Ratgeber Objektive

Tamron SP AF 60mm F/2.0 D... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 324,99
+ EUR 4,00 Versandkosten
Verkauft von: PHOTO UNIVERSAL
In den Einkaufswagen
EUR 354,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Foto Oehlmann
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II Macro 1:1 Objektiv für Canon
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II Macro 1:1 Objektiv für Canon

von Tamron
| 5 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 699,00
Preis: EUR 319,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 380,00 (54%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
26 neu ab EUR 319,00 1 gebraucht ab EUR 299,00
Canon
  • Länge:8 cm
  • Durchmesser:7.3 cm

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Tamron SP AF 60mm F/2.0 Di II Macro 1:1 Objektiv für Canon + Hama UV-Filter, coated, für Spiegelreflexkamera Objektiv 55 mm
Preis für beide: EUR 325,56

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Stil: Canon
  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

Stil: Canon
  • Größe und/oder Gewicht: 8 x 7,3 x 7,3 cm ; 399 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 599 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
  • Modellnummer: 60mm DI II Canon
  • ASIN: B002AAYYIW
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 18. Mai 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (99 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Stil: Canon

Objektivbau:10 Gruppe(n) / 14 Element(e), Blendenlamellen:7, Blendenöffnung:F/2.0, Besondere Funktionen:Makro, Für:SLR, 35 mm, Digital-SRL, Befestigungstyp:Canon EF, Min. Fokussierungsabstand:23 cm, Vergrößerung:1 / 1, Brennweite:60 mm, Typ:Makro-Objektiv, Filtergröße:55 mm, Max. Sichtwinkel:26.6 Grad, Zubehör im Lieferumfang:Gegenlichtblende, Staubhaube, Objektivdeckel

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G.W. am 29. September 2009
Stil: Nikon
Hallo,
die technischen Daten sind ja bekannt. Wie bei jedem Objektiv, kommt es auf den gewünschten Einsatzbereich an. Ob 60mm für Makroaufnahmen das richtige sind, muss jede/r für sich entscheiden. Mir reichen 60mm aus und ich wollte ein scharfes und lichtstarkes Makro-Objektiv haben, dass oberhalb meines AF-S35/1.8 und unterhalb von 90mm angesiedelt ist. Die 0.8 Unterschied zum Nikon 60/2.8 Micro ließen mich zum Tamron greifen, auch wenn mir noch keinen Testberichte bekannt waren, aber einige Bilder, z.B. unter [...] und dann Beispielbilder bei z.B. Canon oder Nikon, überzeugten mich. Ich bin nicht enttäuscht!

Zur Verarbeitung: Ich finde die gut.
Klein & kompakt an der D60. Kein Spiel im Fokusring und ein Metallbajonett. "Natürlich" Plastik-Tubus, aber da ich keine Objektive aus Metall besitze, bin ich Plastik gewohnt (es fässt sich wie der Kunststoff der D60 an).
Die Gegenlichtblende wirkt etwas "klapprig". Das Objektiv ist innenfokussiert, was mir ebenfalls wichtig war. Der AF Motor ist lauter und langsamer als vom AF-S 35/1.8 und Sigma 50-150/2.8 HSM II, aber schneller und leiser als vom Tamron 90/2.8 (ich hoffe, das hilft so weiter, habe keine Messmöglichkeiten). Einzig der Fokusring geht etwas "bremsend", d.h. beim manuellen Scharfstellen ist ein gewisser Anfangs-Widerstand zu überwinden.
Ein wirklicher Vorteil zum Tamron 90/2.8 ist die AF/MF Umstellung: Zum einen kann man in den AF eingreifen und zum anderen wird nicht am Objektiv durch einen Ring, sondern durch einen kleinen Schalter gewechselt. So kann komfortabel während des Fotografieren zwischen AF und MF gewechselt werden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Llewellyn709 TOP 1000 REZENSENT am 2. Januar 2011
Stil: Nikon
Seit ich das Tamron 60mm 2.0 Makro habe, freue ich mich jedesmal wieder, wenn ich es in die Hand nehme:

+ erstaunlich klein und leicht
+ kein ausfahrender Tubus, Innenfokussierung
+ minimale Fokusdistanz ab Frontlinse ca. 10cm (was sehr gut ist für so eine kurze Brennweite)
+ angenehm weiches Bokeh, ähnlich wie Tamron 90 2.8
+ bereits bei Offenblende ziemlich scharf
+ gleichzeitig als Portraitobjektiv nutzbar (dank 2.0 bessere Freistellung als bei üblichen 2.8er Makros)
+ relativ günstiger Preis
+ Tamron gibt bei Registrierung 5 Jahre(!) Garantie

o Verarbeitungsqualität durchschnittlich

- mäßig zuverlässiger Autofokus (Tamron-typisch)

Letzteres wiegt zum Glück nicht besonders schwer, ich zumindest stelle bei Makroaufnahmen sowieso manuell scharf. Bei Portraitaufnahmen unter ungünstigeren Lichtverhältnissen trifft der AF nicht 100%ig, dafür ziehe ich einen halben Stern ab.

Neulich habe ich das Tamron 60mm 2.0 mit dem Sigma 70mm 2.8 verglichen: Im Makrobereich empfinde ich beide als gleichwertig. Exzellente Schärfe.
Falls man es jedoch mal für andere Zwecke nutzen möchte, hat man mit dem Sigma ein Problem: Von f2.8 bis mindestens f4 äußerst krasse CA (ich hatte Bäume aufgenommen, die nackten Äste waren beim Sigma nicht braun oder grau, sondern bunt!) und überraschend unscharf, erst ab f5.6 wird es besser. Das Tamron bringt eine gleichmäßigere Leistung und ist bereits bei f2 etwa so scharf wie das Sigma erst bei F4 aufwärts. Das betrifft wie gesagt ausschließlich die Einstellung auf unendlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tom l. HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 28. November 2009
Stil: Sony
Von Pentax System kommend habe ich mich beim Umstieg für Sony entschieden. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, allerdings gab es auch gute Gründe das zu tun. Am Pentax Bajonett war eines meiner Lieblingsobjektive das DA 55/1.4. Dieses Objektiv hat mich schlichtweg begeistert und allein dieses Optik ist ein Grund sich Pentax genauer anzusehen. Nach dem Wechsel zu Sony war klar das etwas vergleichbares angeschafft werden musste. Leider geniesst das aktuelle Sony 50/1.4 allerdings nicht den besten Ruf. Zudem waren mir 50mm fast ein wenig zu kurz. Da mich das neue Tamron 60/2.0 SP interessierte habe ich es mir kurzerhand bestellt. Ich vertraute auf meine guten Erfahrungen mit Tamron Objektiven(90/2.8, 70-200/2.8 usw., ebenfalls hier rezensiert) und fand auch die Option, ein lichtstarkes 60er sowohl als Porträtlinse wie auch als Macro, mit der Option von 1:1 Abbildungen einsetzen zu können, verlockend.

Schon beim Auspacken wurden meine Erwartungen erfüllt. Wie gewohnt verwendet Tamron auch beim 60er ein Kunststoffgehäuse. Den Erschrockenen sei gesagt: Schon mein 70-200/2.8 und mein 90er/2.8 hatten selbiges ohne dabei billig zu wirken. Das Gehäuse ist sehr wertig verarbeitet und macht einen haptisch guten, vertrauenswürdigen Eindruck. Der große Vorteil dieser Konstruktion liegt im Gewicht. Das Tamron wiegt 400g. Wer einmal ein 70er Sigma mit einem 60er Tamron verglichen hat, weiß wovon ich rede. Das sind 150g unterschied. Der Fokussierring ist angenehm breit und mit einem griffigen Gummi bezogen. Nirgends ist ein Spiel zu bemerken. An der linken Gehäuseseite sitzt der AF Umschaltknopf (manuell oder automatisch). Beide Objektivdeckel sind hochwertig, zudem ist eine Streulichtblende im Lieferunfang enthalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen