oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Tanz der Vampire - Die Höhepunkte der Welturaufführung
 
Größeres Bild
 

Tanz der Vampire - Die Höhepunkte der Welturaufführung

27. Februar 1998 | Format: MP3

EUR 12,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:28
30
2
3:49
30
3
1:54
30
4
3:06
30
5
3:00
30
6
3:56
30
7
1:31
30
8
4:25
30
9
2:30
30
10
3:00
30
11
1:53
30
12
6:18
30
13
9:28
30
14
3:46
30
15
3:48
30
16
1:29
30
17
3:53
30
18
7:05
30
19
5:00
30
20
2:41
30
21
5:39
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1998
  • Erscheinungstermin: 27. Februar 1998
  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 1998 Universal Music Domestic Division, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:19:39
  • Genres:
  • ASIN: B0044P4YUE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (255 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.877 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "ukreinhard" am 12. November 2002
Format: Audio CD
Nachdem wir im letzten Urlaub 2 Stücke vom Musical "Tanz der Vampire" gehört hatten sind wir in diesem Jahr nach Stuttgart gefahren und mußten es uns ansehen. Einfach genial!!! Kurze Zeit später habe ich mir dann die CD - Gesamtaufnahme - geholt und die läuft seitdem eigentlich ununterbrochen. Egal ob "Totale Finsternis", "Unstillbare Gier" oder"Wenn Liebe in Dir ist", jedes Lied nimmt einen gefangen und versetzt ihn zurück auf den Stuhl vor die Bühne. Steve Barton als Graf von Krolock überzeugt vollkommen, aber auch die Darsteller in Stuttgart allenvoran Kevin Tarte und Ian Jon Bourg sind einfach klasse.
Im Gegensatz zu anderen bin ich der Meinung, daß man durchaus erst die CD hören kann, aber ein Besuch im Musical ist auf jeden Fall Pflicht!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
73 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Drewianka am 16. August 2002
Format: Audio CD
Nach dem berühmten "Horror"-Film "Tanz der Vampire" entstand unter der Regie von Roman Polanski mit der Musik von "Meat Loaf" Jim Steinman das schaurig-komische Musical, daß am 4.10.97 in Österreich seine Welturaufführung feierte und im nächsten Jahr nach Stuttgart kommen wird. Nah an der Filmvorlage beißen sich die Vampirjäger Alfred und Prof. Abronsius bis zum Oberblutsauger Graf von Krolock durch, um die Wirtstochter Sarah und die Welt zu retten.
Das Musical bewegt sich gekonnt zwischen Rock-Pop und typischem Musicalsound. Der Komponist hat dabei auch bekannte, ältere Stücke neu arrangiert: so erklingt Bonny Tylers "Total Eclipse Of The Heart" als berauschende "Totale Finsternis" oder "Objects In The Rear View Mirror May Appear Closer Than They Are" des Meisters höchstpersönlich als traurige Ballade "Die unstillbare Gier". Die rockigen Nummern (z.B. "Carpe Noctem" ) werden dabei vom grandiosen Orchester genauso opulent begleitet wie die Liebesduette ("Draußen ist Freiheit", "Wenn Liebe in Dir ist"), Balladen ("Tot zu sein ist komisch") und effektvollen Hymnen ("Gott ist tot").
Alle Protagonisten überzeugen durch eine überdurchschnittliche Stimmqualität und sieht man von James Sbano als Wirt Chagall einmal ab, ist die Textverständlichkeit sehr gut. Gernot Kranner sollte einen Eintrag ins "Guinnes Buch der Rekorde" für die meisten gesungenen Silben am Stück ohne Luftholen in "Wahrheit" bzw. "Bücher,Bücher!"(nur in der Gesamtaufnahme enthalten) bekommen!
Im Finalsong des zweiten Aktes "Der Tanz der Vampire" wird durch eine englische Strophe bereits deutlich, daß die Vampire demnächst auch den Rest der Musical-Welt erobern möchten...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Bombeck am 25. August 2007
Format: Audio CD
Musicals werden häufig in eine Schublade gesteckt und entweder geliebt oder gehasst. Bei diesem Musical ist es jedoch anders. Normalerweise steigt und sinkt die Euphorie im Verlauf eines Musicalbesuchs und dies ist unter anderem davon abhängig, dass mittelmäßige Stücke nur die Spielzeit strecken und den Zuhörer/Zuschauer gehörig nerven. Solche Lieder gab es bis jetzt in jedem Musical für mich - und ich habe doch schon einige gehört - bis ich mir zum ersten Mal in Hamburg "Tanz der Vampire" angesehen habe.
Mit der Melodie von "Totale Finsternis" als Ohrwurm begleitet saß ich eher unwissend in der Neuen Flora, unwissend vor dem, was mich dort erwarten würde.
Die drei Stunden vergingen wie wenige Minuten und am Ende gab es sogar so etwas wie ein zwanghaftes, Gefühl, noch einmal wiederzukommen, damit "Tanz der Vampire" nie ein Ende nehmen kann. Diesem Trieb bin ich bis heute gefolgt und gehe auch in Berlin noch rein.
Dies zeichnet dieses Musical aus: Es ist Kult!
Ich habe selten so reichlich kostümierte Fans gesehen, die jeden Text auswendig kannten und teilweise mehr als 100 Mal in der Vorstellung waren.
Um sich vor jeder Show in die richtige Stimmung zu versetzen, ist diese Gesamtaufnahme unverzichtbar. Sie begleitet mich stets auf dem Weg zu den Showplätzen und ist qualitativ einfach perfekt.
Steve Barton, der als ewige Nr. 1 für den Grafen gilt, überzeugt mit seiner unnachahmbaren Stimme und der Vorteil ist, dass wirklich jedes Lied ein Kracher ist. Jim Steinman hat eine Meisterleistung vollbracht.
Die sehr abwechslungsreichen Stücke bieten Anlaufmöglichkeiten für fast jeden Musikgeschmack und der Unterhaltungswert ist enorm hoch.
Einziges Manko: Der seit Stuttgart eingeführte Gänsehaut-Song "Stärker als wir sind" ist nicht auf der CD.
Ansonsten würden 5 Sterne nie im Leben ausreichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 16. März 2006
Format: Audio CD
"Tauch mit mir in die Dunkelheit ein..." Diesem Angebot kann man nach dem ersten Mal hören bzw. sehen, nicht mehr widerstehen. Ich habe das Musical 13 Mal gesehen und wäre es jetzt nicht von "Dirty Dancing" in Hamburg abgelöst worden, wäre das 13te mal garantiert nicht das letzte Mal gewesen. Für alle die, die das Musical gern gesehen hätten, oder aber schon dem Bann des Grafen von Krolok verfallen sind ist diese CD die beste Möglichkeit in die dunklen, aber wunderschönen Schatten zu versinken.
Professor Abronsius und sein etwas schusslicher Gehilfe Alfred reisen nach Transsilvanien um den letzten Geheimnissen des Vampir-Mythos auf die Schliche zu kommen. Die Einheimischen hüllen sich in schweigen, doch die Logik des Professors lässt sich nicht täuschen. Als dann die schöne Tochter des Wirts, in welche sich Alfred verliebte, aus dem Haus ihrer Eltern, flüchtet um der Einladung zum Ball des Grafen von Krolok zu folgen, beginnt für Alfred und den Professor eine Rettungsaktion und ein großes Abendteuer im Schloss des Vampir Grafen. Was sie noch nicht ahnen ist, dass sie schon längst auf der Speise Karte der Vampire stehen und die Ereignisse nehmen ihren Lauf: Wird die schöne Wirtstochter Sarah dem Charme des Grafen erliegen - oder doch der adrette Alfred ihr Herz erobern? Wie reagiert Herbert, der Sohn des Grafen von Krolok, der mehr als nur ein Auge auf Alfred geworfen hat? Erlebt selbst hautnah Verwirrspiele, missglückte Rettungsaktionen, verführerische Annährungen und jede Menge schwarzen Humor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden