Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 29 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.04.2011 07:24:21 GMT+02:00
MaxRock meint:
Hallo, kann mir jemand sagen ob ich jede Festplatte zum aufzeichnen nehmen kann oder sollte man sich nur bestimmte Festplatten zu legen? Ich dachte an eine externe 2,5 Zoll Platte.
Die nächste Frage wäre dann noch ob die Festplatte eine eigene Stromversorgung braucht oder ob es wie mit einen USB-Stick funktioniert.
Danke

Veröffentlicht am 05.05.2011 09:12:56 GMT+02:00
Daniel Weyh meint:
Hallo,

also es geht theoretisch jede Festplatte. Egal ob diese eine eigene Stromversorgung hat oder sich über USB den Strom nimmt. Du solltest aber aufpasen das es externe Festplatten gibt die zwei USB Eingänge benötigen da sie einen für die Stromversorgung benötigen. Wichtog ist nur das du sie auf FAT32 formatierst damit der Receiver sie erkennt. Ich nutzte eine mit externer Stromversordung und das geht taddellos.

Veröffentlicht am 26.05.2011 15:55:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2011 16:17:12 GMT+02:00
W. Schmidt meint:
Prinzipiell funktionieren auch 2,5"-Festplatten ohne eigenes Netzteil, aber nur wenn sie nicht zu viel Anlaufstrom benötigen. Damit fallen alle weg, die ein Y-USB-Kabel zum Betrieb brauchen. Aber auch die, die mit einem normalen USB-Kabel am PC funktionieren, werden vom TV-Receiver meist nicht erkannt. Leider machen die Hersteller kaum Angaben zum Stromverbrauch. Selbst als sparsam deklarierte Platten brauchen oft zum Anlaufen eine zu hohe Leistung, was der TechniSat S1 nicht akzeptiert. Ich habe es mit einer 2,5"-Western-Digital-Festplatte versucht - klappt nicht!

Wichtig ist, dass der Sat-Receiver den Datenspeicher erkennt. Die Formatierung mit dem Dateisytem FAT32 kann man auch problemlos mit dem TechniStar S1 selbst erledigen.

Es funktioniert natürlich immer mit einer externen Stromversorgung für die Festplatte. Also etwa ein USB-Netzteil für 2,5"-HDDs oder die mitgelieferten Netzteile für 3,5"-Platten. Aber zum einen verbrauchen die natürlich auch ein bisschen Strom, solange sie nur eingesteckt sind, und zum anderen traue ich den meist billig gebauten chinesischen Netzgeräten nicht so weit, dass ich sie ständig unter Strom lassen würde. Ich will gar nicht wissen, wieviele Brände billige China-Netzteile schon verursacht haben.

Ich benutze jetzt 1,8"-Festplatten mit meinem TechniSat-Receiver. Die Stomaufnahme ist so gering, dass es keinerlei Probleme gibt. Die Festplatten sind auch schnell genug für HDTV-Datenraten der öffentlich-rechtlichen Sender. Leider gibt es kaum noch 1,8"-Festplatten auf dem Markt! Ich habe mir 2 Exemplare aus der preiswerten Reihe "Samsung S1 Mini" gekauft - eine mit 200 GB und eine mit 160 GB (als Reserve für einen eventuellen zweiten Sat-Receiver). Diese HDDs gibt es von 120 bis 250 GB und sie sind schon mit FAT32 formatiert. Und sie sind nur noch als vereinzelte Restposten auf dem Markt - bei täglich steigenden Preisen! Meine Empfehlung: Noch schnell zugreifen, wenn man noch eine ergattern kann!

Die anderen Artikel in diesem Format sind leider viel teurer. Noch ein Tip: Die Suchfunktion von Amazon ist wenig hilfreich. Die Suche nach "Samsung S1 Mini" zeigt nicht alle möglichen Ergebnisse. Geht besser über die Randspalte zu: / Festplatten / 1,8 Zoll. Viel Erfolg.

Übrigens: Mit USB-Sticks funktioniert die TV-Aufnahme auch sehr gut. Sie bieten nur nicht so viel Speicherplatz wie eine Festplatte.

Veröffentlicht am 28.11.2011 18:12:03 GMT+01:00
eskobar meint:
ACHTUNG - der Technisat frisst derzeit leider fast keine aktuellen Festplatten, ich habe selbst zig ausprobiert.
Aktuell funktioniert eine Seagate Expansion ST905004EXD101-RK 500GB SEAGATE Tragbare externe Festplatte Expansion - 500 GB, Schwarz. Ebenfalls funktionieren soll die Intenso Memory Station 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB-Y Kabel) weiss - hier ist zu beachten, falls die Platte nicht funktioniert, dass beim Y-Kabel der andere USB-Stecker zu verwenden ist.

Veröffentlicht am 13.01.2012 09:13:27 GMT+01:00
HarryZ meint:
Zitat von eskobar:
"ACHTUNG - der Technisat frisst derzeit leider fast keine aktuellen Festplatten, ich habe selbst zig ausprobiert."

Diese Behauptung ist schlichtweg falsch. Es ist eher das Gegenteil der Fall: Fast alle aktuellen 2,5 Zoll Festplatten werden erkannt. Ich habe auch 2,5 Zoll Festplatten im Einsatz, die ich selbst in ein externes No-Name Gehäuse eingebaut habe.

Der Knackpunkt ist folgender:
Wenn man erstmalig eine HDD an den S1 einsteckt, dann wird sie normalerweise problemlos erkannt. Steckt man dann irgendwann eine andere Festplatte an, dann wird diese scheinbar nicht erkannt. Die Lösung: Die automatische Erkennung des Aufnahmemediums im Menü "Aufnahmemedien verwalten" scheint nicht immer richtig zu funktionieren. Statt auf "Automatisch" sollte man die neue HDD lieber manuell auswählen und schon wird die scheinbar unkompatible Festplatte problemlos erkannt. Eine FAT32-Formatierung setze ich natürlich voraus.

Ich hatte das anfangs das gleiche Problem mit nicht erkannten Festplatten. Musste erst selber auf die Lösung kommen!

Veröffentlicht am 16.01.2012 08:00:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2012 08:02:49 GMT+01:00
B. Schoch meint:
Es gibt auch wieder eine neue Firmware für den S1, eventuell verbessert dies ja auch die Erkennung von diversen Festplatten.
Software Version 2.46.0.10-2036 [09.01.2012] (4.61 MB)
- Unterstützung für TechniSelect
- Optimierung der Anzeige (Buchstaben, Umlaute) im SFI und Infobanner
- Anpassungen in den Bereichen Aufnahme, HDMI und OSD
Hier, unter Downloads:
http://www.technisat.com/de_DE/TechniStar-S1/352-64-15203/

Veröffentlicht am 23.01.2012 09:01:54 GMT+01:00
MaxRock meint:
Hallo,
Ich habe mir jetzt nach einigem hin und her eine Western Digital Elements WDBAAU0020HBK-EESN 2TB externe Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), USB) gekauft und diese funktioniert problemlos.

Veröffentlicht am 22.03.2012 15:56:35 GMT+01:00
S. Manfred meint:
Habe soeben an m. Technisat S1 die Festplatte Intenso Memory Station 500GB angeschlossen. Sofort erkannt, keine Probleme.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012 12:56:41 GMT+02:00
Josef Weinbub meint:
Die Memory Station 500GB besitzt ein Y-USB Kabel, wurde der zweite USB anschluss in eine andere strom-bereitstellende Buchse gesteckt? oder wirklich nur einer an den Receiver angeschlossen?
Danke fuer die Info!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012 19:11:59 GMT+02:00
HarryZ meint:
Einer reicht! Aber der richtige von beiden!

Veröffentlicht am 20.07.2012 14:02:36 GMT+02:00
Martina 1980 meint:
Ich habe eine cn memory airy usb 3.0 superspeed 2,5" HDD Festplatte mit Y-Kabel.
Die Festplatte wird erkannt, jedoch stockt das Bild bei der Aufnahmefunktion. Wenn ich ein Stromkabel anschließe, schaltet die Festplatte sofort ab. Wer kann mir helfen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 21:58:39 GMT+02:00
Meo meint:
Habe auch Probleme ein passendes 2,5" Gehäuse mit Usb3-Anschluss für den S1 für eine übriggebliebene Toshiba Fp zu finden. Cn memory Core usb 3.0 superspeed 2,5" und ein wesentlich höherwertiges von Fantech funktionierten nicht. Daraufhin fragte ich mal bei Technisat nach, wo man mir lapidar mitteilte, daß wohl eher kein Usb3-Gehäuse am S1 funktioniert (Danke).Habe mir jetzt ein Raidsonic mit usb2 und E-sata bestellt (werde ich testen)-Intenso und Bestmedia usb2-Fp funktionierten,sind aber leider nur komplett zu bekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2012 15:42:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.08.2012 15:44:22 GMT+02:00
Meo meint:
Raidsonic mit usb2 und E-sata-Gehäuse funktioniert (Juhuuu) am S1 und am Rechner mit der durch die eingebaute Toshiba-Fp limitierten Geschwindigkeit.(ist am Rechner mit E-sata einen Tick schneller als über Usb3)

Veröffentlicht am 06.11.2012 23:30:25 GMT+01:00
Habe eine Western Digital Passport Essential 2,5" mit 2TB dranhängen und die läuft einwandfrei.

Veröffentlicht am 10.12.2012 10:42:19 GMT+01:00
Habe mir seinerzeit wg. den Kommentaren hier extra ne "Intenso Memory Station 500GB" gekauft.
Anfangs gabs immer mehr Ärger bei "HD-Aufnahmen".
Mittlerweile geht nichts mehr. Trotz formatieren am Receiver, wird die o.g. HD als nicht geeignet zum Aufnehmen klassifiziert.
Also was tun? Doch ne Technisat-HD für viele T¤uros kaufen,
oder Receiver wegschmeißen?

Gefrustete Grüße

Veröffentlicht am 10.12.2012 14:40:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 14:42:28 GMT+01:00
HarryZ meint:
Eigentlich sollte die HDD funktionieren. Schon mal mit einem anderen USB-Kabel probiert. Max. 0,5m, kein Y-Kabel!
Schon mal die Datenübertragsrate der HDD beim Lesen/Schreiben am PC getestet?
Eventuell ist nur der USB-Controller der HDD defekt, die Platte selbst aber okay. Hatte ich auch schon mal.
Die Technisat-HDD ist Quatsch mit Soße und hinausgeworfenes Geld. Ist auch nur eine ganz normale HDD.

Veröffentlicht am 14.12.2012 14:43:06 GMT+01:00
JoWo meint:
ich hatte vor über zwei Jahren zusammen mit dem Technisat S1 eine Platinum MyDrive 500GB ext. USB2 bestellt, die hat immer gut funktioniert. Da man sich doch so manche Aufnahme aufhebt, habe ich seit zwei Wochen eine Western Digital My Passport externe Festplatte 1TB (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0), die geht auch ohne Probleme am S1.
WICHTIG: Der S1 möchte das FAT32 Format, also wurden beide Platten mit dem 'fat32formatter' erstmal stundenlang formatiert. (windows kann das nicht mit so grossen Platten)
Die Dateien lassen sich auf den PC ziehen und einzeln anschauen. Das Zusammenfügen ist mir bis letzte Woche nie recht gelungen, ABER mit der letzten Version von Avidemux (2.6) kann man den ersten Teil laden (zb 74.000._Australia.ts), die folgenden (74.001._Australia.ts etc) anfügen und als .mp4 speichern.

Die 'bespielten' externen Festplatten laufen übrigens direkt auch am Technisat S2, den ich im Schlafzimmer habe. Den S2 kann ich auch empfehlen, funktioniert 1:1 wie der S1.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2012 13:06:56 GMT+01:00
HarryZ meint:
Zum Nachbearbeiten der Aufnahmen am PC empfehle ich den Cypheros TS-Doctor #http://www.cypheros.de/tsdoctor.html#. Ich benutze das Programm seit einigen Jahren. Ist speziell für Aufnahmen von SAT-Receivern geeignet. Fügt die einzelnen Teile zusammen und säubert von unnötigen Ballast (Videotext, doppelte Tonspuren). Man kann Werbung rausschneiden und das Ganze als *.ts wieder speichern. Läßt sich mit dem Receiver problemlos wieder abspielen, insofern die Dateigröße < 4 GB ist wegen FAT32 Dateisystem. Ist aber kein Problem, denn mein Samsung-TV arbeitet auch mit NTFS und kann deshalb Aufnahmen > 4 GB problemlos abspielen. Auch HD-Aufnahmen, die als mkv gespeichert wurden.

Ach ja! Noch ein sehr hilfreiches Programm, was ich mir kürzlich gekauft hatte: SetEditS1 #http://www.setedit.de/SetEdit.php?Editor=131#
Endlich die Sender- und Kanallisten am PC bearbeiten statt umständlich und zeitraubend mit der Fernbedienung. Vollzugriff auf alle Einstellungen des Receivers. Zwischen mehreren Receivern der gleichen Produktfamilie hat kann man ganze Konfigurationen übertragen. Leider bringt Technisat derartige Tools selber nicht auf die Reihe. Ein Armutszeugnis für einen deutschen Hersteller. Sogar Samsung bietet für seine TV's einen Senderlisten-Editor für den PC als Freeware.

Nur mal so als Tipp!

Veröffentlicht am 06.01.2013 17:11:26 GMT+01:00
sww2000 meint:
Hallo Leute,

eine vielleicht hilfreiche Beobachtung:

Ich habe eine etwas größere Festplatte mit 600GB dran. Nach dem die etwas voller war, 60% ca. fingen die Aufnahmen an Probleme zu machen. Die ersten Minuten hakte die Wiedergabe, blieb hängen etc. erst nach 5 Minuten passte alles. Dazu kam dann noch u.a. dass die Festplatte sich plötzlich ausschaltete, wenn ich zu schnell drauf zugreifen wollte und neu gestartet wurde.

Hintergrund, der S1 braucht eine Zeit die Festplatte komplett zu erkennen, weil er sie immer komplett einliest. Defragmentieren etc. brachte nichts. Führt auch dazu, dass man mitunter Minuten warten musste, bis man auf Aufnahmen zugreifen konnte.

Die Lösung war die folgende, erst die Festplatte am PC LANGSAM formatieren, also nicht mit Schnellformatierung. Dann erst verwenden und schon passt es.

Ich fürchte, man muss das nach einiger Zeit wiederholen, aber zumindest bei mir waren die Probleme behoben.

Veröffentlicht am 15.01.2013 21:04:24 GMT+01:00
Sigrid Galle meint:
Hallo, wir haben einen TechniStar S1+ Receiver und benötigen eine Festplatte für HD-Aufnahmen vom Fernseher. Wer kann uns Angaben machen, welche externe Festplatte wir kaufen sollen.
Hatten schon einmal eine Toshiba-Festplatte, die aber nicht funktionierte (Speichermedium nicht gefunden). Die andere Festplatte hat zwar aufgenommen, aber die Wiedergabe funktionierte nicht (Film und Ton hakte). Hatten bisher 500 GB, 2,5 Zoll , USB 3,0 ausprobiert. Wir sind am verzweifeln. Wer kann uns hier weiterhelfen?

Veröffentlicht am 15.01.2013 21:13:29 GMT+01:00
Sigrid Galle meint:
Intenso Memory Station 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB-Y Kabel) schwarz

Hallo, wir haben einen TechniStar S1+ Receiver und benötigen eine Festplatte für HD-Aufnahmen vom Fernseher. Wer kann uns Angaben machen, welche externe Festplatte wir kaufen sollen.
Hatten schon einmal eine Toshiba-Festplatte, die aber nicht funktionierte (Speichermedium nicht gefunden). Die andere Festplatte hat zwar aufgenommen, aber die Wiedergabe funktionierte nicht (Film und Ton hakte). Hatten bisher 500 GB, 2,5 Zoll , USB 3,0 ausprobiert. Wir sind am verzweifeln. Wer kann uns hier weiterhelfen? Ist o.g. Festplatte ratsam?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.01.2013 23:45:39 GMT+01:00
sww2000 meint:
Ich habe verschiedene Festplatten unterschiedlicher Hersteller im Einsatz, WD, Seagate, funktioniert alles.

USB 3.0 könnte das Problem sein, da diese Platten wohl empfindlich auf unterschiedliche Stromversorgungen reagieren. Versucht eine USB 2.0 Platte. Die Geschwindigkeit spielt eh keine Rolle.

Veröffentlicht am 15.01.2013 23:46:48 GMT+01:00
sww2000 meint:
Ach ja, und siehe oben. Den Fehler das der Ton und das Bild hakte, hatte ich auch. Erst eine langsame Formatierung am PC hat geholfen. Vielleicht wollt ihr das zunächst ausprobieren. Ich hatte es auch nicht für möglich gehalten, aber es funktioniert.

Veröffentlicht am 17.03.2013 14:17:04 GMT+01:00
Iris meint:
Hallo,
ich benutze seit 2 Jahren für meinen "TechniStar S1" die Intenso Memory Station 2,5" 500 GB und sie hat bisher einwandfrei funktioniert.
Seit ein paar Wochen allerdings fängt sie an rum zu zicken, sie ist aber mittlerweile auch schon ziemlich voll.
Habe die ein oder andere Aufnahme gelöscht, nun zeigt sie Plötzlich an, dass der Speicher 100% voll ist, sind aber nur etwa 75 % belegt!?
Womöglich Alterserscheinungen.
Will mir jetzt eine neue Festplatte zulegen und hab gesehen, dass es von Intenso noch eine Intenso Memory PLAY 500 GB gibt.
(Zitat: "Die Intenso Memory Play ist eine hochkapazitive und kompakte externe Festplatte zur Verwendung an Geräten mit Aufnahmefunktion (PVR)".)
Weiß jemand, ob die auch für die DVR-Aufnahmefunktion am TechniStar S1 geht?
Oder soll ich lieber bei der Intenso Memory Station bleiben?

Veröffentlicht am 17.03.2013 15:57:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.03.2013 15:57:33 GMT+01:00
sww2000 meint:
Hi,

ich habe die Feststellung gemacht, dass der S1 sehr unempfindlich ist, gegenüber verschiedenen Platten und Fabrikaten. Einzig nach einer gewissen Zeit und Speichervolumen kommen die Probleme, die ich oben geschildert habe. Evtl. lässt sich die alte Platte retten?

Einfach mal alles auf den PC verschieben, Platte langsam formatieren, alles wieder zurückschieben. Dürfte viele Probleme beheben und auch die Belegungsanzeige wieder graderücken (könnte an fehlerhaftem Löschen liegen, CHKDSK kann das feststellen).

Viel Erfolg
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  20
Beiträge insgesamt:  29
Erster Beitrag:  06.04.2011
Jüngster Beitrag:  23.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 11 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
TechniSat TechniStar S1 HDTV-Digitaler Satelliten-Receiver (CI+ Schacht, HDMI, Conax-Kartenleser, PVR-Ready) schwarz
TechniSat TechniStar S1 HDTV-Digitaler Satelliten-Receiver (CI+ Schacht, HDMI, Conax-Kartenleser, PVR-Ready) schwarz von TechniSat
4.1 von 5 Sternen   (670)