchen.

    Es können drei Ladeströme eingestellt werden: 200 / 500 / 700 mA
    Es wird automatisch mit dem halben Strom entladen, also: 100 / 250 / 350 mA
    Es können keine anderen Stromstärken eingestellt werden. Aber das ist genug für alle üblichen Anwendungen.
    Bei höheren Strömen besteht sowieso erhöhte Gefahr der Schädigung der Akkus.
    Wer dennoch mit höheren Strömen laden möchte, kann sich die Akkulader "BC 900" oder dessen Nachfolger "BC 1000" ansehen. Diese sind genau baugleich, bieten aber höhere Lade- und Entladeströme.
    Das "BC 800" (baugleich zum AccuPower IQ328) scheint vom Aufbau sehr ähnlich zu sein, hat aber keine Einzelschachttasten, somit können die Ladeschächte nicht mit unterschiedlichen Programmen gestartet werden.

    Beim BC 700 wird jeder Ladeschacht elektronisch getrennt von einander gesteuert. So kann jeder Akku unabhängig voneinander behandelt und bis zur maximalen Kapazität geladen werden.

    Das Gerät hat immer für zwei Schächte zusammen eine Temperaturüberwachung (Metallkontakt über zwei Schächte in der Nähe des Pluspols). Wenn die Akkutemperatur 53 Grad übersteigt wird das Laden unterbrochen. Dabei wird beim Ladestrom "000mA" angezeigt. Nach dem Abkühlen wird das Laden fortgesetzt.
    Lesen Sie weiter... ›
    38 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    693 von 720 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lockkopf TOP 1000 REZENSENT auf 28. April 2010
    Stil: BC 700 Set ohne Batterien
    Es ist das beste Ladegerät, insbesondere für den Preis, das ich kenne. Es empfiehlt sich ein Ladestrom von 0,2 CA (0,2 mal die Nennkapazität des Akkus als Ladestrom) bis 0,3 CA. Mit dem REFRESH-Programm konnte etliche alte Akkus sehr gut regenerieren. Andererseits konnte ich damit aber auch unbrauchbare Zellen eindeutig identifizieren.

    Durch Teilzyklisierung (weil die meisten Geräte die Akkus schon viel zu früh als leer melden oder zu frühem Nachladen) entsteht ein Memory-Effekt. Was es wirklich ist, sei dahingestellt, es bewirkt jedenfalls einen steileren Spannungsabfall zwischen 1,25V und 1,20V, wodurch die Geräte die Akkus noch früher als leer melden.

    Die Nennkapazität eines Akkus sagt nicht wirklich etwas über die nutzbare Ladung aus. Sogenannte LSD-Zellen (low self-discharge) wie z. B. SANYO eneloop halten die Spannung durch den niedrigen Innenwiderstand viel länger über 1,20V. Je nach Qualität und Zustand des Akkus können bis 1,20V nur 50% oder bis zu 97% der Kapazität entnommen werden. Deshalb ist es auch unmöglich, aus der Spannung des Akkus auf einen Ladezustand zu schließen!

    Spätestens alle drei Monate sollte das REFRESH-Programm laufen.

    Es hat sich gezeigt, dass der Memory-Effekt verringert werden kann, wenn man den Akku mit mindesten 0,2 CA (0,2 mal die Kapazität des Akkus als Ladestrom) bis 0,3 CA lädt. Beispiel bei einem 2000 mA-Akku laden mit 2000x0,25 also 500 mA.

    Der große Vorteil der niedrigen Eingangsspannung von 3V des Ladegerätes liegt darin, dass Netzteil und Ladegerät mit geringeren Verlusten arbeiten.
    Lesen Sie weiter... ›
    45 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    341 von 358 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tomato auf 5. Dezember 2009
    Stil: BC 700 Set ohne Batterien Verifizierter Kauf
    Ein gutes Ladegerät ist die halbe Miete. Dieses Ladegerät aber ist echt die volle Miete.

    Habe mir vor ca. 1,5 Jahren paar gute 2,700 mAh Akkus gekauft und sie immer mit einem sehr schwachen, alten Ladegerät geladen. Man kann sich vorstellen, dass es extrem lange dauerte, da das alte Ladegerät nur mit einem sehr schwachen Ladestrom arbeitete, was zwar sehr schonend für die Akkus ist, Problem war aber, dass das Gerät den Ladevorgang nicht überwachte, ein Ausrechnen der Ladezeit war so gut wie unmöglich, weil man nicht weiss wie voll oder wie leer die Akkus immer sind. Resultat: Immer nur zum Teil geladene Akkus.

    Nach dem die Akkus keine gute Leistung mehr brachten, kaufte ich den BC 700 und meine Erwartungen an dieses Gerät waren hoch.

    Ich wurde nicht enttäuscht! Dieses Ladegrät übernimmt die gesamte Pflege der Akkus selbstständig und ist 100% verlässlich!

    Man verbindet das Ladegerät mit dem Netzteil, steckt es in die Steckdose - das Ladegerät ist dann betriebsbereit.

    Anschliessend einfach 1 bis 4 Akkus einsetzen und ein Laden mit einem schonendem Ladestrom beginnt von alleine.

    Möchte man die anderen Funktionen oder einen höheren Ladestrom nutzen, drückt man die entsprechenden Tasten, die ich übrigens im Gegensatz zu einigen Berichten hier für sehr gut bedienbar halte. Die Tasten besitzen einen sehr guten Druckpunkt und man kann sie nicht aus Versehen drücken. Nach paar mal üben hat man sehr schnell den Dreh raus! Einfach die gut beschriebene Anleitung lesen, man versteht die einzelnen Funktionen schnell!
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen