oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Tearing Down the Walls
 
Größeres Bild
 

Tearing Down the Walls

11. April 2014 | Format: MP3

EUR 8,28 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
5:16
2
3:50
3
3:45
4
1:02
5
3:33
6
3:43
7
3:50
8
4:11
9
4:08
10
3:41
11
3:37
12
4:25

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. April 2014
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: 2014 Gain under exclusive license to Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 45:01
  • Genres:
  • ASIN: B00II9PH3U
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.101 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Peter Tausch on 13. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach ihrem letzten Melodicrock Meisterwerk " Address the Nation " haben H.E.A.T. nun nachgelegt und den Standard des Vorgängers locker gehalten!
"Point of no Return"ist ein sehr guter Einstieg, gefolgt von der eingängigen Singel " A shot at Redemtion ".
Doch was danach kommt. ist einfach nur genial! Songs wie " Inferno", der Titelsong oder auch die kitschfreie Ballade
" All the Nights" sind Hardrockperlen der Extraklasse!!!
Die gesamte CD kommt ohne einen Ausfall über die Runden und hält bis zum Ende mit " Laughing at Tomorrow " die Messlatte sehr hoch.Wer auf Bands der glohrreichen 80er ( Skid Row,Def Leppard und co.) steht, wird diese Scheibe lieben.
H.E.A.T. machen einfach Spaß!!!
Freu mich auf die Tour im Mai......
NACHTRAG...!!!
Habe die Band live in Stuttgart gesehen...HAMMER...!!!Die neuen Songs kommen Live wesentlich härter rüber und können durch die Bank voll überzeugen.
Die Band versprüht eine Spielfreude und erinnert mich an die Anfangstage von Skid Row...einfach nur Geil...!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd on 13. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was für ein großartiges Album! Wer auf 80er Hard Rock / Metal steht erhält hier die Vollbedienung. Melodien zum Niederknien und dabei auch noch rockend und treibend. Vielleicht nicht immer ganz klischeefrei, aber sonst würde auch etwas fehlen. Wäre dieses Album 1987 erschienen, dann würden H.E.A.T. jetzt zu den absoluten Größen dieses Genres zählen. Wer die vorherigen Alben von H.E.A.T. mochte, der MUSS zugreifen und wird das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von designyourlife on 16. April 2014
Format: Audio CD
Melodic-Rock Scheiben die eine derartige Hookline-Dichte aufweisen, sind rar gesäht. Waren die Vorgängerscheiben der Truppe schon sehr stark, so haben H.E.A.T. sich hiermit selbst übertroffen.

Wer auf 80er/90er (Rock-)Sound und grosse Melodien von Bands wie Def Leppard, Giant, W.E.T. oder Treat etc. steht, kommt an dieser Hammer-Scheibe definitiv nicht vorbei !!!

Einzelne Songs rauszupicken ist schwer, da sich hier wirklich ein Ohrwurm an den anderen reiht. Melodien zum Niederknien, und das vom ersten bis zum letzten Song. Da wird gerifft, gerockt und soliert, dass es eine wahre Freude ist. Gekonnt balanciert die Band den schmalen Grad um nicht zu stark in den Kitsch abzutrifften. Und alles (endlich mal wieder !) verpackt in einen transparenten und druckvollen Sound.

Klar, wird auch auf dieser Scheibe der Melodicrock nicht neu erfunden und die Songs "bedienen" sich hier und da einiger Zitate innerhalb des Genres (was nicht wirklich ungewöhnlich ist). Dies jedoch mit einer derartigen Frische und kompositorischen Reife, dass es schon fast beängstigend ist.

Ein ganz heisser Anwärter für den Melodicrock-Überflieger des Jahres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waschbaer62 on 14. April 2014
Format: MP3-Download
Kann mich den bisherigen anderen Rezensionen nur anschließen: Perfektes Rock-Album! No Fillers, only Killers!

Gleich die ersten 3 Songs pusten ordentlich aus den Boxen, dann wird es sehr abwechslungsreich auf höchstem Niveau. Und das alles mit einer tollen Produktion, die einen glasklaren Sound bietet.

Es ist wieder ein gutes Rock-Jahr, und nach Magnum und Stan Bush ist das ein weiterer Höhepunkt.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Sinn on 27. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe die Schweden Live in Frankfurt im Zoom gesehen:

Die Jungs machen einfach Spaß. Für mich wirklich ein abwechslungsreiches Album. Absolut positive Ausstrahlung auf der Bühne. Für mich wirklich ein Highlight dieses Jahr bei den Veröffentlichungen im Bereich Melodicrock.

Meine Anspieltipps: "Inferno", "Tearing down the walls again", "Eye for an Eye"

H.E.A.T. zaubern ein Lächeln auf die Lippen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Eberhardt on 4. Mai 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Seit der Trennung von Frontmann Kenny Leckremo, mit dem die Band immerhin zwei richtig gute Alben produziert hat, hat sich der Musikstil der Band schon ein klein wenig verändert.

Mit dem neuen Frontmann Erik Grönwall und seiner Stimme kommt nicht jeder klar. War Kenny Leckremo doch ein begnadeter Bandsänger.

Sei es, wie es sei... Nach Adress the Nation legt die Band nun immerhin schon die zweite Scheibe mit ihrem neuen Frontmann vor.

Ich habe mir nach dem Kauf auch mal diverse Reviews im Web angeschaut und war sehr erstaunt darüber, wie z. B. laut.de das aktuelle Album der Band verrissen hat.

Verstehen kann ich das nicht wirklich, denn was die Band hier abliefert ist 1A Melodic Rock vom Feinsten. Zwar ist die Scheibe jetzt nicht mit granatenharten Songs gespickt, aber wer "Adress the Nation" mochte, wird sich dem Flair des Nachfolgeralbums nach kurzer Hörzeit nicht mehr entziehen können.

Die Jungs sind heiss. Und auch Eric Grönwall ist meiner Meinung nach ein begnadeter Sänger.

Das Album ist mitreissend vom ersten bis zum letzten Track.

Nur mit der ersten Single-Auskopplung des Albums "A Shot At Redemption" und der ruhigen Ballade "All the Nights" bin ich nicht richtig warm geworden. Denn die erste, veröffentlichte Single vom Album hat mir einfach zu viel "Stadionatmosphäre" und "All the Nights" ist mir einfach viel zu ruhig.

Den Rest des Albums hab ich jedoch im wahrsten Sinne gefressen, denn was die Schweden hier abliefern, ist einfach geil. Die Schweden machen eben gute Musik. Doch auch die Deutschen wissen natürlich mit Bands wie "Edguy" und dem Projekt "Avantasia" von Edguys Frontmann, wie geile Mukke funktioniert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden