Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Teac CR-H 500 schwarz

von Teac

Preis: EUR 324,75 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.
Verkauf und Versand durch Amazon.
  • MP3 Wiedergabe
  • Ethernet Anschluss

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 33,8 x 29 x 11,3 cm ; 6 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 7 Kg
  • Batterien 2 AAA Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: CR-H500
  • ASIN: B002RW51AS
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 26. November 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.618 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Sam am 24. November 2010
Verifizierter Kauf
Besitze den CR-H500 seit gut 6 Monaten.
Sehr positiv
++ Design gefällt mir
++ Schaltet problemlos CD, Radio, iPod (Classic 80GB), AUX. Lob: Anlage merkt sich die CD- oder USB-Spielposition, wenn man zwischendurch auf eine andere Quelle wechselt. (Der iPod merkt sich das ja eh selbst.)
++ Geringer Standby-Verbrauch (Herstellerangabe 0,5 W) auch mit angeschlossenem iPod. Kleiner 1 Watt war Kaufbedingung für mich. Möglich wird das, indem der iPod im Standby nicht geladen wird (vgl. meine Rezension zu Philips DCM 713/12).

Positiv:
+ Bedienlogik ist gut
+ USB-Anschluss für Speichermedium oder alternativ für iPod halte ich für eine gelungene Lösung. Keine zusätzlichen Anschaffungskosten für ein Dock. Kleines iPod-Stativ habe ich mir selbst gebastelt.
+ Gute Anschlussausstattung. Gerät ist auch nach der iPod-Ära noch verwendbar.
+ Aufnahme (Rippen) spontan oder zeitprogrammiert auf USB-Medium.
+ Uhrzeit wird aus Radiotext (RDS) übernommen.
+ Einschlaffunktion, auch mit iPod.

In Ordnung:
o Weckfunktion: Weckquelle einstellbar, auch iPod. Hatte anfangs Schwierigkeiten mit der Weckprogrammierung, die Bedienreihenfolge ist wohl wichtig.
o Klang in Ordnung in der Zimmerlautstärke, die ich brauche (mit meinen Dynaudio Audiance 42, 4 Ohm); Analogverstärker; allenfalls bei Radio klingt Männerstimme etwas knödelig
o Zeit bis neu eingelegte CD spielt ca. 20 Sekunden, bereits einliegende CD 3-4 Sekunden

Negativ:
- Keine Zahlentasten, also keine direkte Titelansteuerung.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas am 28. Januar 2014
Ich brauchte eine kleine Stereo-Anlage für's Büro.

Anforderungen:
- RDS-Radio (für mich wichtig)
- CD
- MP3 von USB spielen
- Anschluss für PC-Audio (für mich wichtig)
- Guter Sound / Potential um später eventuell auch größere Lautsprecher anzuschließen

Kaufentscheidend im Vergleich mit anderen Kompaktanlagen waren letztendlich:
- MP3-Aufnahmefunktion
- echter Phono-Eingang
- nicht lachen: durch die Breite von ca. 30cm passt das Gerät genau unter's Büro-Telefon.
- Möglichkeit das Gerät auch direkt manuell ohne Fernbedienung zu bedienen. (Es steht ja auf dem Schreibtisch.)

In der Auswahl waren noch Kompakt-Komponenten von Denon (109er Serie), Onkyo 755, Teac CR-H700, Teac CR-H260i, mehrere Yamaha PianoCraft, Pioneer Kompakt-Anlagen). Preislich lagen alle zwischen 275 und 450 Euro. Einige Anlagen sind ausgeschieden, weil ich die Boxen separat aussuchen wollte - einige (wie z.B. Denon) sind ausgeschieden, weil eine manuelle Bedienung ohne Fernbedienung nicht möglich ist. Zum Schluss waren noch die Teac's und der Onkyo im Rennen. Letztlich hat die Aufnahme-Funktion auf USB-Stick und der etwas stärkere Verstärker des Teac CR-H500 den Ausschlag gegeben. Der Teac CR-H700 kostet zwar nur unwesentlich mehr, bringt mir (mit angeschlossenem PC) keinen Vorteil. Die Internet-Radio und DLNA-Funktionen sind nach allen übereinstimmenden Aussagen beim CR-H700 so schlecht implementiert, dass man sie auch gut vergessen kann.

Ich betreibe den TEAC CR-H500 mit Magnat Monitor 100 Regal-Lautsprechern, die für "auf dem Schreibtisch im Büro" mehr als ausreichend sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen