EUR 4,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Tangram-Set: über 400 Puzzles mit Lösungen. Buch und Holztangram Taschenbuch – 30. September 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,99 EUR 4,99
58 neu ab EUR 4,99 2 gebraucht ab EUR 4,99

Wird oft zusammen gekauft

Tangram-Set: über 400 Puzzles mit Lösungen. Buch und Holztangram + Schmidt Spiele 51213 - Tangram, Metalldose + Tangram
Preis für alle drei: EUR 17,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Bassermann Verlag; Auflage: 2 (30. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809428531
  • ISBN-13: 978-3809428534
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 1,8 x 28 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.950 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Norbert Pautner zeichnet und malt, seit er einen Stift halten kann. Irgendwann erfand er dann auch die passenden Geschichten zu seinen Bildern und hat das Büchermachen nach einigem Hin und Her schließlich ganz zu seinem Beruf gemacht.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Ein Tangram besteht aus sieben Teilen: zwei kleine Dreiecke mit der Flächengröße I, ein mittleres Dreieck, ein Quadrat und ein Parallelogramm, jeweils mit der Fläche 2, und zwei große Dreiecke mit der Fläche 4.

Was Ist ein Tangram?
Im Allgemeinen bezeichnet Tangram ein Rätsel- oder Legespiel, aus dessen sieben Teilen sich nahezu unendlich viele Figuren legen lassen. Oft werden aber auch die so entstandenen Figuren selbst Tangram genannt.
Die Geduldsprobe oder das "Rätsel" besteht darin, eine solche, lediglich als Silhouette vorgegebene Figur mit allen sieben Teilen nachzulegen. Dabei dürfen die Teile nie übereinander, nur nebeneinander liegen. Das ist auch schon die ganze Spielregel. Und wie Sie noch sehen werden, hört sich das einfacher an, als es ist.

Ein Legespiel aus China
Die Geschichte des Tangrams liegt im Dunkeln. Sicher ist, dass es aus China stammt und Anfang des 19. Jh.s - vielleicht über Japan - nach Europa
kam. Der Name Tangram entstammt aller Wahrscheinlichkeit nach der englischen Sprache und ist wohl eine Zusammensetzung aus einem (kantonesischen) Wort für China (Tang) und dem griechischen gramma - in verkürzter, englischer Schreibweise - für "Geschriebenes".
In China selbst nennt man das vermutlich über 400 Jahre alte Spiel qiqiaotu, qiqiaoban ("Sieben-Geschicklichkeiten-Bild" bzw. "sieben Geschicklichkeitsbrettchen") oder auch kurz qiban ("Siebenbrett"). Es war einst wohl aus der gezielten, bildhaften Anordnung von kleinen Banketttischen hervorgegangen und wurde im Laufe der Zeit zu einem Gesellschaftsspiel. In Europa wird es vor allem seiner Rätselqualitäten wegen geschätzt. So heißt die Ausgabe der für ihre Steinbaukästen berühmten Firma Anker von 1891 folgerichtig "Kopfzerbrecher".
Traditionellerweise wurde das "Siebenbrett" aus Holz, Karton oder Papier gefertigt; Ausführungen in Elfenbein stammen aus den wohlhabenden Haushalten chinesischer Mandarine, Varianten aus Plastik aus dem 20. Jh.

Was macht und kann ein Tangram?
Ein Tangram-Bild funktioniert wie jede andere Art der Abbildung auch: durch mehr oder weniger starke Abstraktion der
"wirklichen" Form.

Tangram-Bilder entstehen erst in unseren Köpfen. Denn die Geometrie eines Tangrams ist selbstverständlich viel zu "grob", um einen konkreten Gegenstand darstellen zu können (es sei denn, es handelt sich um eine "Kiste" oder "Scherben"). Erst unser Gehirn assoziiert und verbindet die abstrakte Form mit bekannten Umrissen aus seiner Datenbank. Im Grunde funktioniert also auch ein Tangram-Bild so wie jede Abbildung, vom Urlaubsfoto bis zum Verkehrsschild.
Vielleicht macht es aber gerade auch diese Assoziationsfähigkeit unseres Gehirns manchmal so schwierig, hinter das Legemuster eines Tangram-Bildes zu kommen: Wir sollen "Rechtecke" und "Dreiecke" denken, wo wir doch eindeutig eine Katze sehen. Aber auch die Fähigkeit der Tangram-Teile, sich zu "tarnen" oder zu "verstecken", sollten wir nicht unterschätzen. Ein Quadrat ist manchmal eben nur scheinbar ein Quadrat...
Zu den Schwierigkeiten, die passenden Teile zu finden, trägt auch das Parallelogramm (der Rhomboid) nicht unerheblich bei, da es spiegelverkehrt gelegt werden darf.

Entgegen allem Anschein hat das Quadrat keinen zwangsläufig festgelegten Platz in der abgebildeten Figur.

Das Parallelogramm ändert seine Ausrichtung, wenn es von einer auf die andere Seite gedreht wird, und ist damit der "Joker" im Tangram.

Die Beschäftigung mit dem Tangram ist ein idealer Weg, unser logisches Denken und gleichzeitig die räumlich-bildliche Vorstellung zu trainieren. Auch die Kreativität wird beim Lösen eines Tangram-Problems gefordert und geschult.

Gut gescannt Ist halb gelöst

Die Hauptschwierigkeiten sind bekannt: Der Parallelogramm-Joker, die kleineren Formen, die sich in den größeren verstecken, die größeren, die sich als kleinere tarnen. Dennoch ist die beste Strategie beim Auflösen einer Tangram-Silhouette immer noch das "Scannen" nach auffälligen Formen. Wenn es sie gibt, sind das zunächst einmal die frei liegenden Teile, die nicht in eine größere Form eingeschlossen sind. Auch die beiden großen Dreiecke lassen sich nicht so leicht verstecken. Es ist also nie verkehrt, sich zunächst nach der Position der beiden "Riesen" umzusehen. Bei ganz kniffligen Bildern muss man dann wohl systematischer vorgehen, entweder durch das Unterteilen in zunächst kleinere, dann schrittweise größere Teilflächen - oder einfach durch Ausprobieren ...

Zwei Lösungswege: Systematische Annäherung (A) - die große, "unübersichtliche" Fläche wird in kleinere Flächen aufgeteilt.
Versuch und Irrtum (B): Nachdem die "offensichtlichen" Felder besetzt sind, platziert man als nächstes die zwei großen Dreiecke.





-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antigone am 11. Februar 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tangram bedeutet, aus (meist bzw. in diesem Fall) sieben Holz-Plättchen Figuren nach einer Vorlage nachzulegen. Dieses Spiel aus Fernost ist nicht nur ein Denk-Sport für Groß und Klein, sondern wird auch in der neuropsychologischen Diagnostik und Intervention bei visuell-räumlichen und räumlich-konstruktiven Störungen eingesetzt. Hierbei wird zwar in erster Linie auf leichtere Figuren zurückgegriffen (wie sie beispielsweise in den EKN-Materialien für die Rehabilitation von Münßinger und Kerkhoff enthalten sind), aber zum Training nach ersten Erfahrungen mit den Tangram-Steinchen oder für "gesunde" Spieler ist dieses Spiel sehr gut geeignet.

Visuell-räumliche und räumlich-konstruktive Störungen treten oft nach rechtshemisphärischer Hirnschädigung auf (z. B. durch einen Schlaganfall) und äußern sich in Problemen beim Anziehen, Rollstuhlnavigieren, Zusammenfalten von Wäsche, Ablesen von Mengen und Plänen etc. Durch Tangram-Übungen wird beispielsweise der Abgleich zwischen einer Vorlage und einer eigenen Figur trainiert (Einsatz basaler visuell-räumlicher Leistungen/Wahrnehmungsleistungen wie Längen-, Größen- oder Winkelschätzung und Fähigkeit zur Größentransformation) sowie die (mentale) Untergliederung einer Gesamtfigur in verschiedene von der Form her vorgegebene Einzelfiguren (Fähigkeit, eine bestimmte Form (= Gestalterfassung) auf verschiedene Arten (= mentale Rotation) in den Gesamtkörper einzufügen und prüfen zu können, ob eine bestimmte Lösung möglich ist oder nicht (= Plausibilitätsprüfung)).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von johannes eichstätter am 21. Mai 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Set bietet alles Nötige für den Einstieg. Wer also einfach mal ausprobieren möchte, ob er an dem Legespiel Spaß hat, bekommt alles, was er braucht, und wenn es einem nicht gefällt, hat man wenig Geld ausgegeben. Das ist die Logik von Einsteigersets. Die Verlierer bei dieser Logik sind diejenigen, denen das Spiel viel Spaß macht, denn die wünschen sich schnell eine hochwertigere Ausgabe der Steine. Mit ihnen arbeitet man und hat sie beim Spielen ständig in der Hand, deswegen will man auf Dauer nicht mit so einem Holzbruch hantieren müssen, wie er in dem vorliegenden Set mitgeliefert wird.
Ich empfehle daher für den Einstieg, direkt ein hochwertiges Tangram zu kaufen und schließe mich der Empfehlung aus einer anderen Rezension an: die Steine sollten aus Holz aber dunkel lasiert sein - kein Naturholz! Das sieht irgendwann dreckig aus und im schlimmsten Fall splittert es sogar (war bei unserer Ausgabe leider der Fall). Und keine bunten Steine, damit man die Formen leichter wiedererkennt.
Die Muster kann man sich am Anfang einfach im Internet suchen (tanzzle.com bietet eine gigantische Fülle an Formen). Wenn man das Spiel öfter und vielleicht auch unterwegs machen möchte, kann man sich immer noch mit Literatur eindecken.
So hätte ich es im Nachhinein gerne gemacht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C.V. am 12. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Das Tangram ist eine super Sache und ich bereue den Kauf nicht eine Sekunde!
Am Anfang war es eine Herausforderung die sieben Holzstückchen wieder in die Schachtel zu bekommen ;-)
Mit der Zeit entwickelt man aber ein Auge für die verschiedenen Figuren, aber dennoch ist es eine schöne Herausforderung!
Die Qualität des Tangrams ist gut und das Buch ist echt genial!
Bin 100% mit dem Produkt zufrieden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bibi am 26. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Geschenkset eignet sich sehr gut für Einsteiger. Das aus Holz gefertigte Spiel wirkt hochwertig.
Das Buch dazu läd zum sofortigen Ausprobieren und knobeln ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dominic Höger am 2. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zum Knobeln ausreichend, aber die Holzstücke könnten besser (genauer) hergestellt werden. Die sind teilweise etwas schief gesägt. Für den normalen Gebrauch stört es aber nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nina Müffeler am 7. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein kultiges Spiel aus fernen Ländern. Macht einfach Spaß und ist auch individuell einsetzbar. Artikel ist wie beschrieben, mit vielen Vorlagen für Figuren und Holzformen inklusive.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
alles gut,alles gut,alles gut,alles gut,alles gut,alles gut,alles gut,alles gutalles gutalles gutalles gutalles gutalles gutalles gutalles gutalles gut,was soll man sonst dazu sagen,wenn alles passt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von sowu am 26. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Holzteile sind qualitativ ok. Für den geringen Preis inkl. Buch auf jeden Fall in Ordnung!
Die Rätsel unterscheiden sich in ihrer Schwierigkeit, was sehr gut ist, da es so nicht langweilig wird.
Schön wäre es gewesen, wenn es eine Einteilung in "leicht", "mittel" und "schwer" gäbe, ansonsten TOP!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden