Zum Wunschzettel hinzufügen
Tales Between Reality and Madness [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Tales Between Reality and Madness [Explicit]

21. Dezember 2012 | Format: MP3

EUR 4,83 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:25
30
2
7:07
30
3
6:43
30
4
8:31
30
5
6:20
30
6
5:52
30
7
5:36

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. Dezember 2012
  • Erscheinungstermin: 21. Dezember 2012
  • Label: Aural Music
  • Copyright: 2013 aural music
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:34
  • Genres:
  • ASIN: B00ATS1HDM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.911 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Werner G. on 12. April 2013
Format: Audio CD
Die aktuellen Dreher von Amplifier und Long Distance Calling sind erst ein paar Wochen am Markt, doch nach der ersten Einwirkungsphase trau ich mich jetzt schon zu behaupten, dass sie mit ziemlicher Sicherheit am Jahresende nicht unter meinen persönlichen Top 10 Scheiben landen werden. Und dann fällt plötzlich wie aus dem Nichts ein Silberscheibchen zu meinen Händen, das mir komplett den Kopf verdreht hat. Neugierig geworden?

Wer bis dato mit Void Of Sleep ebenso noch keine Bekanntschaft gemacht hat, braucht sich nicht sonderlich wundern: "Tales Between Reality And Dreams" ist das Debüt dieses Quartetts aus der sagenumwobenen Stadt Ravenna. Zwar kann man den Stil der Norditaliener nicht 1:1 mit den beiden obigen vergleichen, was allerdings die psychedelische Komponente betrifft, gibt’s durchwegs Affinitäten. Void Of Sleep zelebrieren Heavy Metal, der gleichermaßen klassisch, doomig und psychedelisch angerührt ist. Meinetwegen nehmt auch das überstrapazierte Vokabular „Okkult“ mit herein, doch bitte bezeichnet Void Of Sleep zu keiner Sekunde als Trittbrettfahrer, denn dafür tönt das mir vorliegende Notenuniversum zu heilig. Etwas, was man heute nicht mehr an jeder Ecke findet.

Natürlich standen auch hier wieder einmal Black Sabbath Pate. Was die vier Jungs daraus gemacht haben, müsste in seiner Pracht sogar Tony Iommi und Co., die es ja noch einmal via "13" wissen wollen, deftig zwischen ihren deformierten Gelenken einfahren. "Blood On My Hands" nennt sich der schmeichelnde Opener, einer, der irgendwo zwischen aufgeputschten Down und späteren Dead Soul Tribe seine betörenden Schwingungen freisetzt und nicht zuletzt durch herrlich treibende Rhythmen unlimitiert Endorphine freisetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden