In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Tausendundeine Stunde auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Tausendundeine Stunde
 
 

Tausendundeine Stunde [Kindle Edition]

Christiane Suckert
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 3,84
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Für Kindle-Besitzer

Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,84  
Taschenbuch EUR 9,90  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Schuss Ironie, eine kleine Prise Sarkasmus und ordentlich viel Humor, das sind die „Zutaten“ für diesen Roman. Auch wenn man das zu Beginn nicht glauben mag. Denn ehe Juliane, eine Frau Mitte vierzig, noch einmal durchstartet, setzt sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinander und die führt den Leser in die ehemalige DDR. Julianes Ehe stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Wie auch? Schließlich wurde die Heirat mit Georg angeordnet. Mit dem Tod ihrer kleinen Tochter stirbt auch ihre Ehe. Aber das, erkennt Juliane erst durch den Erhalt einer fehlgeleiteten E-Mail. Um auf eigenen Beinen stehen zu können, nimmt sie einen Job in einer Agentur für Erotikgespräche an. Damit betritt sie eine fremde Welt. Und sie bricht ein Tabu, denn sie verliebt sich in einen ihrer Kunden. In ihm glaubt sie einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Allerdings erweist er sich als Fehlbesetzung in einem Mehr-Akter. Sie findet Trost und Halt bei ihren Freundinnen, die wie Juliane auch, auf der Suche nach dem Einen sind. Dass dies nicht so einfach ist, zeigt sich an Doris. Denn die Freundin befürchtet, sich in einen Fetischisten verliebt zu haben. Juliane kommt indes zu der Erkenntnis, dass es einfacher ist, aus Götterspeise eine Skulptur zu meißeln, als den ewigen Zustand der Romantik beizubehalten. Das hält sie aber nicht davon ab, sich mit Flo einzulassen. Ist er der Eine?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 341 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 146 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BGDDDQS
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #166.066 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Christiane Suckert wurde 1953 in Berlin geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Seit 2002 lebt sie in Bayern.

Dass das Schreiben eine abenteuerliche Begebenheit sein kann, entdeckte sie bereits als Kind. Denn ihre Mutter arbeitete als freischaffende Journalistin und nahm ihre Tochter gelegentlich mit, wenn sie Interviews mit interessanten Menschen führte. Später, als junge Frau, trat sie in die Fußstapfen ihrer Mutter und arbeitete als Korrespondentin für eine Tageszeitung. Parallel zu ihrer Ausbildung als Facharbeiterin für Schreibtechnik absolvierte sie ein Volontariat in der Betriebszeitung ihres Ausbildungsbetriebes und arbeitete dort später als Redakteurin. Ihre berufliche Entwicklung war vielschichtig. Dem Schreiben blieb sie jedoch treu. So erschien jeweils samstags eine Kolumne von ihr in der Tageszeitung. Für die Kulturseite schrieb sie unter anderem Reportagen, Porträts, Rezensionen. In jüngster Zeit veröffentlichte sie einige Artikel im Online-Magazin Suite.101.

Bei ihrem Buch "Tausendundeine Stunde" handelt es sich um ihren ersten Roman, den sie bei Amazon als E-Book veröffentlichte.









Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragisch, Komisch, Wortgewandt! 16. März 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
In der Kurzbeschreibung ist wirklich sehr gut umschrieben, um was es in diesem Buch geht.

Die Geschichte beginnt, als Juliane die 40 schon überschritten hat, ihre Söhne aus dem Haus sind und sie durch ihren dominanten Mann erste Instruktionen im Umgang mit dem Computer und dem Internet erhält. Dabei entsteht ein Emailkontakt mit einer wildfremden Frau, die Juliane zunächst für einen Mann hält. Plötzlich ist Juliane einem Flirt nicht abgeneigt und die Anonymität dieser Emailbekanntschaft macht sie mutiger. Juliane stellt ihr Leben, ihre Ehe in Frage und weiß, es muss sich was ändern.
Ein Rückblick in ihr Leben vor der Wiedervereinigung beginnt, mit all seinen Höhen und Tiefen, falschen Idealen und Träumen, die plötzlich zerplatzten.
Ihre Ehe ist am Ende und eigentlich war die Heirat von vornherein zum Scheitern verurteilt, denn Juliane MUSSTE heiraten, weil sie bereits in sehr jungen Jahren zwei Söhne von unterschiedlichen Vätern bekommen hat und in wilder Ehe mit einem Mann lebte. Dies stellte in der DDR anscheinend ein Sicherheitsrisiko dar. Also wurde geheiratet... Die beiden bekommen eine gemeinsame Tochter und damit scheint das Glück ins Haus einzuziehen. Doch leider nicht für lange, denn als das Baby am plötzlichen Kindstod stirbt, zerreißt das freundschaftliche Band der Ehe vollends und die Beziehung wird Jahrzehntelang zur Farce.

Nach diesem Rückblick in die Vergangenheit stellt sich Juliane der bitteren Realität und fordert auch ihren Mann Georg dazu auf, endlich zu reden. Dabei kommen wirkliche Bosheiten, unterdrückte Schuldzuweisungen und regelrechter Hass zutage.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jens
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Tausendundeine Stunde klingt nach einem Thriller. Wo die Zeit eine bestimmte Rolle spielt.
Doch ich kaufte einen Roman und wenn ich vorher einen Einblick bzw. eine Leseprobe getätigt hätte, dann wäre mir dieses Buch entgangen. Mir wurde eine spannende und witzige Geschichte vorgestellt. Natürlich geht es hier um das eine Thema, welches die Welt bewegt. Sehr authentisch erzählte Geschichte. Das Leben stellt einen schon seltsame Herausforderungen.

Hier erhalten Männer einen kleinen Einblick, wie die Frau von heute denkt und fühlt. Besonders was Frauen alles versuchen um ihr Glück zu finden.
Frauen werden dieses Buch lieben. Mit den Männern und ihren kranken Phantasien wird hier ein wenig abgerechnet. Doch keine Angst! Die Liebe gewinnt doch immer... Oder?

Der Roman beginnt in einer Zeit, als es die DDR noch gab. Es ist schon seltsam welche Regeln zu beachten waren.

4 Sterne erhält dieser Roman von mir.

- Ein Stern, da der Roman einfach zu lesen ist.
- Der 2 Stern, da die Geschichte spannend und witzig erzählt ist.
- Der 3 Stern, da es leicht ist mitzufühlen und sehr authentisch wirkt.
- Der 4 Stern ist für den Roman, da ich eher auf Thriller und Zeitgeschichte stehe und doch auch so sehr gut unterhalten wurde.

Falls jemand auf die Liebe steht? Dann kann dieser Roman nicht falsch sein!
Falls Männer wissen möchten, welche Ansprüche die Frauen an uns haben? Dann gibt es hier ein paar Einblicke!
Wer den Umgang mit einer Eier-Guillotine noch nicht kennt, der kann sich dies gerne schenken lassen!...Oder- wer braucht schon so etwas...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich fühlte mich ein bisschen wie im Schnelldurchlauf 19. Dezember 2013
Von Fabella TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition
Inhalt:
Julianes Ehe geht den Bach runter. Doch gleichzeitig fragt sie sich, ob es überhaupt jemals eine gute war. Geprägt und geleitet durch die DDR und den damaligen Vorgaben glich sie eher einer Zwangsehe. So trennt sie sich von ihrem Mann, nachdem sie zu allem Überfluss auch noch feststellt, dass er sie seit langem schon betrügt. Doch Schuld, das ist natürlich sie. Die geöffneten Grenzen helfen ihr und Juliane zieht in die alten Bundesländer und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie findet Freundinnen und gemeinsam mit ihnen entwickelt sie sich weiter, lernt, liebt, verliert, lernt wieder.

Meine Meinung:
Ein Buch, das mich ziemlich zweigeteilt zurück lässt. Beginn wir vorn - so wie das Buch auch. Die Zeiten der DDR, man lernt ein bisschen was von ihnen, erfährt, wie die Dinge liefen. Welchen Stellenwert Frauen im allgemeinen und Ehefrauen hatten. Wir erleben Julianes Leben in mehr oder minder kurzen Abschnitten. Das ganze dient wahrscheinlich einer Art Zusammenfassung, was geschah, bevor der "jetzige" Zeitpunkt erreicht ist. Es war recht kurz gehalten und doch eigentlich schon wieder viel zu lang dafür, dass es eigentlich heute keine Rolle mehr spielt.

Im Westen angekommen springen die Ereignisse wild hintereinander her. Ohne große Vorreden rutscht Juliane in einen Job, der mich eher kopfschüttelnd zurück läßt - ohne Vorurteile zu haben. Jedoch vermittelt es fast den Eindruck, als würde jemand neu hinzugereister nur das machen können und irgendwie kam es so selbstverständlich rüber ..und alles war so spielend einfach für sie … ich fand das irgendwie sehr schwer nachvollziehbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Alltagskämpfe einer sympathischen Protagonistin
Durch eine fehlgeleitete Email wacht Juliane aus ihrem tristen Dasein auf und stellt sich ihrer trostlosen Ehe. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Moni veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht
Das Buch kann für jemanden interessant sein, der in Deutschland lebt und die Wende 1989 nicht erlebt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Eva Saunders veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kurzweilig
Mir hat dieses Buch gut gefallen. Nach dem ersten Drittel habe ich gemerkt ,das es anders enden würde, wie es am Anfang schien. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Nicola Bauer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Inhaltlich sehr schönes Buch
Ich hatte mir das Buch, kostenlos heruntergeladen. Die Inhaltsangabe erschien mir sehr interessant und tiefgründig. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Annika veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Grenzen sprengen oder die ewige Suche nach dem Glück
Die Autorin führt den Leser gleich zu Beginn in die Gegebenheiten des Alltags in der DDR ein, unaufdringlich, ohne sich dabei zu verlieren. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Lilli veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tausendundeine Stunde
Ein schönes, leichtes Buch, was man schnell mal lesen kann, bei verregneten Tagen.
So wie das Leben so ist. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von jogginic veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch
...liest sich Super (aber Hintergrundwissen ist erforderlich-Osterfahrung) wer nicht in der DDR aufgewachsen ist, kann einige Passagen nicht verstehen ;-)
Vor 16 Monaten von Jana Merkel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach schön zu lesen
Dieses Buch ist toll zu lesen .
Es amüsiert und sie hat mit So vielen Dingen recht.
Wirklich zu empfehlen .
Danke für die unterhaltsamen Stunden .
Vor 16 Monaten von Ilse Grittke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Starke Frau
Es ist gar nicht so einfach, den Mann für's Leben zu finden. Doch auch nach einer gescheiterten Ehe, Kindern, Schicksalsschlägen, diversen Fehlbesetzungen und... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Klio2013 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden