Facebook Twitter Pinterest
EUR 15,66
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tannhäuser [2 DVDs] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tannhäuser [2 DVDs]

5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 15,66
EUR 11,81 EUR 15,50
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Tannhäuser [2 DVDs]
  • +
  • Lohengrin [2 DVDs]
  • +
  • Wagner, Richard - Der fliegende Holländer
Gesamtpreis: EUR 43,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hans Sotin, Spas Wenkoff, Gwyneth Jones, Bernd Weikl, Robert Schunk
  • Regisseur(e): Götz Friedrich
  • Künstler: Ernst Wild, Sir Colin Davis, Jürgen Rose
  • Format: NTSC
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2008
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 188 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001A5REB2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.547 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Die erste Veröffentlichung auf DVD der legendären Bayreuther Tannhäuser Inszenierung von Götz Friedrich aus dem Jahre 1978. Das grossartige Sängerensemble wird angeführt von Spas Wenkoff als Tannhäuser, Gwyneth Jones als Venus und Elsiabeth, sowie Bernd Weikl als Wolfram.

"Interpreten"
Landgraf - Hans Sotin
Tannhäuser - Spas Wenkoff
Wolfram von Eschenbach - Bernd Weikl
Walther von der Vogelweide - Robert Schunk
Biterolf - Franz Mazura
Heinrich der Schreiber - John Pickering
Reinmar von Zweter - Heinz Feldhoff
Venus/Elisabeth - Gwyneth Jones

"Musik"
Chor der Bayreuther Festspiele
Chorus Master: Norbert Balatsch
Orchester der Bayreuther Festspiele
Conductor: Sir Colin Davis

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Aufnahme war die erste vollständig im Bayreuther Festpielhaus gefilmte Produktion einer Wagneroper. Entstanden 1978 ist die Bildqualität auf der DVD leider nicht viel besser als die einer guten VHS-Kassette. Der Ton wurde auf 5.1.DTS "verbessert" und hört sich gut an.
Doch das ist schon alles, was man an dieser DVD kritisieren kann.
Die Inszenierung selbst, 1972 von Götz Friedrich erstmals in Bayreuth gezeigt, darf als modern und klassisch zugleich gelten.
Ästhetisch zeigt sich uns ein "gemäßigtes" Mittelalter, das Menschen vorstellt, die auch heute noch überall anzutreffen sind.
Elisabeth ist keineswegs nur die "reine Jungfrau". Sie spürt genau das Feuer der sinnlichen Liebe, von dem Tannhäuser entflammt ist, und wird von diesem Feuer sehr wohl angesteckt, ja sehnt sich danach; dennoch traut sich weder Tannhäuser Elisabeth als Frau zu lieben, noch wagt Elisabeth den letzten Sprung in dieses Meer der Sinne.
Sie zieht sich zurück in eine ideale Welt "reiner" Liebe, von der aus sie dann Tannhäuser erlösen will.
Venus dagegen ist nicht nur die Göttin harmloser Liebesfreuden im Sinne einer übernatürlichen Chefin eines Freudenhauses, sondern zeigt uns auch die zerstörerische Macht der Lust - am Schluss trägt sie die Maske des Todes, wenn sie Tannhäuser ein letztes Mal zu sich ziehen will.
Wolfram von Eschenbach ist ein in Elisabeth unglücklich verliebter junger Mann, der sich in Selbstmitleid erschöpft.
Landgraf Hermann und die Ritter bilden eine in bürgerlicher Enge (vielleicht des 19. Jahrhunderts?) erstarrte Liga zur Bewahrung einer schönen Idee, die man nennen könnte: Liebe mich, aber mit einem Meter Entfernung!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
All jenen, die ein Minimum an dem, was Richard Wagner, als er das Werk komponierte,
beabsichtigte und anwies, erwarten; sei diese DVD hiermit herzlich empfohlen.
Für mich eine der beiden einzig werkgetreuen, auf DVD zu erwerbenden Tannhäuser
-Inszenierungen, hier in der sogenannten "Pariser Fassung".

Der MDR zeigte neulich (Anfang 2013) eine Aufzeichnung des 2. Aktes des Tannhäuser
an der Staatsoper (Ost-) Berlin von 1981 unter Ottmar Suitner, Inszenierung von
Erhard Fischer; ebenfalls mit Spas Wenkoff (dort Wenkow transkribiert); die mir
noch etwas gelungener erschien, - insbesondere, was die Ausnutzung von Wenkoffs
genialer Mimik und Gestik anbelangt. Auch agieren die Minnesänger/Ritter der
Ostberliner Inszenierung wesentlich militanter (ihre Kostüme unterstreichen dies
noch mehr). Auch beeindruckend, wie Wenkoff beinah alle Noten seiner Harfenbegleitung
szenisch darstellt (als einziger der Sänger). In Bayreuth leider nicht.

Doch zurück zur hier thematisierten: Noch während des Bacchanales deutet Wenkoff an,
was er zu leisten imstande wäre, wenn der Regisseur ihn den liesse - indem er sich die
Harfe (als Andeutung eines inneren und äußeren Gefangenseins) mit den Seiten, die so
als Gitterstäbe fungieren, vor das schmerzliche verzogene Gesicht hält. Im Verlaufe der
Aufführung wurde ich, was Mimik und Gestik betrifft, eher enttäuscht (zumindest im
Vergleich zur der etwas späteren Ostberliner Aufführung, von der ich gerne wüßte,
ob es auch den ersten und dritten Aufzug dort in den Archiven des MDR gibt).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Götz Friedrich hat eine herausragende Inszenierung mit lichtdurchfluteten, mehrstufigen Bühnenbildräumen geschaffen unter maßgeblicher Handschrift von Jürgen Rose, der für Kostüme und Licht verantwortlich zeichnet.Die sängerischen Leistungen bewegen sich auf hohem Niveau.Gwyneth Jones als Venus und Elisabeth von gleißender Strahlkraft. Hans Sotin singt den Landgrafen mit focusstarker Kernsubstanz . Bernd Weikl als Wolfram lyrisch eindrucksvoll und involvierend. Der Tannhäuser von Spas Wenkoff mit metallisch,tendenziell baritonaler Timbrierung überzeugend gesungen.Das sonstige Ensemble ebenbürtig.Coin Davis liefert ein substanzvolles Dirigat. Ebenso ist die chorische Leistung unter Norbert Balatsch positiv zu erwähnen. Ein Klasssiker diese Inszenierung von zeitloser Substanz.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pretender am 18. Dezember 2008
Format: DVD
...war das, was Götz Friedrich hier auf die Bayreuther Bretter gebracht hat. Ein Skandal, eigentlich. Aber was für ein Ereignis! Hier zeigen sich die Qualitäten Friedrichs, all das, was er in seiner Berliner Intendantenschaft zunehmend verloren hat. Gwyneth Jones als Elisabeth/Venus in ihren Elementen. Erotik, Liebe, Leidenschaft, das war es immer, was die Jones ausgezeichnet hat. Wenkoffs dunkel timbrierter Tannhäuser, Colin Davis am Pult. Wer diese DVD anschaut, danach "Tannhäuser" live erlebt, wird sich sehnen nach solchen Zeiten.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden