Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Taking Drugs to Make Music to Take
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Taking Drugs to Make Music to Take


Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 17,99 1 gebraucht ab EUR 24,04 1 Sammlerstück(e) ab EUR 39,95

Spacemen 3-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Spacemen 3-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Taking Drugs to Make Music to Take + Playing With Fire
Preis für beide: EUR 42,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. März 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Space Age (Cargo Records)
  • ASIN: B00004S8BL
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 208.711 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. The Sound Of Confusion
2. 2.35 (Version 1)
3. Losing Touch With My Mind
4. Amen
5. That's Just Fine (Vocal Version)
6. Come Down Easy
7. Mary Anne
8. Feel So Good
9. 2.35 (Feedback Version)
10. Hey Man
11. It's Allright
12. 2.35 (Version 2)
13. Things'll Never Be The Same
14. Transparent Radiation (Organ Version)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jeff am 10. August 2010
Format: Audio CD
Da hört man mal wieder wozu Drogen gut sein können. Die Scheibe ist wundervoll! Mit das Beste, was ich von Spacemen 3 je gehört habe, wenn nicht gar DAS Beste. Xmal besser als die Sound Of Confusion, dessen Songs auf Taking Drugs ja zum großen Teil in anderen Versionen zu hören sind. Taking Drugs ist quasi die geilere Sound Of Confusion plus ein paar coolen Sachen von der Perfect Prescription auch in anderen Versionen. Es handelt sich also auch um eine Mix-CD dessen Mix was neues ergibt. Die Wurzel aus Sound Of Confusion und Perfect Prescription sozuagen.

Lässige Psychosounds, lässige Rhythmen.

wonderful!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marco fleischhut am 11. November 2002
Format: Audio CD
Nachdem diese CD eigentlich nur eine wiederveröffentlichung des gleichnamigen Demos ist, bleibt eigentlich nur zu sagen, diverse veröffentlichungen sind hinzugekommen und S3 rocken in alter Manier wie immer! Kommt zwar nicht im layout auf die 5 Punkte/Sterne , aber die Muse ist einzigartig genieal und zeitlos schön. deshalb - volle punktezahl.Diese CD ist trotz voller Punkte nur was für Fans, die alles haben wollen bzw schon alles von s3 besitzen(so wie ich auch).
bleibt zu hoffen, das pete k. aka sonic boom mit dem s3-nachfolger spectrum eine Tour für 2003 unter dem Motto
"Songs the spacemen taught us" startet wie Ende 2001 schon in den USA.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias am 30. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für jeden, der wie ich bisher immer dachte: "Demo-Aufnahmen? Na, das ist doch nur was für freakige Fans", sei hinsichtlich dieser Zusammenstellung gesagt: "Irrtum!". Diese frühsten Versionen der Songs sind teilweise die einzig wahren, z.B. "Sound of Confusion" mit diesem unglaublichen Stampfbeat. Also: Verzichtet besser auf die "offiziellen" und bekannten Spacemen3-Alben, denn die sind zu zahm. Dieses Album und vielleicht noch "Dreamweapon", den entsprechenden Zustand psychodelischer Entspannung herstellen und dann... viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen