Ratgeber Objektive

Tamron AF 70-200mm 2,8 Di... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 613,38
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: kg-computer-AGB-Widerrufsbelehrung
In den Einkaufswagen
EUR 626,10
+ EUR 4,99 Versandkosten
Verkauft von: DastroMedia
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tamron AF 70-200mm 2,8 Di SP Macro digitales Objektiv für Pentax
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tamron AF 70-200mm 2,8 Di SP Macro digitales Objektiv für Pentax

von Tamron

Preis: EUR 613,38 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
9 neu ab EUR 613,38
für Pentax
  • Das 70-200mm F/2,8 ergänzt das äußerst erfolgreiche Konzept des Tamron 28-75mm F/2,8 um den Telebereich bis 200mm
  • Erlaubt eine kurze Naheinstellgrenze von nur 0,95m im gesamten Brennweitenbereich, ein exzellenter Vergrößerungsmaßstab von 1:3,1 und ein hocheffizientes internes Fokussiersystem
  • An Kameras mit Vollformatsensoren wird der mittlere Telebereich von 70mm bis 200mm voll ausgenutzt
  • Kleinste Blende: 32
  • Kürzeste Einstellentfernung [m]: 0,95
EUR 613,38 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon.

Wird oft zusammen gekauft

Tamron AF 70-200mm 2,8 Di SP Macro digitales Objektiv für Pentax + Hoya HMC UV-Filter 77mm
Preis für beide: EUR 633,14

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Stil: für Pentax
  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber


Produktinformation

Stil: für Pentax
  • Größe und/oder Gewicht: 1 x 1 x 1 cm ; 1,3 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,9 Kg
  • Modellnummer: 5544
  • ASIN: B0013DAXZ0
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 27. Februar 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (111 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Stil: für Pentax

Das 70-200mm F/2,8 ergänzt das äußerst erfolgreiche Konzept des Tamron 28-75mm F/2,8 um den Telebereich bis 200mm. Wie schon beim preisgekrönten 28-75mm liegt auch bei diesem Objektiv das Augenmerk auf Top-Qualität kombiniert mit hoher Lichtstärke und Kompaktheit.

Trotz seiner geringen Abmessungen ist das 70-200mm vollgepackt mit Features, die stressfreies Fotografieren in allen Lagen erlaubt: eine kurze Naheinstellgrenze von nur 0,95m im gesamten Brennweitenbereich, ein exzellenter Vergrößerungsmaßstab von 1:3,1 und ein hocheffizientes internes Fokussiersystem.

An Kameras mit Vollformatsensoren wird der mittlere Telebereich von 70mm bis 200mm voll ausgenutzt, während sich für APS-C Sensoren ein rechnerischer Bereich von 109mm bis 310mm ergibt (bezogen auf den Bildwinkel des Vollformats)

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tenshi am 10. Juni 2014
Stil: für Canon Verifizierter Kauf
Hallo,

Ich war anfangs Skeptisch..
Ich wollte das 70-200 f2.8 gegen mein Canon f4 tauschen, da mir die Offenblende von f4 nicht ausreichte.

Anfangs ein klein wenig enttäuscht weil das Tamron bei Offenblende etwas sehr weich war doch jetzt glücklich.
Man muss wie schon einer schrieb das Objektiv kennen lernen um damit umzugehen.

Jetzt nach einigen FotoTagen möche ich es nimmer hergeben, es ist nicht so knackig scharf wie das Canon doch die 2.8er Offenblende lässt einfach mehr Spielraum und man bekommt Bilder, die man mit dem Canon nicht so realisieren hätte können.

Daher mein Fazit.

Wer knackschärfe bei gutem Wetter will greift zum Canon f4.
Wer ein allrounder sucht, mit dem man "leichten" Sport, Tiere und Portraitfotos auch bei schlechterem Licht fotografieren kann greift zum Tamron.
Und wer das nötige Kleingeld hat, auf Knackschärfe in jeder Lebenslage sucht ist mit dem Canon 2.8er gut bedient.

Ich bin zufrieden mit dem Tamron und kann es für diesen Preis auch wärmstens empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
108 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brother in Mind am 8. August 2008
Stil: für Canon
Das Tamron AF 70-200mm 2,8 Di SP Macro digitales Objektiv für Canon bietet eine ausgezeichnete Alternative für das entsprechende Canon-Original, wie das Canon EF 70-200 2.8 L USM, welches jedoch um einiges teurer ist.

Eine weitere Alternative wäre noch das Sigma 70-200mm 2,8 EX HSM II Macro APO DG Objektiv für Canon, das im Vergleich zum Tamron Objektiv über einen schnelleren und moderneren Autofokusmotor verfügt (ähnlich dem USM-Autofokus des Canon Objektivs) jedoch in der optischen Abbildungsleistung nicht ganz so optimal daher kommt - besonders im Nahbereich.

Ausgeliefert wird das Tamron so ziemlich komplett. Bis auf einen optionalen UV-Filter (77 mm), den man sich zum Schutz der Frontlinse zulegen sollte (Geschmacksache; die Meinungen gehen hierüber auseinander; dennoch empfehlenswert) ist im Lieferumfang ein gefütterter Weichbeutel, eine Streulichtblende (liebevoll, aber nicht korrekt als Gegenlichtblende (GeLi) bezeichnet) und eine abschraubbare Stativschelle enthalten. Letztere gehört nicht immer zur Standardausstattung bei Canon-Objektiven.

Das Objektiv ist relativ schwer (ca. 1.150 Gramm) und deshalb nicht unbedingt zum "Herumschleppen" geeignet. Es liegt aber gut in der Hand und ist ausgezeichnet ausbalanciert, wenn man es mit der Stativschelle auf ein stabiles Stativ schraubt oder klemmt. Auch gegen die Verarbeitung lässt sich nichts Negatives aussagen. Verwendet wurden hochwertige Kunststoffe für den Tubus; der Anschluss ist aus Metall und sitzt satt am Kameragehäuse.

Der Zoomring und der Fokusring sind angenehm breit dimensioniert und gummiert.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mark G. am 7. Februar 2015
Stil: für Nikon Verifizierter Kauf
Mein aktuelles Equipment: Nikon D5100, Kit Objektiv 18-55mm, Tamron 18-270mm, Nikkor 50mm (1.8), Nikkor 35mm, Nikkor 55-300mm und eben dieses Objektiv (diverses Zubehör wie Blitz etc. vorhanden).

Ich fotografiere seit 5 Jahren mit digitalen SLR`s mit Schwerpunkt Sport (Fußball, Kreisliga), Portrait und Landschaft und würde mich selber als ambitionierten Hobbyfotografen mit überschaubarem Budget bezeichnen.

Ich war auf der Suche nach einem lichtstarken Teleobjektiv zu einem bezahlbarem Preis und hab mich monatelang über das Tamron Objektiv in Foren und Tests informiert, wusste also genau, was ich warum zu welchem Preis bekommen würde.

Über Pluspunkte wurde schon fast alles gesagt, weshalb ich mich auf meine "Highlights" beschränken möchte:

+ Haptik und Verarbeitung (Erfahrungen in der Praxis bestätigen u.a., dass der Kunststoff extrem wertig verarbeitet ist --> Vorteil zur winterlichen Jahreszeit: Man friert nicht am Objektiv fest (im Vergleich zu Konkurrenzmodellen aus Metall).

+ Bildqualität ist umwerfend und die durchgehende Offenblende von 2.8 ist grandios, Landschaftaufnahmen, Portraits... einfach nur genial :-)

+ Autofokus reicht für die meisten Ansprüche locker aus ---> Mich nervt in diesem Zusammenhang, dass ich fast keine objektiven Aussagen dazu hier in den Bewertungen lesen konnte: "zu langsam", "nicht geeignet für Sportfotografie" usw. - Meine Fragen: Womit wurde das Objektiv verglichen? Mit mindestens doppelt so teuren Alternativen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
154 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von red-bull am 24. Januar 2009
Stil: für Nikon
Meine Rezension richtet sich vor allem an diejenigen, die sich nicht zwischen Tamron und dem Original Nikon entscheiden können. Vor allem Sorge haben, Geld zu vernichten, wenn sie sich erst ein günstiges Objektiv kaufen und dann unzufrieden sind und dann doch zum teuren Original wechseln, was dann unterm Strich teurer ist.
Ich habe das Obektiv für knapp 600 Euro erworben, also weniger als zum halben Preis gegenüber dem Nikon und ungefähr gleich auf mit dem Sigma. Ich benötige keinen Bildstabi, den habe ich beim Nikon auch nur selten bis garnicht genutzt. Natürlich ist das Objektiv nicht ganz so wertig verarbeitet wie das Nikon, aber es macht einen soliden und robusten Eindruck. Die Oberfläche ist relativ glatt und unempfindlich, was mir lieber ist als die EX-Oberfläche von Sigma. Die Objektivschelle ist schnell demontiert und läßt sich nach oben drehen, so dass sie nicht im Weg ist.
Von der Schärfe sehe ich keinen Unterschied zum Nikon. Es ist bereits bei 2.8 scharf, das war mir wichtig! So lassen sich Motive sehr gut freistellen. Der Zoomring läuft superleicht (fast ein Tick zu leicht). Der Schärfering läßt sich um manuell zu fokussieren nach hinten ziehen und ist ebenfalls leichtgängig. Beim Zurückschalten in AF klackt es ein bißchen lauter.
Der Autofokus ist im Vergleich zum Nikon natürlich langsamer, aber ich bin überzeugt trotzdem gute Bilder beim Supermoto, Motocross etc.. zu bekommen. Er ist auch lauter als das Nikon, aber kein Vergleich zu früheren Stangenantrieben. Bei gutem Licht sitzt der Fokus sofort, bei wenig Licht passiert es schonmal, dass der Punkt verpasst wird und die Schärfe einmal hinundher fokussiert wird.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen