newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

12
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2008
Leider liegt dieses Buch (noch?) nicht in deutscher Übersetzung vor, aber wer Ed Brown verehrt, gerne bäckt und ein bißchen englisch kann, sollte es sich dann eben im Original zulegen. Back-Amerikanisch ist nicht besonders schwer zu verstehen, zumal man ohnehin schnell eine grundsätzliche Idee vom Aufbau der Rezepte und Anleitungen bekommt und daher notfalls erraten kann, was ein unbekanntes Wort bedeutet. Eine echte Herausforderung allerdings sind die Umrechnungen von Maßen, Gewichten und Temperaturen. Zumindest bei den meisten Mengenangaben hilft ein simpler Meßbecher, der neben Flüssigmaßen auch eine Einteilung für Zucker, Mehl und Reis oder dergleichen hat. Für "four cups of flour" kann man dann einfach bei der entsprechenden Flüssigmaß-Markierung durch das Gefäß peilen und erkennt das zugehörige Mehlgewicht. Von diesem Buch geht eine ungeheuer ermutigende Qualität aus - ich habe mich damit erstmalig an Sauerteig herangewagt. Es lohnt sich!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2010
Ich bin durch den Film "How to cook your life" auf Edward Espe Brown aufmerksam geworden. Nachdem ich mir dieses Buch gekauft hatte, habe ich das Brotbacken neu für mich entdeckt! Und zwar so wie es sein sollte: Mit viel Spass (beim Backen und beim Essen)!
Dabei hilf Edwards einzigartige Art, die Dinge zu präsentieren, ebenso wie seine Fähigkeit, Lebensweisheiten scheinbar beiläufig zu vermitteln; so merkt man eigentlich gar nicht, dass man nicht nur ein Backbuch sondern auch ein Zen-Buch in der Hand hält.
Kurz gesagt, alle Rezepte die ich bisher ausprobiert habe, begeistern mich vorbehaltlos immer wieder auf's Neue. Schade nur, dass so wenig Bilder dabei sind (aber die, die dabei sind, sind schön, keine Frage!). Allerdings stellte sich dies bei mir entgegen anfänglicher Befürchtungen, aufgrund der wenigen Bilder würde die Motivation zu backen auf der Strecke bleiben, nicht als Problem heraus. Jede neue Kreation entpuppt sich als kleiner Schatz!!!
Da das Buch in Englisch geschrieben ist, ist etwas "Küchenenglisch" natürlich erforderlich. Aber alles halb so wild: Das Buch ist einfach und kurzweilig geschrieben und kommt mit einem Minimum an amerikanischen Maßeinheiten aus. Empfehlung: eine kleine Tabelle anlegen mir Grad Fahrenheit/Celsius und vielleicht noch Zoll/cm und ins Buch legen/kleben. Muss aber nicht sein, man kommt da schnell rein!
Die wichtigsten Arbeitsschritte werden durch Zeichnungen erklärt. Der backende Leser erfährt viele kleine Kniffe, die das Verständnis fürs Brot fördern. Und man bekommt die Chance, wirklich backen zu lernen anstatt das bloße Reproduzieren fertiger Rezepte.
Und auch die Kunst des Hellsehens habe ich gelernt: Die anderen Tassajara Küchenbücher werden in Kürze auch in meinem Kochbuchregal stehen! ;-)

Ich kann den Kauf jedem Interessierten nur ans Herz legen und kann die Begeisterung der anderen Rezensenten nur teilen. Aber vorsicht: Es besteht Suchtgefahr und die Küche könnte nur noch zum Essen und Schlafen verlassen werden! ;-)
Tip zum Schluss: Norwegian coffee cake, eine Art Hefezopf mit Suchtgefahr, lecker!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2000
My current copy of the Tassajara Bread Book is a 1970 edition, and it is still my favorite (along with Tassajara Cooking, which unfortunately doesn't seem to be available). It has stood the test of time over the years, too many great recipes to just single out one. The Whole Wheat Pancakes, with some fresh blueberries added, is my favorite way to spoil guests. The best thing about the Tassajara books is that they indeed show you a method for cooking or baking, not just recipes to be followed.
Oil stains, flour stains, unidentifiable traces of the years, I don't think I'll ever part with my original copy, but with binding paste falling out now each time I open it and the cover unattached, I think it's time to get an updated copy. You won't go wrong with this book!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2000
I grew up on home made bread, learned to bake bread from my Mother, then relearned how to bake bread well from The Tassajara Bread Book shortly after it was first published. It provides the right instructions for making bread from a sponge, tells you how to tell by feel when the bread is kneeded sufficiently ... and gives some excellent bread recipes - leavened, unleaven, quick and a variety in between. It has a recipe for Japanese vegetable pancakes that serve easily as meals or snack for small children. It has two dessert recipies - cream cheese bar cookies and peach kuchen that quickly become standards. In short, I highly recommend the book.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2006
The best bread book I have used. A must have, as it is such a joy to read.

My original 1970 copy was 'passed on' along the way so, as I again have more time for relaxing in the kitchen, the book is again in my store of cook-books. It is a joy to work with. Mr. Brown and the gentle souls at the Tassajara monastry have left their mark on thousands of souls, but probably not in the way they expected - through their stomachs.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. August 1998
My ex-husband has "my" copy of the original 1970 version of *The Tassajara Bread Book*, so a few years ago I just had to run out and get the "Revised & Updated Edition" published in 1986. More than merely a book of recipes, it is a truly bonny bread book with marvelously detailed instructions and diagrams as was the original, but I must say Edward Brown's recipe for Tibetan Barley Bread alone is worth the price of this book.
*The Tassajara Bread Book* is more of a "cooking book" than a "cook book". Janet@netcom.com says *The Tassajara Bread Book* is "a great introduction to baking bread" because "this is a great basic how-to book". As with bread itself, "basic" is simply some flour mixed with enough water to form a dough; anything else we do to it merely makes it "civilized". I do not know how "civilized" Janet's baking is, nor do I know how much time she has just for bre! ad making, but for those of us who lead hectic lives always on the go but still want to minimize the amount of preprocessed and junk foods we eat *The Tassajara Bread Book* is top drawer.
My only dissatisfaction is that Edward Brown's *The Tassajara Cooking Book*, an excellent companion to this one, seems to be out-of-print at this time. Of course, my ex-husband has "my" copy of the original 1970 version.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Mai 2000
I learned to bake with this book, every birthday cake for my son was their carrot cake. I too have lost my original 1970 copy to an ex. My son's ex. so now I am getting the new one, I will even try it in a bread machine! P.S. the date nut bread is to die for.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 1999
It seems as if there are those who would be happier if bread making remained shrouded in mystery! This book makes the very therapeutic and giving experience of making bread... an act of joy.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Februar 2014
Das Prinzip sind Grundrezepte, welche sehr detailliert beschrieben werden. Die übrigen Rezepte sind Modifikationen dieser Grundrezepte.
Ich bin vor allem vom Tassajara Bread begeistert! Im Prinzip ein Weissbrot, das Tage lang frisch bleibt und seeehr lecker ist!

Gewöhnungsbedürftig ist am Anfang die Sache mit den cups. Ist aber eigentlich super, wenn man einmal akzzeptiert hat, das ein cup 236 ml also einfach 250 ml sind. Oder aber man akzeptiert, daß es eigentlich egal ist wie groß das eigene cup ist, da es sich ja um Volumenverhältnisse handelt und es nur darauf an kommt, die Zutaten im richtigen Volumenverhältnis zu verwenden.

Für Brotliebhaber eine klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. April 1998
This is a great basic how-to book, explaining the process of baking bread clearly and simply. The illustrations are very helpful, and the recipes are wonderful -- my favorite is the Swedish Summer Rye. As with all well-loved cookbooks, my copy is battered and stained. If you want to learn to bake bread, this is the place to start.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Zen für Küche und Leben
Zen für Küche und Leben von Kosho Uchiyama Roshi (Broschiert - 1. Mai 2007)
EUR 15,00

How to Cook your Life
How to Cook your Life von Doku (DVD - 2007)
EUR 6,99