Jetzt eintauschen
und EUR 3,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Technisches Schreiben: (nicht nur) für Informatiker [Gebundene Ausgabe]

Peter Rechenberg
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

3. August 2006 3446406956 978-3446406957 3., aktualisierte und erweiterte Auflage
GUTER STIL IST KEINE ZAUBEREI

- Lernen Sie die wichtigsten Stilregeln kennen, die technische Texte lesbar und verständlich machen.
- Mehr als 200 Beispiele aus der Informatik-Literatur und allgemeine Texte
- Mit 80 Aufgaben (incl. Lösungen), 35 davon für alle Leser, 45 speziell für Informatiker

Technisches Schreiben ist nicht schwer. Trotzdem enthalten viele Texte sprachliche und stilistische Mängel, die zuweilen sogar die Verständlichkeit beeinträchtigen. Der Autor erläutert die elementaren Regeln für guten Stil in technischen Texten. Wer sie befolgt, kann die Qualität seiner Texte verbessern.

Der erste Teil des Buches geht auf Stilfragen ein. An vielen Beispielen zeigt der Autor verbreitete Stilmängel und grammatikalische Probleme und bietet konkrete Lösungen an. Er empfiehlt vor allem, auf Klarheit, Kürze, Klang und Einfachheit zu achten. Mit Hilfe der Aufgaben kann sich der Leser in der Verbesserung seines Stils üben.

Der zweite Teil behandelt Gliederung, Tabellen und Bilder, mathematisches Schreiben, Typografie, Arbeits- und Schreibmethoden und weitere Einzelfragen.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 253 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3., aktualisierte und erweiterte Auflage (3. August 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446406956
  • ISBN-13: 978-3446406957
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 17,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 573.061 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Einfach und verständlich zu schreiben, sollte Voraussetzung für die Kommunikation über Technik sein, es wird jedoch selten beherrscht, obwohl die Regeln, wie Peter Rechenberg zeigt, einfach zu erlernen sind. Rechenberg hat selbst einige Erfahrung im technischen Schreiben, das zeigen nicht zuletzt erfolgreiche von ihm verfasste Bücher wie das Informatik-Handbuch oder Was ist Informatik? Eine allgemeinverständliche Einführung.

Mit 200 Beispielen und insgesamt etwa 80 Aufgaben samt Lösungen vermittelt er dem lernwilligen Leser in Technisches Schreiben. (nicht nur) für Informatiker praktische Schreib-Erfahrungen. Acht Kapitel behandeln Stilmängel und grammatikalische Probleme, bieten Lösungen und praktische Regeln für den Alltag und die Arbeit mit technisch orientierten Texten. Mit einem Überblick über die Anforderungen und Probleme des technischen Schreibens geht es los, darauf folgen die immer wieder zitierten drei K's: Klarheit, Kürze, Klang. Trotz komplizierter Themen -- der Leser verdient Einfachheit. Wie man diese über Satzbau und Wortwahl erreicht, wird im dritten Kapitel beschrieben, das auch gleich vom Kapitel über Amerikanismen und Modewörter gefolgt wird, die Fallstricke der Klarheit. Grammatik und Gliederung werden jeweils in einem Kapitel behandelt, bevor es dann im siebten Kapitel an Einzelfragen wie Geschlechtsneutralität, Fußnoten, Bilder und Tabellen sowie Typografie geht. Den Abschluss macht dann ein beispielhafter, technisch orientierter Briefwechsel.

Ein Buch über technisches Schreiben muss den hohen Anforderungen gerecht werden, die es selbst stellt. Dieser Band hat damit keine Probleme und überzeugt durch eben die verlangten Prinzipien Klarheit, Kürze und Einfachheit. Dabei versucht Rechenberg erst gar nicht, das Rad neu zu erfinden. Schon im Vorwort freut er sich auf konstruktive Kritik, denn Verständlichkeit sollte kein Alleingang sein, sondern Allgemeingut. Basislektüre im Zeitalter der Kommunikation! Nicht nur für Informatiker! --Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Rechenberg gibt verständliche Tipps für eine verständliche Schreibe und guten Stil, der nicht mit leeren Modewörtern oder Amerikanismen überreden, sondern durch strukturiert zu Papier gebrachte Gedanken überzeugen will. [...] Fazit: Für alle, die Texte im technischen Milieu verfassen und überzeugen wollen, ist der Band zu empfehlen." PC Professionell, 27. September 2006


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
3.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informatives, lehrreiches und sogar lustiges Buch 28. April 2003
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist ein schmankerl' für alle die schon technische Artikel geschrieben haben, oder planen einen zu schreiben.
Der Autor zitiert gerne Teile aus verschiedensten technischen Arbeiten, und zeigt damit, wie man es gerade nicht machen soll. Anschließend gibt er eine - seiner Meinung nach - bessere Formulierung und erläutert das aufgetretene Problem.
Ausdrücklich verweist er darauf, daß dieses Buch in vielen Fällen nur seine Meinung wiedergibt, und das jeder Leser angehalten ist, sich seine eigene Meinung zu bilden.
Es bleibt zu bemerken, daß dieses Buch ist kein vollständiges Lehrbuch ist. Aber es gibt einem dutzende gute Hinweise, mit denen man an seinem eigenen Schreibstiel arbeiten kann.
Sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Der Titel des Buches ist viel zu allgemein. Der Autor betrachtet ausschließlich die akademische Seite der Informatik und auch nur die deutsche Sprache.

Wie der Autor auf S. 130 sagt, sind Anforderungsdefinitionen, Spezifikationen, Programmdokumentation, Handbücher, Bedienungsanleitungen usw. nicht im Rahmen des Buches.

Das Buch ist damit für den Arbeitsalltag eines Informatikers in der Industrie nur eingeschränkt brauchbar. In weiten Teilen des Buches geht es eher um korrektes Deutsch und um einem dem Verfasser genehmen Stil.

Bei "Amerikanismen" nimmt der Autor schon eine ziemlich starke Position ein. Für "Heap" sollte man "Halde" und für "Stack" den "Stapel" verwenden. Mein Lieblingswort damals, als ich mich mit der logischen Programmierung beschäftigte, war die eingedeutschte Version "unifizieren". Das sollte ich nach Meinung des Autors nur noch im Passiv gebrauchen (S. 101).

Diesen Standpunkt kann sich der Autor als Professor sicherlich erlauben, denn er kennt die Problematik in der freien Wirtschaft nicht.

Ich habe jetzt über 10 Jahre als Unternehmensberater (ich sage jetzt mal nicht "Consultant", weil das ja ein Amerikanismus ist) in Projekten gearbeitet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die in der Hierarchie höher stehenden Leute, also die für das Projekt verantwortlichen Führungskräfte (die "project owner" mit den "business cases" und den "responsibilities") sehr empfänglich für "Buzzwords" sind. Wenn ich da jetzt mit meinen 40+ Jahren in einem Projekt anfange, die meisten Begriffe einzudeutschen, sehe ich die Gefahr, dass man mich für veraltet hält oder denkt, das ich nicht auf dem aktuellen Stand bin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenig brauchbare Information 19. Juli 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Als Technical Writer hatte ich mir von diesem Buch Tipps für die Praxis erwartet - und wurde bitter enttäuscht. In einer akademisch abgehobenen Weise urteilt der Autor über Beispielsätze aus Diplomarbeiten etc., philosophiert über stilistische Details, verwendet noch die alte deutsche Rechtschreibung und moralisiert über den Zustand der Sprache. Dabei geht es meist darum, ob bestimmte Wörter "häßlich" (z.B. Modewörter) oder bestimmte Strategien einfach abzulehnen sind (natürlich eine geschlechtsneutrale Sprache!). Übrigens findet sich wider Erwarten auch ein herber Rechtschreibfehler ("alfabetisch" auf S.66) im Werk.
Zu verwerten war für mich einzig die Liste mit Austriazismen, aber auch die ist bei weitem nicht vollständig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hauptsächlich Haarspaltereien 4. Mai 2002
Von Stephan Wiesner VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der Author lässt sich mit Genuss über stilistische Fehler anderer Authoren aus. Wirkliche Hilfe gewinnt man durch das Buch kaum. Die Übungsaufgaben schärfen den Blick für falsche Wortwahl und unklare Ausdrucksweise.
Es gibt Kapitel über Gliederung, richtiges zitieren, etc. Aber sie sind so kurz, dass sie nicht ausreichen und auf weitere Literatur zurückgegriffen werden muss (wie zitiert man z.B. Quellen aus dem Internet?).
Der Bezug zur Informatik ist hauptsächlich dadurch gegeben, dass die Beispiele aus entsprechender Literatur kommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar