Teatro ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,85
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Teatro
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Teatro


Preis: EUR 12,53 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Fulfillment Express und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 2,23 9 gebraucht ab EUR 4,35

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Teatro + Spirit
Preis für beide: EUR 28,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. Oktober 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B00000AFB6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.545 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Ou Es-Tu, Mon Amour? 2:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. I Never Cared For You 2:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Everywhere I Go 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Darkness On The Face Of The Earth 2:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. My Own Peculiar Way 3:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. These Lonely Nights 3:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Home Motel 3:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. The Maker 5:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. I Just Can't Let You Say Good-Bye 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. I've Just Destroyed The World 2:52EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Somebody Pick Up My Pieces 4:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Three Days 3:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. I've Loved You All Over The World 4:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Annie 3:51EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die ersten Worte, die Willie Nelson über die Lippen gehen, sind die folgenden: "The sun is filled with ice and gives no warmth at all / the sky was never blue" ("Die Sonne ist mit Eis gefüllt und strahlt keine Wärme mehr aus/ der Himmel war niemals blau"). Dies ist für den Zuhörer eine Warnung vor den Dingen, die da noch auf ihn zukommen werden. In einem konvertierten mexikanischen Kinosaal umgibt Produzent Daniel Lanois den 65 Jahre alten Nelson mit der erschreckendsten und gekonntesten musikalischen Vision seiner Karriere: Üppige, wirbelnde Gitarrenklänge und anschwellende, spritzige Schlagzeug-Passagen, verdoppelt und verdreifacht, manchmal mit einem Touch von Latin umgeben. Lanois erlaubt Nelson die Freiheit, in seinem Traumland der Klänge ein- und aus- und herumzugehen.

Durch die Beteiligung seiner langjährigen musikalischen Mitstreiter Mickey Raphael, Emmylou Harris und seiner Schwester Bobbie schmeckt die Aufnahme eindeutig nach Nelsons Stil und nach seinen lyrischen Visionen. Das Originalmaterial ist Jahrzehnte alt, aber nur wenig bekannt und im allgemeinen so eindringlich wie Lanois' Arrangements. (Nur ein Song wäre besser im Giftschrank geblieben: das gefühlsmäßig verknuddelte "I Just Can't Let You Say Good-Bye".) So viel hätte bei dieser Gemeinschaftsarbeit schiefgehen können. Man ist begeistert, wie vieles geglückt ist. --Roy Francis Kasten

Rezension

Während Rick Rubin an den Registern für archaische Kraft und Rohheit bürgt, arbeitet Kollege Lanois auf Nelsons Solo-Album "Teatro" nach scheinbar umgekehrtem Prinzip: Veredeln, veredeln und nochmals veredeln! Eine hochkarätige Musikertruppe inklusive Cyril Neville an den Schlagwerken und Emmylou Harris als Harmoniestimme stützt Willies Frank-Sinatra-Phrasierungen. Im besten Fall führt das zu lockerem Country-Swing, im schlimmsten zu Mambo-Kitsch und geheimnisvoll dümpelndem Breitwandsound. Vielleicht finden ja auf diese Weise auch ein paar U2-Fans zum Country.

© Blue Rhythm - Jonathan Fischer -- Blue Rhythm (11/98)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Durward Harris TOP 500 REZENSENT am 24. Mai 2005
Format: Audio CD
In many ways, this is a typical Willie Nelson album but the music here is a little different. For this album, Willie acquired the services of Daniel Lanois as producer. He had revitalized Emmylou's career by producing her 1995 album, Wrecking ball. Emmylou, who has recorded several duets down the years with Willie, provides backing vocals on several tracks here, most prominently on Everywhere I go. The credits show that many of the tracks feature Bobbie Nelson on Wurlitzer - this is one of the differences in the sound. There are other unusual instruments on some tracks such as congas, vibraphone and omnichord.
The album begins with an instrumental cover of a French song and closes with another instrumental. Between them are twelve excellent songs, some from Willie's own back-catalog and some new, plus a couple of songs written by others - one of them (The maker) by the producer.
If you wish to compare the difference in sound compared to earlier Willie Nelson albums, listen to My own peculiar way. Willie wrote this song in the sixties and has recorded it a few times since. Several other oldies are included, both of which Willie also wrote or co-wrote in the sixties, these being I never cared for you, Darkness on the face of the earth Home Motel, I just can't let you say goodbye, I've just destroyed the world and Three days.
Overall, this is a very relaxing album on which Willie's voice is great despite his age (he was in his sixties when he recorded this album). When I first played it, I wasn't sure about it but I have since come to recognize its brilliance.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Beßler am 26. Februar 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Country-Legende Willie Nelson hat ein außergewöhnliches Gespür für zeitlose Musik - eine Eigenheit, die ihn zweifellos mit Daniel Lanois verbindet. Der geniale Produzent hat eine ganze Reihe von überdurchschnittlichen, aufnahmetechnisch brillanten Werken wie "Oh Mercy" von Bob Dylan realisiert (siehe meine Rezension vom 6. Oktober 2006). Man muss aber schon sehr fähige Musiker um sich haben, um eine solche Dynamik und einen dermaßen stimmigen Sound zu erreichen. Das musikalisch wie menschlich gute Einvernehmen zwischen den hier beteiligten Musikern und dem Produzenten ist gleichsam mit Händen zu greifen. So ist es gelungen, ein recht geschlossenes Album einzuspielen, frei von atmosphärischen Brüchen und überragend in seiner Produktion.

Die Hälfte der Songs schrieb Willie Nelson in den Sechzigerjahren, als seine Popularität stetig zunahm, sein privates Leben jedoch in den Ruin trieb. Titel aus dieser Zeit wie "I've Just Destroyed The World" oder "Darkness On The Face Of The Earth" spiegeln denn auch die Seelenlandschaft eines Menschen, der nur allzu genau um seine eigene Zerbrechlichkeit weiß. Spätere Nummern wie "Everywhere I Go" wirken sehr viel mehr dem Leben zugewandt und passen recht gut zu dem unverkennbaren Tex-Mex-Shuffle, der das ganze Album durchzieht. Manches von der Ursprünglichkeit des lateinamerikanischen Kontinents und seiner unbändigen Hoffnung auf ein Leben in Würde scheint in dieser Musik auf.

Es ist gewiss kein leichtes Unterfangen, Willie Nelsons eigenwillige Phrasierungen mit einem solch lieblichen Harmoniegesang zu begleiten, wie es Emmylou Harris auf 11 von 14 Titeln dieser CD tut.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guitar am 11. März 2010
Format: Audio CD
willie nelson in den händen von produzent daniel lanois: eine gewagte mischung, aber sie funktioniert.

lanois schüttet seinen unvergleichlich kargen, reduzierten, schroffen wüstensound über (großteils alte und vergessene) stücke von nelson und fällt zum glück nur selten in seine texmex-manierismen. das ergebnis: nelson und seine songs blühen richtiggehend auf.

was dieses album darüber hinaus besonders macht: es ist eigentlich ein duett-album - emmylou harris verdelt 11 von 14 liedern mit ihrer großartigen zweiten stimme.

fazit: ein bemerkenswertes, wenn auch nicht unbedingt überragendes album.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen