oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Talking Heads 77
 
Größeres Bild
 

Talking Heads 77

1. September 2013 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:49
30
2
3:09
30
3
3:08
30
4
3:55
30
5
1:44
30
6
4:50
30
7
4:10
30
8
3:00
30
9
3:21
30
10
4:20
30
11
4:28

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. Januar 1987
  • Erscheinungstermin: 27. Januar 1987
  • Label: Warner Bros.
  • Copyright: 1977 Sire Records Company for the U.S. and WEA International Inc. for the world outside of the U.S.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 38:54
  • Genres:
  • ASIN: B00HA9YT5Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D on 26. März 2003
Format: Audio CD
Mitte der 70er war in den New Yorker Clubs der Teufel los. Neue, frische Bands sorgten dort für Furore und fegten die alten, amerikanischen Bands mühelos davon. Bands wie Television, Patti Smith Group, Richard Hell and the Voidoids waren schnell, revolutionär und frech. Hauptort war der New Yorker Club "CBGBs", dort spielten sie alle, auch die Talking Heads, eine junge Band um den schottischen Architektur-Studenten David Byrne. Gegründet zu Beginn der 70er unter dem Namen "The Artistics" waren Byrne und seine Kommilitonen und WG-Mitbewohner Chris Frantz und Tina Weymouth zunächst alles andere als eine Rock-Band. Erst als das Ex-Modern Lovers Jerry Harrison zu den dreien stieß, kam Leben in die Bude und die Talking Heads bekamen eine Struktur, einen Sound.
1977 erschien dann die erste, gleichnamige LP und wurde schnell zum Kritiker-Liebling. Mit dem neurotischen Alptraum "Psycho Killer" hatte die Platte sogar soetwas wie einen Hit. Doch alles in allem blieb die Platte ein Geheimtipp. Das hat sich bis heute nicht geändert, obwohl sie wohl zu den besten der Band gehört. Die Songs sind klar und verspielt, wirken naiv und frisch, haben aber textlich schon die Schärfe und Tiefe, die man von den großen Alben "Fear of Music" und dem Höhepunkt der Bandkarriere "Remain in Light" her kennt. "Who is it?" ist dadaistisch, "Pulled up" sozialkritisch bis zynisch und "The Book I read" lyrisch und verspielt. Alles in allem Frühwerke, die vertraut wirken, aber vorallem Lust auf mehr machen. Lust auf "More Songs about Buidlings and Food", dem zweiten Album schon ein Jahr später.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden