Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:9,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2007
Er lässt sich in keine Schublade stecken, weil sie alle zu klein für ihn sind: der leider viel zu früh verstorbene Gerhard Gundermann, der zu Recht als ostdeutscher Liedermacher mit Kultstatus gilt. Immer unterwegs, von der Schicht auf dem Bagger im Tagebau zum eigenen Konzert, niemals stromlinienförmig, vom Rauswurf aus der SED zum IM der Stasi, die ihn auch wieder feuerte, weil er nicht "funktionierte", in seinen Liedern kritisch, ob gegenüber den erstarrten Ritualen der DDR-Zeit ("Lancelots Zwischenbilanz") oder Umständen der "deutschen Vereinigung" ("Krieg").
Hans-Dieter Schütt hat mit Gerhard Gundermann gesprochen und der hat ihn tief in sein Inneres blicken lassen. Daraus wurde ein Interviewbuch, das Gundermann als ganzen Menschen zeigt: trotzig, wild und engagiert, dann wieder leise und melancholisch, verletzbar und traurig. Ein Buch, so vielfältig wie seine Lieder, ein Buch, das dem ungewöhnlichen Leben von Gerhard Gundermann jederzeit gerecht wird. Es verdient viele Leser, diesseits und jenseits der alten Grenze, die immer noch einen tiefen kulturellen Graben markiert.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2007
Ein fantastischer Einblick in die Gedankenwelt Gundermanns. Ehrlich, kein Thema scheuend, traurig, witzig ...

Manchmal muss man sich das Grinsen verkneifen, weil man denkt, der Gundi spinnt ein bisschen. Je mehr man liest, um so klarer wird einem, dass das keine Spinnerei ist, sondern weitsichtig, ja sogar genial, und dass man vielleicht selbst schon vom staendigen Biegen krumm denkt und daher Spinnerei vermutet.

Jeder Satz ist seine Druckerschwaerze mehr als wert. Unbedingt empfehlenswert, wenn man ohnehin Gundermann und seine Lieder mag.

PS: Ob auch "gundermannfremde Altbundeslaendler" aehnlich empfinden, muss ich demnaechst mal ausprobieren.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2012
für jeden der gundermann fan ist ein absolutes muß.......man kann einige dinge nachlesen, die man vielleicht nocht nicht wußte . ein sehr schönes buch.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Das erste Buch über Gerhard Gundermann "Rockpoet und Baggerfahrer" ist seit langem vergriffen. Aber es gibt dieses Bändchen, auch wirklich bezahlbar, in dem man mehr über den Liedermacher aus der Lausitz erfahren kann. In den Gesprächen erfährt der Journalist Hans-Dieter Schütt, was Gundi denkt und fühlt, und auch einiges Persönliches (zum Beispiel, was in dem Koffer ist, den Gundi immer mit sich herumträgt). Wer seine Texte und seine Musik kennengelernt hat, wird schon neugierig auf diesen Poeten und möchte mehr über ihn wissen. Da ist "Tankstelle für Verlierer" ein sehr guter Anfang. Der Journalist stellt meist kluge, teils auch philosophische, teils viele politische Fragen. Gundi zeigt sich so vielschichtig, wie seine Texte es vermuten lassen. Und man bekommt eine gute Ahnung von seinem Humor (was man aber von seiner Musik auch schon kennt!). Jedenfalls ist das Buch ein kleines Trostpflaster, da man ja keine Chance hat, ihn noch einmal singen zu sehen. Und trotzdem bleibt es mir rätselhaft, wie jemand eine solche Poesie entfalten kann....das ist aber auch okay, daß es da einfach nicht wirklich eine Antwort darauf gibt!
Enthalten sind auch: Gundis selbst angefertigter Lebenslauf, Stand Feb. 96. Und die Grabrede von Heinrich Fink. Und ein Text von Richard Engel über Gundi (der Regisseur von "Gundermann - das Ende der Eisenzeit".) Dazu ein Text von Volker Braun über die Leute von Hoywoy, den ich wirklich sehr gut fand. Ist übrigens definitiv nicht nur ein Werk für Ossis, das kann ich bestätigen (ich lebe in Tübingen).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Jenseits von schwarz weißer Vereinfachungen, richtig gut!
Gerade für Menschen, die den offiziellen und sehr einfachen Auflösungen allgemeiner Fragen aus dieser Zeit nicht trauen.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr gut, weiter zu empfehlen, unbedingt unbedingt unbedingt unbedingt kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,69 €